Frau rettet und adoptiert Elefantenbaby

· 31. März 2018
Das Elefantenbaby Moyo wäre fast gestorben, als es sich zusammen mit seiner Herde in einem Fluss befand. Es wurde vom Strom mitgerissen und von seiner Familie getrennt.

Viele haben aus Platzgründen keine Haustiere, doch unsere heutige Geschichte über ein Elefantenbaby zeigt, dass es immer Möglichkeiten gibt! Auch diese erstaunliche Geschiche von Moyo wurde über soziale Netzwerke bekannt.

Die wunderbare Geschichte von Moyo, dem Elefantenbaby

Elefanten und Elefantenbaby

Das Elefantenbaby Moyo wäre fast gestorben, als es sich zusammen mit seiner Herde in einem Fluss befand. Es wurde vom Strom mitgerissen und von seiner Familie getrennt.

Doch glücklicherweise konnte Moyo von der Gründerin der Reserve Wild is Life, Roxy Danckwerts, gerettet werden, die das Elefantenbaby adoptierte. Moyo begleitet sie jetzt auf allen Wegen, auch bei Hausarbeiten, und versucht, so gut wie möglich zu helfen.

Noch ein interessanter Artikel: Angeschossener Elefant sucht Hilfe bei Menschen

Anfangs war das nicht so schwierig, denn Moyo war noch klein und konnte sich überall in der Reserve gut bewegen, doch ein Jahr später ist das nicht mehr so einfach. Moyo ist inzwischen groß, möchte seiner „Mutter“ jedoch trotzdem überallhin folgen, doch das wird immer schwieriger.

Das Zusammenleben verläuft chaotisch, Gegenstände gehen zu Bruch und die Geduld wird täglich auf die Probe gestellt. Doch die gegenseitige Liebe zwischen menschlicher „Mutter“ und Elefant kennt keine Grenzen.

Bei seiner Geburt brachte Moyo über 100 kg auf die Waage. Er hat sich zwar wunderbar an sein neues Leben angepasst, doch er wird mehr Raum für sich benötigen, auch wenn die Liebe noch so groß ist.

Pflege eines Elefantenbabys

Elefanten benötigen eine ganz spezielle Pflege, bestimmte Nahrungsmittel und enorm viel Wasser (bis zu 200 L täglich), insbesondere bei heißen Temperaturen.

Afrikanische Elefanten sind weniger hitzeempfindlich als asiatische, da sie sich an die hohen Temperaturen ihrer Heimat angepasst haben.
Elefanten brauchen große Ruhe beim Trinken, um Streitereien oder aggressives Verhalten zu vermeiden. Das Trinkwasser mus die richtige Mineralstoffzusammensetzung aufweisen und darf nicht durch Rohre verschmutzt sein. Darüber hinaus benötigen sie Wasser für ihre Hygiene. Es ist nicht einfach, die große Menge an Wasser, die sie brauchen, täglich aufzubringen.
Die Haut eines Elefanten muss jeden Tag gepflegt werden, auch der Bereich hinter den Ohren. Die Stoßzähne müssen gereinigt werden, die Beine und auch der Bereich um die Augen. Die abgestorbenen Hautzellen im hinteren Bereich müssen entfernt werden, ansonsten dauert es sehr lange, bis sie von selbst abgestoßen werden.
Nach dem Bad sollte der Elefant am besten schnell abgetrocknet werden, damit es ihn nicht friert.
Entdecke auch diesen Artikel: Was ist ein Karakal?

Ernährung eines Elefantenbabys

Elefant und Elefantenbaby

Um ein Elefantenbaby zu ernähren, verwendet man am besten eine große Flasche mit einer Mischung aus fettarmer Milch und Kokosöl. Anfangs muss das Elefantenbaby alle drei Stunden gefüttert werden, doch mit der Zeit reichen drei tägliche Fütterungen. Das Elefantenbaby frisst dazu immer mehr Pflanzen. Es benötigt drei Jahre lang Milch und fünf Jahre lang Kokosöl.

Hast du diesen Artikel schon gelesen? Die Vorteile von Olivenöl für Haustiere

Ein Elefantenbaby benötigt sehr viel Aufmerksamkeit, Kontakt und Zärtlichkeit. Man muss immer für es da sein, ihm Wasser geben, mit ihm spielen und liebevoll und spielerisch mit ihm kämpfen usw.

In der Nacht empfiehlt es sich, das Elefantenbaby mit einer großen, rauen Decke zu schützen, die der Haut der Mutter ähnlich ist. Bis zu einem Alter von zwei Jahren ist es gut, bei dem Tier zu schlafen.

Auch die Sozialisierung ist sehr wichtig: Das Elefantenbaby muss lernen, sich mit Artgenossen zu verständigen. Wilde Elefantenhorden akzeptieren fremde Elefantenbabys meist sehr gut, denn es handelt sich um sehr gesellige Tiere.

Noch ein interessanter Artikel bevor du gehst: Autistisches Mädchen und Katze: wunderbare Beziehung!