Was fressen Wildschweine?

Wildschweine sehen nicht besonders gut, aber diese Schwäche wird durch andere Sinne wie den Geruchssinn und das Gehör kompensiert, die sie effizient einsetzen, um an ihr Futter zu kommen.
Was fressen Wildschweine?

Letzte Aktualisierung: 13. Dezember 2021

Wildschweine sind wilde Säugetiere mit einem einzigartigen Aussehen. Sie sind fast weltweit verbreitet, entweder natürlich oder als eingeschleppte Arten. Als exotische Tiere stellen sie jedoch ein großes Problem dar, da sie aufgrund ihrer Fressgewohnheiten alles verwüsten, was ihnen in die Quere kommt. Aus diesen und vielen anderen Gründen interessiert es dich vielleicht, was Wildschweine fressen.

Es gibt verschiedene Arten von Suidae, aber die bekannteste, von der auch das Hausschwein abstammt, ist das Europäische oder Gemeine Wildschwein (Sus scrofa). Seine Ernährung ist sehr vielfältig, also lies weiter, um mehr darüber zu erfahren.

Merkmale des Wildschweins

Das Wildschwein ist ein mittelgroßes Säugetier mit einer Länge von 90 bis 160 Zentimetern und einem Gewicht von bis zu 150 Kilogramm. Weibchen haben in der Regel eine geringere Körpermasse als Männchen. Sie wiegen zwischen 40 und 70 Kilogramm, während die Männchen zwischen 70 und 100 Kilogramm wiegen.

Das Erscheinungsbild dieser Tiere ist eigenartig. Sie haben einen großen Kopf mit kleinen Augen, einen dicken Hals und kurze Beine mit Hufen (das vordere Paar ist höher als das hintere Paar). Ihre Haut ist hart und mit einem dicken, langen schwarzen, grauen, braunen oder sogar rötlichen Fell bedeckt.

Das Wildschwein ist ein robustes Tier, dessen Aussehen eine gewisse Furcht oder Respekt einflößt.

Außerdem zeichnen sich diese Säugetiere dadurch aus, dass sie sich leicht an verschiedene Umgebungen anpassen können, solange Nahrung und Wasser vorhanden sind. Sie bevorzugen jedoch Orte mit Vegetation, die ihnen eine gewisse Tarnung bietet, wie Steineichenwälder, Laubwälder, Dickichte und Sümpfe. Ihre Haut und ihr Fell ermöglichen es ihnen, den kalten Wintern zu widerstehen.

Wasserressourcen sind unverzichtbar, nicht nur zum Trinken, sondern auch zur Regulierung seiner Körpertemperatur, weshalb man Wildschweine häufig bei einem erfrischenden Bad im Schlamm beobachten kann.

Was Wildschweine fressen

Was fressen Wildschweine?

Wildschweine haben eine heterogene Ernährung, die sowohl aus pflanzlichen als auch aus tierischen Organismen besteht und somit ein breites trophisches Spektrum abdeckt. Deswegen sind sie Allesfresser. Ihr Speiseplan ist je nach geografischer Lage und Jahreszeit sehr variabel. Sie neigen dazu, im Winter mehr zu fressen, denn so bereiten sie sich darauf vor, der Kälte zu trotzen.

Dieses Tier versteht es, die zu jeder Jahreszeit und in den jeweiligen Ökosystemen verfügbaren Ressourcen zu nutzen und jede Art von Nahrung zu verzehren.

Die Vorliebe der Wildschweine für Pflanzen ist groß. Einige Forscher behaupten jedoch, dass ihr Magen nur 30 % des Proteins aus dieser Quelle aufnehmen kann (da sie keine Wiederkäuer sind). Aus diesem Grund müssen sie ihre Ernährung mit Tierfleisch ergänzen. Schauen wir uns einmal genauer an, was Wildschweine fressen.

Welches Gemüse fressen Wildschweine?

Das Gemüse, das Wildschweine verzehren, ist sehr vielfältig, und sie fressen auch verschiedene Pflanzenteile. Sie können Wurzeln, Rhizome, Zweige, Äste, Rinde, Blätter, Früchte, Samen und Triebe fressen. Auch Pilze, Moose und Flechten stehen auf ihrem Speiseplan.

Zu den Pflanzen- und Baumarten, die diese Säugetiere mögen, gehören Hülsenfrüchte, Eichen, Buchen, Kastanien, Gräser und andere. Sie lieben auch Eicheln und Bucheckern. Mancherorts ernähren sich Wildschweine von landwirtschaftlichen Produkten, was zu großen Problemen und Konflikten mit dem Menschen führen kann.

Welche Tiere fressen Wildschweine?

Was ihre Beute angeht, so ist ihr Verzehr ebenfalls vielfältig. Sie fressen u. a. kleine Wirbeltiere, einige Reptilien, Amphibien, Vögel, Eier und Säugetiere wie Nagetiere. Wildschweine ernähren sich auch von wirbellosen Tieren, vorwiegend von Krebsen, Würmern, Insekten und Weichtieren.

Ein wichtiger Teil ihrer Ernährung ist Aas, denn Wildschweine nutzen jedes tote Tier, das sie finden. Die Arten, die sie fressen, variieren je nach geografischer Lage und Lebensraum. Einer Studie zufolge ernähren sich Wildschweine in Nordspanien zum Beispiel von toten Hunden, Kaninchen, Rehen und Feldmäusen.

Was fressen Wildschweinbabys?

Es ist zu erwarten, dass Wildschweinbabys sich zunächst von der Milch ihrer Mutter ernähren. Am Anfang tun sie das ausschließlich, hauptsächlich in den ersten drei Wochen. Danach erhalten sie gemischte Nahrung, da sie abwechselnd säugen und feste Nahrung zu sich nehmen. Die Entwöhnung findet nach 4 Monaten statt.

Wie kommen Wildschweine an ihre Nahrung?

Trotz ihres robusten Körpers sind diese Schweine sehr flink, wenn es darum geht, ihre Nahrung zu bekommen, denn sie benutzen ihre Schnauze und ihre Hufe, um unter der Erde zu graben. Außerdem sehen sie zwar nicht besonders gut, haben aber andere, besser entwickelte Sinne wie den Geruchssinn und das Gehör, die ihnen helfen, ihr Futter zu finden.

Wenn sie im Boden graben, hinterlassen Schweine die typischen Trittsiegel mit zwei Schalen und zwei Afterklauen. Mit dieser Praxis verursachen sie große Schäden an den Feldfrüchten. Wildschweine graben im Boden nicht nur auf der Suche nach Wurzeln und Knollen, sondern auch, um appetitliche wirbellose Tiere (z. B. Regenwürmer) zu finden.

Weitere Kuriositäten über die Ernährung von Wildschweinen

Hier sind einige weitere interessante Informationen über die Ernährung dieser Säugetiere:

  1. Erwachsene Wildschweine haben insgesamt 44 Zähne, 22 in jedem Kiefer. Die Zähne sind wie folgt angeordnet: 6 Schneidezähne, 2 Eckzähne, 8 Vorbackenzähne und 6 Backenzähne pro Kiefer. Die Stoßzähne sind am auffälligsten, vor allem bei den Männchen.
  2. Die Jungtiere haben weniger Zähne (insgesamt 28), und diese sind Milchzähne. Im Alter von etwa 3 oder 4 Monaten haben sie alle Zähne.
  3. Die Fortpflanzung der Wildschweine hängt von ihrer Gesundheit und Kondition ab, deshalb vermehren sie sich eher, wenn es reichlich Nahrung gibt.
  4. Der erste Eisprung eines Wildschweins findet statt, wenn es im Alter von 11 Monaten ein Mindestgewicht von 30 Kilogramm erreicht hat. Im Mittelmeerraum fällt dieser Zeitraum mit der Eichelzeit zusammen. An anderen Orten, an denen die Nahrung knapper ist, kann sich der Eisprung verzögern, bis bessere Bedingungen herrschen.
  5. Die Fruchtbarkeit der Weibchen hängt zum Teil auch von ihrer Körpermasse ab, sodass auch hier ein enger Zusammenhang mit der Nahrung besteht. Schwerere Wildschweine haben mehr Nachkommen als leichtere.
  6. Trächtige Weibchen neigen dazu, häufiger zu grasen als Männchen und andere nicht trächtige Weibchen.
  7. Wasser ist für ein Wildschwein sehr wichtig, es muss viel trinken. Das liegt an seiner überwiegend trockenen Ernährung.
Was Wildschweine fressen

Kurz gesagt: Wildschweine ernähren sich sehr vielfältig und passen ihre Ernährung je nach Lebensraum und Jahreszeit sehr geschickt an. Außerdem erreichen sie die richtige Nährstoffzufuhr durch ein ausgewogenes Verhältnis zwischen pflanzlicher und tierischer Nahrung – eine geniale Lösung für ihren robusten Körper.

This might interest you...
Wie vertreibt man Wildschweine?
Deine Tiere
Lies auch diesen Artikel bei Deine Tiere
Wie vertreibt man Wildschweine?

Um Wildschweine abzuwehren, kannst du mit Warnlautgeräten arbeiten. Auch Vergrämungsmittel, Zäune oder ungefährliche Hilfsmittel helfen.



  • Fernández-Llario, P. (2014). Jabalí-Sus scrofa Linnaeus, 1758. En: Enciclopedia virtual de los vertebrados españoles. Salvador, A., Luque-Larena, J. (Eds.). Museo Nacional de Ciencias Naturales, Madrid. http://www.vertebradosibericos.org/
  • Sáenz, M. (1995). Alimentación del jabalí (Sus scrofa castillanus) en el norte de España. Ecología, 9, 367-386.
  • Skewes, O., Rodríguez, R., & Jaksic, F. (2007). Ecología trófica del jabalí europeo (Sus scrofa) silvestre en Chile. Revista Chilena de Historia Natural, 80, 295-307.