Darf mein Hund Joghurt fressen?

Eine der Fragen, die sich Hundebesitzer*innen häufig stellen, ist, ob ihr Hund Joghurt fressen darf. Finde es in diesem Artikel heraus!
Darf mein Hund Joghurt fressen?

Letzte Aktualisierung: 14. Mai 2022

Joghurt ist ein Lebensmittel, das aus Milch besteht. Diese ist sehr wichtig für einen Welpen, damit er sich richtig entwickeln kann. Bei den Hundefutter-Produkten, die im Handel erhältlich sind, gibt es eine Vielzahl von milchhaltigen Lebensmitteln und eines davon ist Joghurt. Aber darf oder sollte ein Hund Joghurt zu sich nehmen?

Viele Joghurts werden aus Kuhmilch hergestellt. Sie sind gleichzeitig ein gängiges Nahrungsmittel in Familien mit oder ohne Haustiere. Darf ein Hund also Joghurt fressen? Und wenn ja, wie sollte dieses Produkt für das Tier „gestaltet“ sein? Finde es in diesem Artikel heraus!

Was enthält Joghurt?

Joghurt ist ein Milchprodukt, das aus Kuhmilch durch einen Fermentationsprozess gewonnen wird. Bei diesem Prozess werden Bakterien der Gattungen Lactobacillus und Streptococcus eingesetzt, um eine vollständige Fermentierung zu erreichen. Die Fermentierung der Laktose zu Milchsäure verleiht dem Joghurt seinen Geschmack und seine Säure.

Viele Jahre lang galt Joghurt dank seiner gesunden Eigenschaften als Grundnahrungsmittel. Später entdeckte man, dass Joghurt günstig für die Darmsanierung sein kann.

Darf mein Hund Joghurt fressen?

Gesundheitliche Vorteile von Joghurt für Hunde

Ein Hund kann Joghurt fressen, solange bestimmte Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden, die wir später noch genauer erläutern werden. Gesundheitliche Vorteile für den Hund sind:

  • Joghurt versorgt den Hund mit Vitaminen B, C und E, sowie Kalzium, Magnesium, Kalium und Phosphor.
  • Die Milchsäure in probiotischen Joghurts trägt zur Gesundheit des Hundes bei.
  • Joghurt unterstützt den Verdauungsprozess und hilft, Symptome wie Durchfall und Verstopfung zu lindern.
  • Joghurt stärkt das Immunsystem, die Produktion von weißen Blutkörperchen wird dadurch angeregt.

Es ist jedoch immer wichtig, die Zustimmung des Tierarztes oder der Tierärztin einzuholen, ob dein Hund die Laktose im Joghurt verträgt.

Vielleicht ist auch folgender Artikel interessant für dich Künstliche Vitamine und Mineralstoffe bei der Hundeernährung

Wie du deinem Hund Joghurt gibst

Wenn dein Hund noch nie Joghurt probiert hat, versuche zunächst, ihm schrittweise kleine Portionen Joghurt zu verabreichen. Auf diese Weise wird der Hund mit dem Geschmack vertraut. Achte dann auf die Häufigkeit der Portionen, denn sie hängt vom Alter und der Größe des Hundes ab.

Sobald sich der Hund an den Geschmack von Joghurt gewöhnt hat, kannst du Rezepte mit Joghurt zubereiten. Eine kreative Kombination wäre beispielsweise Joghurt auf Hühnerfleischstücke ohne Salz zu streichen. Schließlich kann ein Hund ihn ein- bis zweimal pro Woche fressen. Lies weiter, um die richtige Menge in Erfahrung zu bringen, die vom Gewicht des Tieres abhängt.

Welchen Joghurt darf mein Hund fressen?

Zunächst eine Warnung: Hunde dürfen keine Joghurts fressen, die Zucker enthalten oder in irgendeiner Weise gesüßt sind, denn Zucker gehört zu den verbotenen Lebensmitteln für Hunde. Deshalb muss der Joghurt geschmacksneutral sein. Auch Joghurts mit Schokoladen- und Erdbeerstücken sind gefährlich für die Verdauung des Hundes.

Wenn du im Supermarkt einen Joghurt für deinen Hund kaufst, empfehlen wir griechischen Naturjoghurt, da er weder Laktose noch Zucker enthält. Er fördert die Verdauung eines Hundes und enthält außerdem Proteine, die Haut, Fell und Haare stärken.

Lesenswert ist auch folgender Artikel Fellpflege bei Hunden – Wichtige und praktische Tipps

Welche Menge wird empfohlen?

Wie wir dir bereits gesagt haben, hängt die Menge an Joghurt, die ein Hund zu sich nehmen darf, von seiner Größe und seinem Alter ab. Dennoch sollte Folgendes beachtet werden:

  1. Wenn der Hund zwischen 14 und 18 Kilogramm wiegt, kannst du ihm einen Löffel Joghurt geben.
  2. Wenn der Hund zwischen 20 und 28 Kilogramm wiegt, werden zwei Löffel gegeben.
  3. Wiegt der Hund 30 bis 38 Kilogramm, kann er 3 Löffel Joghurt bekommen.

Diese Mengen dürfen bis zu dreimal pro Woche gegeben werden. Der Tierarzt oder die Tierärztin kann jedoch eine genauere Einschätzung der gesunden Menge an Joghurt speziell für deinen Hund abgeben.

Darf mein Hund Joghurt fressen?

Gegenanzeigen

Ein Hund darf Joghurt zu sich nehmen. Jedoch nicht in allen Fällen, denn manche Hunde vertragen Laktose nicht, wodurch Joghurt für den Hund giftig wird. Wenn Hunde Joghurt zu sich nehmen, können sie daher anschließend unter Durchfall, Erbrechen, Darm- und Verdauungsproblemen leiden. Aus diesem Grund sollte Joghurt nur eine Nahrungsmittel-Ergänzung darstellen und wenn möglich, ausschließlich als Leckerbissen von Zeit zu Zeit gegeben werden.

This might interest you...
Rezept für Hunde: Joghurt- und Erdnussbutter-Pralinen
Deine Tiere
Lies auch diesen Artikel bei Deine Tiere
Rezept für Hunde: Joghurt- und Erdnussbutter-Pralinen

Bist du auf der Suche nach einem leckeren Rezept für Hunde? Probiere Joghurt- und Erdnussbutter-Pralinen aus. Dein Hund wird sie lieben.