Widerstandsfähiges Kauspielzeug für Hunde selbst basteln

25. März 2019
Mit Kauspielzeug kann man Hunden Befehle beibringen und ihren Jagdinstinkt befriedigen. Sie dienen außerdem auch zur Zahnpflege.

Kauspielzeug, das wir in Geschäften kaufen können, ist oft teuer und hält nicht lang. Deshalb entscheiden sich viele Hundebesitzer dazu, es selbst zu basteln und dazu Dinge zu verwenden, die sie zu Hause haben.

In diesem Artikel erklären wir dir, wie du widerstandsfähiges Kauspielzeug für Hunde selbst herstellen kannst.

Kauspielzeug, eine tolle Beschäftigung für unsere Fellnasen

In Fachgeschäften kann man jede Menge Gegenstände und Spielzeug für Hunde erhalten, doch Kauspielzeug funktioniert meistens am besten.

Warum? Weil sie unsere Vierbeiner nicht nur unterhalten, sondern wir sie auch dazu benutzen können, ihnen verschiedene Tricks oder Befehle beizubringen.

Ganz egal, welcher Rasse dein Hund angehört, es kann ein Boxer oder ein Pudel sein, doch diese Art von Spielzeug trainiert ihren Biss, einen Gegenstand festzuhalten und ihn wieder loszulassen, wenn sein Bezugsmensch ihm dies anordnet.

Natürlich ist es ebenfalls wunderbar dazu geeignet, etwas nachzurennen, wenn man es wirft, und es dem Bezugsmenschen anschließend wieder zurückzubringen.

Das Fang- und Bringspiel gleicht unseren Hund aus und bringt ihm Gehorsam bei.

Unser Lesetipp: Besitzergreifendes Verhalten mit Spielzeug bei Hunden vermeiden

Außerdem dient Kauspielzeug auch dazu, den Jagdinstinkt des Hundes auf spielerische Art und Weise zu befriedigen.

So kommen unsere Fellnasen erst gar nicht auf die Idee, unsere Möbel, Schuhe oder Kleidung zu zerfetzen. Das geschieht bei vielen Tieren, die den ganzen Tag allein verbringen.

Kauspielzeug stärkt die Kiefermuskeln, den Rücken und den Hals, es hält die Zähne sauber, entfernt Futterreste und fördert die Speichelproduktion, die das Maul von Zahnbelag befreit.

Boxer knabbert an Seil

Wie man Kauspielzeug für Hunde selbst herstellt

Es stimmt nicht, dass diese Art von Spielzeug die Aggressivität oder den Wettbewerbsgeist steigert.

Sollte sich unser Vierbeiner zu sehr beim Spiel erregen, dann bringen wir ihm am besten ein Ruhesignal bei oder hören einfach ein Weilchen auf, damit zu spielen.

Jetzt wo du über die Nutzen dieser Gegenstände informiert bist, ist es an der Zeit herauszufinden, wie man sie selbst bastelt. Du brauchst dafür nur eine Schere und einige alte T-Shirts oder Stoffreste, die du nicht mehr benutzt. 

  1. Schneide den Stoff in gleichlange Streifen. Hast du einen großen Hund, dann brauchst du 18 Streifen, für einen kleinen reicht die Hälfte aus. Es ist nur wichtig, dass du sie durch 3 teilen kannst (später findest du heraus, warum).
  2. Öffne jeden Streifen, sodass sie wie lange Seile aussehen.
  3. Nimm anschließend drei Stränge und mache damit einen Flechtezopf. Wiederhole danach diesen Prozess mit den weiteren Streifen. Binde die Streifen immer mit einem Knoten an jedem Ende fest.
  4. Nimm danach drei Zöpfe und mache damit einen größeren Flechtezopf. Hast du einen kleinen Hund, dann bist du jetzt schon fertig. Bei einem größeren, musst du diesen Vorgang weitere zwei Male wiederholen. Am Schluss hast du drei große Flechtzöpfe.
  5. Nimm diese jetzt und mache damit einen noch größeren. Denke auch daran, immer die Enden zu verknoten, und einige Stoffstränge lose raushängen zu lassen.
  6. Zeige deiner Fellnase ihr neues Kauspielzeug und fangt am besten gleich an, damit zu spielen. Ihr könnt zusammen in den Park gehen, oder es auf dem Hof ausprobieren. Es geht sogar im Wohnzimmer, sofern du ein wenig Platz hast.
Dackel trägt sein Kauspielzeug im Maul

Weitere Ideen für Kauspielzeug für Hunde

Abgesehen von dem Spielzeug aus altem Stoff gibt es noch einige weitere Ideen, die du ausprobieren kannst.

Lies auch: Kong, das neue Hundespielzeug gegen Langeweile

1. Spielzeug aus einer alten Flasche

Nimm eine Plastikflasche und entferne den Verschluss, den Ring und die Etikette. Zerdrücke die Flasche, bevor du sie deinem Hund gibst.

Gib allerdings darauf Acht, dass deine Fellnase sich beim Beißen nicht verletzt. Du kannst der Flasche eine alte Socke überziehen, damit sie ein wenig sicherer ist. 

2. Spielzeug mit Belohnung

Anstatt sie ganz platt zu drücken, kannst du sie auch nur ein wenig zerdrücken und mit ein paar Bröcken Futter, Hundekeksen oder einer anderen Belohnung füllen, die deinem Hund schmeckt und in der Flasche rasselt. Danach musst du dann aber den Deckel zudrehen!

3. Spielzeug aus einem alten Handtuch

Wenn du ein altes Handtuch hast, das du nicht mehr benutzt, dann kannst du dieses einrollen und an den Enden mit zwei Stoffstreifen festbinden. 

Wir raten dir allerdings bei allen Varianten, dass du das Spiel deines Hundes beaufsichtigst, damit es weder zu Unfällen noch Gefahrensituationen für deine Fellnase kommt.

FAGNANI, J. P., Barrera, G., & Bentosela, M. (2016). Control inhibitorio en perros domésticos:¿qué sabemos hasta ahora? Avances En Psicología Latinoamericana. https://doi.org/10.12804/apl34.3.2016.11