Wie vertreibt man Wildschweine?

Um Wildschweine abzuwehren, kannst du mit Warnlautgeräten arbeiten, die störende Frequenzen aussenden. Weiterhin kannst du Vergrämungsmittel, Zäune oder ungefährliche Hilfsmittel einsetzen.
Wie vertreibt man Wildschweine?

Letzte Aktualisierung: 05. November 2021

Ob sie deine Ernte, deinen Kompost oder Müll fressen oder Löcher in deinem Garten graben – vielleicht möchtest du wissen, wie du Wildschweine vertreiben kannst. Die Begegnung mit einem dieser Säugetiere von Angesicht zu Angesicht (vor allem, wenn es sich um ein Weibchen mit Frischlingen handelt) kann darüber hinaus zu unangenehmen Zusammenstößen führen, wenn man nicht weiß, was zu tun ist.

Deshalb findest du in diesem Artikel die effektivsten Techniken, um zu verhindern, dass diese Tiere auf dein Grundstück gelangen. Zusätzlich geben wir dir Informationen über die Tierart an die Hand. Wenn du nämlich ein bisschen mehr über Wildschweine weißt, kannst du deine Vorgehensweise noch wirksamer gestalten. Lies weiter!

Die Merkmale von Wildschweinen

Das Wildschwein (Sus scrofa) ist ein Säugetier, das zur Familie Suidae und zur Gattung Sus gehört. Es findet sich in einer großen Bandbreite von Lebensräumen wieder: Grassavannen, Wälder, landwirtschaftliche Flächen, Buschland und Sümpfe. In Deutschland lebt das Schwarzwild hauptsächlich im Laub- und Mischwald mit einem hohen Vorkommen von Eichen und Buchen. Obwohl Wildschweine witterungsunempfindliche Tiere sind, meiden sie Regionen mit hohen oder sehr niedrigen Temperaturen.

Wildschweine sind Allesfresser. Sie ernähren sich überwiegend pflanzlich; insbesondere fressen sie Früchte, Baumsamen, Nüsse, Wurzeln und Pflanzen. Man weiß auch, dass sie Vogeleier, Aas, kleine Nagetiere und wirbellose Tiere fressen. Sie verhalten sich opportunistisch, was die Wahl ihrer Nahrung angeht und variieren ihre Ernährung je nach Verfügbarkeit des jeweiligen Futters.

Dieser Artikel könnte auch interessant sein: Die Domestizierung der Schweine

Das Wildschwein lebt in Mutterfamilien, in denen das Leitweibchen führt, oder in Gruppen vorjähriger Tiere zusammen. Diese „Rotten“ bestehen aus miteinander verwandten Weibchen (Mütter, Töchter, Tanten) und können mehr als 100 Individuen umfassen, obwohl sie meistens aus nicht mehr als 20 Tieren bestehen. Männchen hingegen sind Einzelgänger und bleiben nur über die Paarungszeit lose in einer Gruppe, wenn sie die Geschlechtsreife erreichen.

Wildschweine können sich zu jeder Zeit des Jahres fortpflanzen, entscheidend sind die klimatischen Bedingungen im jeweiligen Lebensraum. In Mitteleuropa beginnt die Paarungszeit zumeist im November und endet im Januar oder Februar. Die Trächtigkeit dauert zwischen 108 und 120 Tagen und jeder Wurf besteht aus 5 bis 6 Frischlingen. Die Aufzucht der Jungen wird von den Weibchen übernommen, da die Männchen polygyn sind (sie pflanzen sich mit mehr als einem Weibchen fort) und dazu neigen, die Rotte nach der Paarungszeit zu verlassen.

Wie vertreibt man Wildschweine.
Wildschweine können zoonotisch eine Vielzahl von Parasiten übertragen, darunter Fadenwürmer (Trichinella spiralis), Toxoplasmose (Toxoplasma gondii) und Zecken.

Wie man Wildschweine abwehrt

In Ländern, in denen Wildschweine eingebürgert wurden (beispielsweise in den Vereinigten Staaten, Argentinien, Australien), schaden sie einheimischen Arten, da sie deren Jungtiere töten oder die Wachstumskapazität der Bäume, in denen sie umherstreifen, hemmen. Außerdem hindert das stark territoriale Verhalten des Schwarzwilds andere Tiere daran, sich im gleichen Lebensraum zu entfalten.

Durch den Einfluss des Menschen, der dafür sorgte, dass Wildschweine eingebürgert wurden, können die Tiere in andere Populationen, Anbauflächen oder landwirtschaftliche Betriebe eindringen. Aufgrund ihrer Fortpflanzungsfreudigkeit und ihrer Fressgewohnheiten können sie die landwirtschaftlichen Flächen, auf denen sie sich aufhalten, leicht beschädigen. Da sie sehr gerne nach Würmern und Wurzeln wühlen, verderben sie oft Anbauflächen mit Jungsaat.

Aufgrund der Schäden, die sie verursachen, listen wir im Folgenden die effektivsten Methoden auf, mit denen man Wildschweine verjagen kann. Am besten wendest du nicht alle Methoden gleichzeitig an, sondern der Reihe nach. Wildschweine sind sehr intelligente Tiere und lernen mit der Zeit, dass einige der akustischen Reize, mit denen du sie erschreckst, keine wirkliche Gefahr für sie darstellen.

Geräusche und Ultraschall

Wildschweine verlassen sich stark auf ihr Gehör. Ihr Hörbereich liegt zwischen 42 und 40.500 Hertz. Eine Möglichkeit, sie fernzuhalten, ist der Einsatz von Ultraschallabwehranlagen. Sie werden in Kombination mit Lautsprechern verkauft, die du an deiner Grundstücksgrenze aufstellen kannst. Die meisten lassen sich programmieren, sodass sie in regelmäßigen Abständen losgehen.

Eine billigere Möglichkeit wäre, Geräusche aufzunehmen und dort abzuspielen, wo Wildschweine durch dein Grundstück wandern. Am effektivsten ist leider eine Geräuschkulisse, die mit dem Menschen zu tun hat, z. B. Hundegebell, Gewehrschüsse oder menschliche Unterhaltungen. Auch Warnlaute der Wildschweine selbst können abgespielt werden.

Wildschweine mit Geruchsabwehrmitteln vertreiben

Wildschweine haben auch einen ausgeprägten Geruchssinn. Es gibt viele Möglichkeiten, sie durch Gerüche zu verjagen: Verteile menschliche Haarbüschel in der Gegend (man kann den Friseur darauf ansprechen) oder kaufe z.B. synthetischen Wolfsurin und bringe ihn aus.

Alternativ kannst du spezielles Futter zu kaufen, zum Beispiel Wildrepell, um Wildschweine zu verscheuchen. Es ist nicht giftig für sie, und wenn sie es fressen und merken, dass es einen abstoßenden Geschmack hat, werden sie dein Grundstück in Zukunft meiden. Du kannst Vergrämungsmittel auch zu Hause aus Getreide und etwas Pflanzenöl mit unangenehmem Geschmack selbst herstellen: Achte allerdings darauf, die Tiere damit nicht zu vergiften.

Hausmittel

Es gibt einige traditionelle Methoden, die in kleinerem Umfang nützlich sein können, wie zum Beispiel in Gärten oder städtischen Gebieten.

  • Wenn deine Mülltonne draußen steht, achte stets darauf, dass der Deckel geschlossen bzw. abgeschlossen ist. Auf diese Weise lockst du Wildschweine nicht mit Gerüchen an.
  • Sammle Fallobst ein; Wildschweine mögen es sehr gerne.
  • Hänge Plastiktüten oder Kunststoffbänder auf, die im Wind flattern; dieses Geräusch ist für Schwarzwild unangenehm.
  • Achte darauf, dass deine Haustiere nachts im Haus sind, denn zu dieser Tageszeit nähern sich Wildschweine häufig menschlichen Grundstücken.
  • Setze Ton-Aufnahmen und akustischen Wildschwein-Schreck an den Stellen ein, wo sich die Wildschweine bevorzugt aufhalten.

Zäune

Physikalische Barrieren sind auf lange Sicht die effektivste Option. Du kannst sie auch einsetzen, um Wildschweinen den Zugang zu Straßen zu verwehren und damit helfen, Unfälle zu vermeiden. Stabile Zäune, die witterungsbeständig sind, können – richtig eingesetzt – verhindern, dass Schwarzwild und andere Tiere, wie Kaninchen oder Raubtiere, kreuzen. Für deinen eigenen Garten empfehlen wir, Elektrozähne aufzustellen.

Wie vertreibt man Wildschweine?
Wenn du die Tiere nach wie vor in deinem Umfeld entdeckst, kannst du eines der oben genannten Abschreckungsmittel einsetzen.

Wende niemals Gewalt an

Obwohl diese Säugetiere in landwirtschaftlichen Betrieben und auf Anbauflächen großen Schaden anrichten können, ist es wichtig, stets auf einen respektvollen Umgang und abschreckende Methoden zu setzen, anstatt die Tiere zu verletzen. Wildschweine haben Angst vor Menschen und kommen nur auf deren Grundstück, wenn sie dort etwas Besseres finden als in ihrem natürlichen Lebensraum. Eine friedliche Koexistenz mit Schwarzwild ist durchaus möglich.

Ein Tier ohne Jagdschein zu erlegen, ist nicht nur unethisch, sondern auch illegal. Selbst wenn es nur aus Angst vor einer Anzeige oder der damit verbundenen Geldstrafe geschieht: Wende niemals Gewalt an, wenn du ein Lebewesen vertreiben willst. In vielen Ökosystemen sind die wahren Eindringlinge die Menschen.

Es könnte dich interessieren ...
Weißt du, welche Tiere im Schwarzwald leben?
Deine Tiere
Lies auch diesen Artikel bei Deine Tiere
Weißt du, welche Tiere im Schwarzwald leben?

Der Schwarzwald liegt in Süddeutschland und beheimatet endemische Tiere, die typisch für das europäische Waldklima sind. Wissenswerte Informationen...



  • Sus scrofa (wild boar). (s. f.). Animal Diversity Web. Recuperado 6 de septiembre de 2021, de https://animaldiversity.org/accounts/Sus_scrofa/
  • Cahill, S., Llimona, F., Cabaneros, L., & Calomardo, F. (2012). Characteristics of wild boar (Sus scrofa) habituation to urban areas in the Collserola Natural Park (Barcelona) and comparison with other locations. Animal Biodiversity and Conservation35(2), 221-233.