Die Stewardess und der Straβenhund

24. April 2018
Die Stewardess Olivia baute sofort eine Beziehung mit dem Tier auf, das ihre Liebkosungen gerne annahm.

Dies ist die Geschichte von Olivia und Rubio. Wie jede wahre Liebesgeschichte kennt sie weder Sprachen noch Grenzen. Sie ist eine deutsche Stewardess. Er, ein argentinischer Straßenhund. Sie trafen sich während der Arbeitsreise der Frau nach Buenos Aires. Heute lebt die Stewardess mit Rubio in Friesland, einem ländlichen Viertel westlich von Hamburg, und Rubio ist ein glückliches Haustier.

So lernten sich die Stewardess und der Straβenhund kennen

Alles begann im Oktober 2015, als die Stewardess im Hotel Puerto Madero ankam, wo sie sich aufhielt, wann immer sie die argentinische Hauptstadt als Ziel hatte. Dort fand die Frau am Eingang des Gebäudes einen streunenden Hund.

Die Stewardess Olivia baute sofort eine Beziehung zu dem Tier auf, das ihre Liebkosungen gerne annahm. Am nächsten Tag, als sie spazieren ging, sah sie, dass der Hund immer noch an der Tür des Hotels war, aber als er sie erkannte, begann er ihr zu folgen und sie gingen zusammen spazieren.

Als es Zeit war, sich zu verabschieden, dachte die Frau, sie würde ihren vierbeinigen Freund nie wieder sehen. Aber trotz ihrer Annahme war es kein Abschied, sondern ein auf Wiedersehen.

Damit du siehst, dass die Liebe zu einem Haustier keine Grenzen kennt, erzählen wir dir die Details der Geschichte von Rubio, dem argentinischen Straßenhund, der von Olivia, einer deutschen Stewardess, adoptiert wurde.

Ein hartnäckiger und treuer Straβenhund

Die Stewardess und der Straβenhund - Rubio in Friesland

Olivias Überraschung war groβ, als sie einige Zeit später in Buenos Aires sah, wie Rubio sie am Eingang desselben Hotels in Puerto Madero empfing.

Nach der Freude der Wiedervereinigung beschloss die Stewardess, ein Tierheim zu kontaktieren, um ein Zuhause für den Hund zu finden. Sie brachte ihn auch zu einem Tierarzt, um ihn untersuchen zu lassen, sorgte für die nötige Pflege und brachte seine Impfungen auf den neuesten Stand.

Durch das Tierheim wurde das Tier in ein vorübergehendes Zuhause gebracht, lief jedoch weg. Dann fand er Unterschlupf im Haus eines Menschen, der ihn liebte, aber schon eine Katze hatte. Und er konnte nicht mit der Katze auskommen. Nach diesen Nachrichten beschloss die Stewardess, die die Situation des Hundes aus Deutschland überwachte, ihn zu adoptieren.

Rubio, von Buenos Aires nach Friesland

Die Stewardess bat die Mitglieder des Tierheims, ihr mit den notwendigen Unterlagen zu helfen, damit Rubio ohne Probleme in sein neues Zuhause reisen konnte.

Nach etwa 20 Tagen verschiedener Verfahren, machte sich das Tier schließlich auf den Weg nach Europa, wo er von Olivias Freund am Frankfurter Flughafen empfangen wurde.

Die Tour ging weiter nach Friesland, wo Rubio Olivia wieder treffen sollte, jetzt in einer anderen Landschaft, aber mit dem gleichen Glück wie immer.

Wir hoffen auf viele glückliche Enden

Rubio ist jetzt das neue Mitglied des Hauses, das Olivia mit ihrem Freund und zwei anderen Hunden in Deutschland teilt.

Laut den Veröffentlichungen der Facebook-Seite der Stewardess sieht das Tier glücklich und gesund aus und spielt mit seinen neuen Hundefreunden in einem wunderschönen und blumigen Garten.

Hoffentlich dient diese Geschichte dazu, dass viele Rubios ihre Olivias treffen und die traurige Realität verlassener Tiere beginnt, sich zu verbessern.

Wenn du ein Haustier möchtest, adoptiere eins

Die Stewardess und der Straβenhund - Rubio zu Hause

Obwohl gezeigt wird, dass die Liebe zu einem Haustier keine Grenzen kennt, ist es auf jeden Fall nicht notwendig, bis ans Ende der Welt zu gehen, um eins zu adoptieren.

In deiner Nähe oder im nächsten Tierheim gibt es sicher viele Tiere, die ausgesetzt wurden und auf eine zweite Chance warten.

Wenn du dich also dazu entscheidest, der glückliche und verantungsvolle Besitzer eines lieben vierbeinigen Freundes zu werden, wählen die Adoption. Du wirst es nicht bereuen.

Auch interessant