Wozu dienen die Tasthaare von Hunden?

Die Tasthaare ermöglichen es Hunden beispielsweise, sich in der Nacht besser zurechtzufinden. Wenn diese Haare abgeschnitten werden, verlieren die Fellnasen bestimmte Fähigkeiten, was zu Unsicherheit führen kann. 

Hast du dich schon einmal gefragt, wozu die Tasthaare deines Hundes dienen? Sie haben verschiedene sehr interessante Funktionen, über die wir heute berichten. Lies weiter, um mehr darüber zu erfahren. 

Die Wichtigkeit der Tasthaare von Hunden

Oft werden die Tasthaare von Hunden abgeschnitten, was zwar nicht gefährlich ist, dem Vierbeiner jedoch nichts Gutes tut. Die Schnurrbarthaare werden auch als Vibrissen bezeichnet und verleihen dem Tier einen „sechsten Sinn“. Ohne sie verliert der Hund gewisse Fähigkeiten, die für ihn sehr wichtig und nützlich sind.

Die Vibrissen sind viel fester in der Haut des Hundes verankert als die restlichen Haare. Sie sind auch doppelt so dick und stechen deutlich hervor. Die Tasthaare sind nicht nur im Schnurrbartbereich, sondern auch in der Nähe der Augen und anderen Gesichtsbereichen zu finden.

Die Vibrissen sind für die Wahrnehmungsfähigkeit des Hundes sehr wichtig, er kann damit seine Umwelt erkunden. Vergiss nicht, dass die Fellnase die Welt anders als wir selbst wahrnimmt.

Eine weitere Funktion ist sehr wichtig: Hunde haben keine Wimpern, doch die Vibrissen helfen ihnen, die Augen vor Fremdkörpern zu schützen!

Hast du diesen Artikel schon gelesen? Hund mit Durchfall: Welches Futter wird empfohlen?

Wozu verwenden Hunde ihre Tasthaare?

Wir möchten anschließend etwas näher darauf eingehen, wie die Tasthaare Hunden helfen, ihre Umwelt wahrzunehmen. Sie können damit Informationen erfassen und Distanzen messen. Man kann die Vibrissen mit den Antennen der Insekten vergleichen. Die Vierbeiner können damit viel über die Beschaffenheit und Form eines Gegenstandes herausfinden.

Wenn man die Vibrissen des Hundes leicht berührt, schließt das Tier in der Regel das Auge der gleichen Gesichtshälfte und dreht seinen Kopf, um sich zu schützen. Der Kontakt mit den Tasthaaren wirkt sich direkt auf andere Körperteile des Hundes aus.

Lesetipp: Wie oft am Tag muss ein Hund gefüttert werden?

Tasthaare und Hundeschnauze

Manche Hundepfleger empfehlen, bei bestimmten Rassen die Vibrissen zu kürzen, doch damit wird der Hund in seinen Fähigkeiten eingeschränkt. Du solltest an das Wohlbefinden deines Hundes denken, bevor du die Entscheidung triffst, die Tasthaare abzuschneiden. 

Durch das Kürzen der Vibrissen kann der Hund schüchterner und ängstlicher werden, darüber hinaus verliert er oft an Selbstsicherheit. Möglicherweise bewegt er sich eigenartig, denn es fehlt ihm eine wichtige Wahrnehmungsmöglichkeit!

Warum reagieren die Tasthaare des Hundes auf Berührung?

Nicht nur im Gesicht befinden sich Tasthaare. Auch über den ganzen Körper verteilt verfügt ein Hund über spezielle Haare mit Tast-Rezeptoren. Diese nehmen Berührungen auf und leiten sie über die Rezeptoren an die Haarfollikel weiter.

Entdecke auch diesen Artikel: Autofahrt mit Hund: Sicherheitsgurt nicht vergessen!

Tasthaare ermöglichen Hunden die Wahrnehmung ihrer Umwelt

Da diese Tasthaare fest in der Haut verankert sind, entsteht durch den Kontakt ein Reiz, der auf den Körper übertragen wird und einen Reflex produziert.

Diese Wahrnehmungsfähigkeit ist auch in der Dunkelheit sehr wichtig, denn damit können Distanzen zu Objekten erkannt werden. Du hast sicher bereits beobachtet, dass dein Hund auch bei Dunkelheit keine Probleme hat, sich durch das Haus zu bewegen. Du selbst bist nicht fähig einen Schritt zu tun, ohne gegen einen Gegenstand zu stoßen.

Durch die Bewegung von Luftwirbeln, die auf die Vibrissen stoßen, kann der Hund Hindernisse erkennen. So können sich auch blinde Fellnasen sicher bewegen, ohne auf Gegenstände zu stoßen.

Noch ein interessanter Artikel bevor du gehst: Wie kann ein Hund die Trauer um ein anderes Haustier überwinden?

Wie anfangs erwähnt, sind die Tasthaare für einen Hund sehr wichtig. Es handelt sich um eine Art Frühwarnsystem zum Schutz vor Zusammenstößen. Gleichzeitig werden damit die Augen vor Verletzungen bewahrt. Es gibt also keinen Grund, die Vibrissen zu schneiden!

Kategorien: Gesundheit Tags:
Auch interessant