Was fressen Wespen?

Wespen sind für ihren lästigen Stich bekannt, aber ihre Biologie und ihr Lebenszyklus sind noch viel überraschender. Willst du wissen, wovon sie sich ernähren?
Was fressen Wespen?
Sara González Juárez

Geschrieben und geprüft von der Psychologe Sara González Juárez.

Letzte Aktualisierung: 14. Oktober 2022

Diese Hautflügler sind für die einen so angsteinflößend, wie sie für die anderen faszinierend sind. Sie von anderen fliegenden wirbellosen Tieren wie Bienen zu unterscheiden, kann mit bloßem Auge (oder in vollem Flug) schwierig sein, aber einer der großen Unterschiede besteht darin, was Wespen im Vergleich zu anderen Arten fressen.

In diesem Artikel findest du die bekanntesten Merkmale und Arten von Wespen, wobei wir einen besonderen Schwerpunkt auf ihre Ernährung legen. Wie so oft bei solchen Insekten gilt auch hier: Wer sie besser kennt, hat weniger Angst vor ihnen. Wenn du nichts dagegen hast, dass Wespen über deinem Essen schwirren, findest du hier noch mehr Gründe, sie zu lieben.

Merkmale von Wespen

Wespen sind Insekten, die zur Ordnung der Hautflügler (Hymenoptera) und zur Unterordnung Apocrita gehören. Ihr Körper ist in drei Abschnitte unterteilt: Kopf, Thorax und Hinterleib. Am Ende dieses letzten Abschnitts haben sie einen Stachel, der neurotoxisches Gift injiziert. Dieses ruft eine schnelle Immunreaktion hervor.

Wespen können mehr als einmal stechen, und ihr Gift enthält ein Pheromon, das andere Wespen anlockt. Ihr Mechanismus beim Stechen unterscheidet sich von dem der Bienen, denn letztere verlieren beim Stich einen Teil ihres Körpers und sterben nach dem Angriff. Stattdessen können Wespen sicher in ihr Nest zurückkehren.

Wo haben sich Wespen bisher verbreitet?

Die Verbreitung der Insekten aus der Familie der Vespidae erstreckt sich fast über die ganze Welt, sowohl in naturnahen Gebieten als auch in Städten. In der Regel bevorzugen sie warme und gemäßigte Umgebungen, denn mit Beginn der kalten Jahreszeit sterben sie entweder oder halten Winterschlaf.

Viele der Wespenarten sind eusozial, das heißt, sie leben in Nestern, in denen die Aufgaben aufgeteilt sind und eine Königin für die Fortpflanzung zuständig ist. Andere sind einzelgängerische und dezentrale Populationen, die aus fruchtbaren Weibchen bestehen, die sich fortpflanzen können, ohne Kolonien zu bilden, wie zum Beispiel die Haus-Feldwespe (Polistes dominula).

Die Nester der Wespen bestehen aus Zellulose, im Gegensatz zu denen der Bienen, die aus Wachs bestehen. Deshalb ist es falsch, von “Wespennestern” zu sprechen.

Was fressen Wespen?

Arten von Wespen

Es gibt viele Wespenarten auf der ganzen Welt. Die zahlreichsten und in von Menschen bewohnten Umgebungen leicht zu beobachtenden Arten sind jedoch die folgenden:

  • Gemeine Wespe (Vespula vulgaris): Diese Art ist leicht an ihrem schwarzen Körper mit gelben Streifen zu erkennen. Sie lebt in Bäumen und Sträuchern, aber in städtischen Umgebungen bevorzugt sie Mauern und Häuserecken. Sie ist eusozial und legt Nester an.
  • Asiatische Faltenwespe (Vespa velutina): Diese Hornissenart ist groß und kann bis zu 3,5 Zentimeter lang werden. Ihr Körper ist am Hinterleib schwarz, aber die Beine sind gelb. Sie wurde in mehreren europäischen Ländern als invasive Art eingeschleppt und ihr Stich ist aufgrund der großen Menge an Gift, die sie injiziert, gefährlich.
  • Haus-Feldwespe (Polistes dominula): Sie ist leicht an ihren langen Hinterbeinen zu erkennen, die beim Fliegen herabhängen. Sie ist einzelgängerisch und baut Nester aus Zellulose, in die sie ihre Eier ablegt.
  • Deutsche Wespe (Vespula germanica): Trotz ihres Namens handelt es sich um eine Art, die in Afrika beheimatet ist und sich im Rest der Welt verbreitet hat. Sie ist komplett schwarz, mit Ausnahme des Hinterleibs und der Beine, die gelb sind.
  • Hornisse (Vespa crabro): Dies ist eine große Art, denn die Arbeiterinnen können bis zu 25 Millimeter lang werden. Sie sind eher orangefarben und ihre Flügel sind rötlich. Trotz ihres einschüchternden Aussehens sind Hornissen friedlicher als kleinere Arten und greifen nur an, um das Nest oder sich selbst zu verteidigen.

Nachdem du nun mehr über die verschiedenen Arten weißt, kannst du herausfinden, was Wespen fressen. Obwohl man sie leicht in der Nähe von heruntergefallenen Früchten oder Resten eines Picknicks sehen kann, ist die Sache etwas komplexer, als es auf den ersten Blick scheint. Schauen wir uns das etwas genauer an.

Lesenswert ist auch folgender Artikel Bienenprodukte sind auch für Hunde gesund!

Was fressen Wespen?

Die Art und das Lebensstadium sind zwei Aspekte, die berücksichtigt werden müssen, wenn man wissen will, was Wespen fressen. Erwachsene Exemplare sind in der Regel Allesfresser und ernähren sich von Fallobst, anderen Insekten und sogar von Aas. Die solitären Wespen, die ihre Larven füttern müssen, neigen zu einem eher räuberischen Verhalten, da sie kleine Insekten für ihren Nachwuchs jagen.

Mit anderen Worten: Wespenlarven brauchen Eiweißmaterial, um zu wachsen und sich zu entwickeln, denn sie müssen sich verpuppen und zu funktionsfähigen adulten Tieren werden. Deshalb ist es normal, dass die geflügelten Exemplare Fleischstücke herausbeißen oder tote Insekten “zerstückeln” und zum Nest bringen. Aufgrund ihrer räuberischen Natur sind sie ausgezeichnete Schädlingsbekämpfer.

Außergewöhnliche Wespenarten und ihr Nutzen

Andererseits gibt es parasitische Wespenarten, die ihre Eier in andere Insekten legen, damit sich die Larven nach dem Schlüpfen von ihnen ernähren können. Ein kurioser Fall dieser Art der Fortpflanzung ist die Juwelwespe (Ampulex compressa), die Kakerlaken mit ihrem Gift”zombifiziert“. Auf diese Weise kann sie die Kakerlake an einen sicheren Ort zu bringen, an dem sich die Larven nach dem Schlüpfen ernähren können.

Viele Arten der Gattung Vespula haben einen unschätzbaren Wert für das Ökosystem, da sie sich auch von Nektar ernähren. Wenn sie sich auf Blumen niederlassen, um Nahrung aufzunehmen, erfüllen sie eine Bestäubungsfunktion. Allerdings tun sie das weniger als Bienen, da ihr weniger „behaarter“ Körper es schwieriger macht, dass Pollen an ihnen haften bleibt.

Der Einsatz von parasitoiden Wespen gelten als eine raffinierte Methode zur Bekämpfung von Wurmschädlingen und anderen blattfressenden Insekten auf Nutzpflanzen.

Was fressen Wespen?

Wespenstiche sind lästig und im besten Fall schmerzhaft. Der beste Weg, sie zu vermeiden, ohne die Tiere töten zu müssen (angesichts ihrer Rolle in der Umwelt), ist daher, sich mit Abwehrmitteln zu schützen. Zusätzlich gilt, das Haus “wespensicher” zu machen, danut die Insekten dort nicht nisten können. Und zum Glück musst du diesen Insekten nicht zu nahe kommen, um all diese faszinierenden Eigenschaften kennenzulernen und zu schätzen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Bienensterben durch die Produktion von Mandelmilch?
Deine Tiere
Lies auch diesen Artikel bei Deine Tiere
Bienensterben durch die Produktion von Mandelmilch?

Wusstest du, dass die Herstellung von Mandelmilch für ein großes Bienensterben in den USA verantwortlich sein soll? Alles Wissenswerte in diesem Ar...



  • Hunt, J. H., Brown, P. A., Sago, K. M., & Kerker, J. A. (1991). Vespid wasps eat pollen (Hymenoptera: Vespidae). Journal of the Kansas Entomological Society, 127-130.
  • Pérez-Lachaud, G., Batchelor, T. P., & Hardy, I. C. (2004). Wasp eat wasp: facultative hyperparasitism and intra-guild predation by bethylid wasps. Biological Control, 30(2), 149-155.
  • Wasp, Y. J. Do Wasps Make Honey? 5 Interesting Ways Wasps Eat.
  • Piek, T., Visser, J. H., & Veenendaal, R. L. (1984). Change in behaviour of the cockroach, Periplaneta americana, after being stung by the sphecid wasp Ampulex compressa. Entomologia Experimentalis et Applicata35(2), 195-203.
  • Castro, L. (1997). Familia Vespidae: subfamilia Eumeninae. Catalogus de la entomofauna aragonesa, (16), 3-8.

Die Inhalte von Deine Tiere sind nur zu Informationszwecken gedacht. Sie sind kein Ersatz für eine professionelle Diagnose, Beratung oder Behandlung. Wenn Sie Bedenken oder Fragen haben, konsultieren Sie am besten einen Fachmann Ihres Vertrauens.