Aktivitäten mit dem Hund - Ideen

Die Vorstellungskraft kennt keine Grenzen wenn es darum geht, sich eine Weile die Zeit mit dem besten Freund des Menschen zu vertreiben. Dabei sollte allerdings nie die Sicherheit des Tieres leiden! Vielfältigkeit ist außerdem der Schlüssel zu Spaß für Mensch und Fellnase.
Aktivitäten mit dem Hund - Ideen

Letzte Aktualisierung: 02. Juli 2021

Das Leben mit einem Hund zu teilen, ist eine wunderbare Erfahrung, die den Menschen mit Gefühlen füllt, die man nur schwer in Worte fassen kann. Aktivitäten mit dem Hund sind allerdings auch notwendig. Je variierter das Angebot, desto mehr Spaß haben sowohl Hund als auch Mensch.

Deshalb beschreiben wir dir in unserem heutigen Artikel ein paar Ideen für Aktivitäten mit dem Hund.

Aktivitäten mit dem Hund

Aktivitäten mit dem Hund zusammen durchzuführen, kann der Gesundheit beider Lebewesen zuträglich sein. Es ist nämlich eine Art, das Vertrauen und die Beziehung zueinander zu stärken.

Spaziergänge und Ballspiele gehören zu den klassischen Optionen, doch hast du dich schon mal gefragt, ob das deinem Hund auf Dauer nicht etwas langweilig wird?

Aktivitäten mit dem Hund

An und für sich ist es keine schlechte Idee, dieselben Aktivitäten zu wiederholen. Es wird jedoch zu einem Problem, wenn weder Hund noch Mensch besonders interessiert sind.

So geschieht es zum Beispiel, wenn wir immer dieselbe Route beim Spaziergang auswählen und dem Tier dabei keine neuen Aktivitäten oder Erfahrungen bieten.

Wenn du dich gerade angesprochen fühlst, dann wirst du schnell merken, wie viel Spaß ihr mit ein paar Alltagsgegenständen haben könnt. Manchmal braucht es nicht mal einen Gegenstand, um eine neue Aktivität mit dem Hund auzuführen.

Denke immer an die Sicherheit und das Wohlbefinden deiner Fellnase. Schließlich wollt ihr euch beide amüsieren. Achte also darauf, ihm nur Gegenstände und Materialien zur Verfügung zu stellen, die dem Vierbeiner keinen Schaden zufügen.

Einfache Ideen mit Alltagsgegenständen

Manchmal braucht man gar nicht viel Geld für ein Spielzeug auszugeben, das der Hund binnen kürzester Zeit doch nur zerstört.

Es reicht schon, ein wenig die eigene Kreativität anzustrengen, um einen Gegenstand in eine ganze Spielzeugstation zu verwandeln.

Dank des Internets gibt es heute eine schier endlose Reihe von Videos und Anleitungen zu selbst gebasteltem Hundespielzeug, das ihr beide lieben werdet.

Aktivitäten mit dem Hund: Stöckchen holen!

Toilettenpapierkarton kann zum Beispiel dazu dienen, deinem Hund Leckerli darin zu verstecken, oder du kannst es als “Stöckchen” benutzen. Es hängt alles nur von dir und eurer Vorstellungskraft ab.

Du kannst auch eine Art Ball machen, in dem du Leckerlis versteckst. Der Hund zerstört den Ball, um an seine Belohnung zu kommen und lernt dabei, was man fressen kann und was nicht.

Dieses Spiel hilft deinem Hund auch dabei, zu lernen, dass man nicht alles, was man auf der Straße findet, fressen kann.

Wenn du kein Interesse an dem selbst gemachten Spielzeug hast, dann versuch es doch mit anderen Elementen, wie vielleicht einer Kamera oder Wasser. Das kann auch ganz schön lustig sein!

Mit Wasser spielen

Wasser ist oft eines der Lieblingselemente unserer Hunde. Manchmal braucht man nur einen Wasserhahn etwas offen zu lassen und der Hund erledigt dann den Rest.

Wenn du jedoch mehr Dynamik in diese Aktivität bringen möchtest, dann kannst du den Wasserstrahl auch kontrollieren. 

Bewege ihn ein wenig von einem Ort zum anderen, damit der Hund den Wasserstrahl mit seiner Schnauze verfolgen kann, um weiter zu trinken.

Du kannst deinen Hund auch mit an den Strand oder einen See nehmen. Dort kann er sich im Wasser wälzen, springen und schwimmen.

Wenn du ihm Spielzeug ins Wasser wirfst, dann springt er bestimmt hinter diesem her. So schwimmt er und übt damit eine andere körperliche Aktivität aus.

Beachte allerdings, dass wir hier von öffentlichen Orten reden. Dein Hund muss also auch wissen, wie man sich richtig verhält. Wir wollen ja schließlich nicht, dass es zu Unannehmlichkeiten mit anderen kommt.

Mit einer Kamera spielen

Foto vom Hund

Unsere Hunde machen jeden Tag viele ulkige Dinge. Sie lieben es, wenn man sie dabei beobachtet. Deshalb kann ein Video schon eine schöne Aktivität sein.

Wenn du kein Fan von Videos bist, dann versuche es doch mal mit Fotos. Manche Hunde sind ganz schön fotogen, besonders wenn sie es erlauben, mit Accessoires beschmückt zu werden.

Wenn dein Hund damit kein Problem hat, dann ist es vielleicht Zeit für ein neues Outfit und eine Fotosession. Ganz bestimmt habt ihr dabei zusammen Spaß.

Welche weiteren Aktivitäten mit dem Hund gibt es?

  • Hundemassagen sind immer eine gute Idee. Glaub es oder nicht, es gibt tatsächlich professionelle Hundemasseure. Versuch es erst mal selbst und finde heraus, ob dein Hund es mag. Falls es dir möglich ist, dann mache doch einen Termin beim Hundemasseur aus. Das wird ihm bestimmt gefallen!
  • Ihr könnt auch zusammen singen. Versucht es mit einem Lied in einer hohen Tonlage. Glaubst du, ihr schafft es, ein ganzes Lied zusammen mitzusingen?
  • Warum nehmt ihr nicht Unterricht zusammen? Ihr könnt euch ja aussuchen, worum es geht, doch sicherlich werden diese Aktivitäten die Disziplin es Tieres verbessern und dich als Besitzer sicherer machen.

Es gibt noch weitere Ideen, die ihr zusammen ausprobieren könnt. Lasst die Alltagsmonotonie hinter euch, damit sowohl du als auch dein Hund eine Weile Spaß erlebt.