Wie du deiner Katze Tricks beibringen kannst

6. August 2018
Nicht nur Hunde können lernen, Pfötchen zu geben oder zu apportieren. Wie du deiner Katze Tricks beibringen kannst, erfährst du hier!

Katzen können  Tricks erlernen, solange du bestimmten Regeln folgst. Es ist natürlich einfacher sie zu dressieren, wenn sie noch jung sind. Du kannst eine enge Beziehung von jungem Alter an aufbauen, indem du sie trainierst, um deiner Katze Tricks beibringen zu können.

Viele Leute glauben, dass Katzen nicht erziehbar sind und keine Tricks lernen können. Doch nicht nur Hunde können trainiert werden. Du kannst auch deiner Katze Tricks beibringen oder Befehle geben, die das Zusammenleben mit ihr verschönern werden. Willst du herausfinden, wie das geht?
Bevor du beginnst, musst du dir bewusst machen, dass du vor allem Geduld haben musst, wenn du deiner Katze etwas beibringen willst. Natürlich hat jede Katze ihren eigenen Kopf. Du musst geduldig sein und dich daran erinnern, dass eine junge Katze zu erziehen anders ist, als eine erwachsene. Bist du bereit?

Wie du deiner Katze Tricks beibringen kannst

Kannst du dir vorstellen, dass dir deine Katze die Pfote gibt, wenn du danach fragst? Nun, vielleicht kannst du ihr diesen und andere Tricks beibringen. Lies weiter und finde heraus wie!

Pfötchen geben

Wie du deiner Katze Tricks beibringen kannst - Pfötchen geben

Wir beginnen mit einem Trick, den alle Haustierbesitzer ihrem Tier beibringen wollen. Pfote geben, also deinem Tier quasi die Hand schütteln, kann dir viel Freude bereiten. Wir haben Hunde gesehen die es können, aber können Katzen das auch? Ja!

  • Wähle die richtige Zeit und den richtigen Ort. Vermeide Ablenkungen oder laute Geräusche, die das Tier ablenken oder gar nervös machen.
  • Wähle einen Befehl oder benutze einen Klicker (weitere Informationen darüber findest du unten). Entscheide dich welches Wort dein Befehl sein soll: es kann zum Beispiel „Pfote“, „Hallo“ oder „Hand“ sein.
  • Wähle eine Belohnung aus, die das Tier mag. Positive Bestätigung ist der beste Weg, ein Haustier zu trainieren. Eine Belohnung ist für deine Katze die beste Motivation zu gehorchen.
  • Schüttle ihre Pfote. Während du deiner Katze diesen Trick beibringst, benutze das Wort, das du ausgesucht hast oder den Klicker, damit das Tier beides verbindet.
  • Zeige ihr die Belohnung. Wenn du das Zauberwort sagst, nimm ihre Pfote und zeige die Belohung. Sie wird sie mit all dem assoziieren und bald schon lernen zu gehorchen.

Übe diese Schritte einige Tage lang, und tu es manchmal, ohne die Belohnung in deiner Hand zu haben. Die Katze wird mit der Zeit lernen, es instinktiv zu tun und zu verstehen, was du willst.

Lass sie kommen, wenn du nach ihr rufst

  • Suche ein Leckerchen zur Belohnung aus.
  • Zeige der Katze das Leckerchen, wenn du sie rufst, wie du es sonst auch tätest. Aber diesmal wird sie hören.
  • Benutze immer denselben „Befehl“, wenn du deine Katze rufst. Aber gib ihr nicht immer gleich die Belohnung. Lass sie sie riechen, dann beglückwünschst du sie fürs Kommen und gibst ihr die Belohung.
  • Wiederhole dies nicht zu oft. Tiere werden müde und gelangweilt, sie können sich nicht so lange konzentrieren. Deshalb sollte  die Trainingseinheiten kurz sein und Pausen enthalten, die doppelt so lang wie die Einheiten sind. Du wirst sehen, dass es funktioniert.

Apportieren

Wie du deiner Katze Tricks beibringen kannst - Apportieren

Bringe deiner Katze das Apportieren mit diesen simplen Schritten bei. Es ist einer der besten Tricks, die du einer Katze beibringen kannst.

  • Wähle ein Spielzeug aus, das deine Katze holen soll und zeige es ihr. Lass sie es riechen und erkennen.
  • Wirf es so weit du kannst. Nur wenige Katzen können dem Jagdtrieb widerstehen.
  • Sie wird es vermutlich nicht fangen, also musst du es holen gehen. Sollte sie es haben, nimm es ihr vorsichtig ab.
  • Gehe mit der Katze und dem Spielzeug zurück zum Startpunkt. Die Katze sollte wissen, dass du das Spielzeug hast.
  • Wenn du dies ein paar Mal wiederholst, sollte deine Katze mit der Zeit verstehen, was du von ihr willst.
Wenn du das Spielzeug noch einmal wirfst, motivierst du deine Katze, es zurückzubringen. Katzen mögen es, Dinge zu fangen und zu holen, und sie werden es öfter spielen wollen.

Einen Klicker benutzen

Wir haben bereits erwähnt, wie praktisch dieses Utensil ist. Es dient zur Hilfe der positiven Verstärkung. Das assoziiert ein bestimmtes Verhalten mit dem Geräusch, das es produziert und so kannst du deinem Ziel näher kommen.

Wenn du Belohnungen mit dem Klicker kombinierst, wirst du gute Resultate bekommen. Benutze es nur fürs Training. Wenn du es beim Spielen benutzt, wirst du das Tier verwirren und wirst unmöglich deiner Katze Tricks beibringen können.
Glaubst du jetzt, dass du einer Katze Tricks beibringen kannst? Hast du dir schon ein paar überlegt? Versuche es und beginne deine Katze zu trainieren!