Baldrian für Katzen: Wirkung und Dosierung

Baldrian hat bei Menschen und bei Katzen eine völlig unterschiedliche Wirkung. Deshalb ist es wichtig zu wissen, in welchen Fällen du deiner Katze diese Pflanze verabreichen kannst und welche Dosis empfehlenswert ist.
Baldrian für Katzen: Wirkung und Dosierung

Letzte Aktualisierung: 09. Dezember 2021

Immer mehr Menschen entscheiden sich für die Naturmedizin, um damit die Gesundheit ihrer Haustiere zu verbessern. Viele von ihnen unterliegen jedoch folgendem Irrtum: Die Pflanzen sind natürlichen Ursprungs – also müssen sie auch alle für Tiere geeignet sein (was jedoch nicht immer der Fall ist). Bei dieser Gelegenheit erfährst du alles über die Anwendung von Baldrian bei Katzen und seine Wirkung.

Bevor du anfängst, Naturprodukte zu verwenden, hole unbedingt die Meinung einer Person vom Fach ein, wenn es um das Wohlbefinden deines Tieres geht. Gehe immer zuerst zu einem Tierarzt oder einer Tierärztin, bevor du etwas Neues ins Zusammenleben mit deiner Katze oder deinem Kater einführst. Informiere dich und stelle sicher, dass das, was du tust, auch zur Lebensqualität deines Tieres beiträgt und ihm nicht schadet.

Wissenswertes über Baldrian

Baldrian, dessen wissenschaftlicher Name Valeriana officinalis lautet, ist eine in Europa und Westasien beheimatete Pflanze. Die krautige Pflanze gehört zur Unterfamilie der Baldriangewächse (Valerianoideae) und wächst auf niedrigen, sandigen Wiesen, an feuchten und schattigen Orten, in Wäldern, in der Nähe von Wasserläufen und in Gebirgsregionen.

Baldrian ist zudem eine mehrjährige Pflanze, die von der Europäischen Arzneimittelagentur für die Verwendung in der traditionellen Medizin zugelassen wurde. Daher wird sie derzeit als Zusatztherapie bei bestimmten Erkrankungen eingesetzt, insbesondere bei Angstzuständen und Schlafstörungen. Obwohl ein Produkt mit Baldrian niemals ein verschreibungspflichtiges Medikament ersetzen kann, wurden positive Effekte bei der Anwendung festgestellt.

Im Allgemeinen wird Baldrian bei Angstzuständen, Erregbarkeit und Schlaflosigkeit eingesetzt, aber auch bei Kopfschmerzen, Darmkoliken, rheumatischen Schmerzen, Regelschmerzen und kleinen Entzündungen. In der traditionellen chinesischen Medizin wird Baldrian bei Erkältungen, Blutergüssen und Menstruationsbeschwerden eingesetzt.

Diese krautige Pflanze mit ihren kleinen, blassrosa Blüten war schon in der Antike bekannt und wurde von griechischen und römischen Ärzten als harntreibendes, schmerzstillendes und hustenstillendes Mittel verschrieben.

Baldrian für Katzen: Wirkung und Dosierung

Ist Baldrian giftig für Katzen?

Baldrian wird zwar für gesundheitliche Belange von Menschen verwendet, aber was ist mit der Anwendung von Baldrian bei Katzen? Nun, diese krautige Pflanze steht nicht auf der Liste der für Katzen giftigen Pflanzen und kann daher ohne Probleme bei Katzen eingesetzt werden. Wichtig ist allerdings der Hinweis darauf, dass Baldrian bei Katzen nicht in großen Mengen verwendet werden sollte.

Zu viel von dieser Heilpflanze kann deinem Tier schaden und Erbrechen, Magenverstimmungen und Leberprobleme verursachen. Auch wenn Baldrian für Katzen nicht giftig ist, musst du mit der Dosis, die du deinem Tier verabreichst, vorsichtig sein.

Wirkungen von Baldrian bei Katzen

Während Baldrian bei Menschen zur Beruhigung der Nerven beiträgt, ist seine Wirkung bei Katzen völlig entgegengesetzt. Die Pflanze enthält ätherische Öle, die das Nervensystem der Katze stimulieren und eine ähnliche Reaktion hervorrufen wie die Hormone, die bei rolligen Katzen ausgeschüttet werden. Das heißt, Baldrian führt bei Katzen zu Gefühlen der Freude, des Wohlbefindens und der Euphorie.

In diesem Sinne ist Baldrian als alleiniger Wirkstoff schon anregend für Katzen. Aufgrund der oben genannten Wirkungen kann das Kraut als wirksames Mittel zum Stressabbau bei Katzen angewendet werden. Leider verstärkt sich die Wirkung von Baldrian, wenn er mit Beruhigungsmitteln gemischt wird und kann für das Tier gefährlich werden.

Welche Dosierung ist die richtige?

Bei der Anwendung von Baldrian musst du bei der Dosierung sehr genau sein, wenn du ihn deiner Katze verabreichen willst. Die Dosis variiert je nach Produkt, das du erwirbst – die Auswahl ist reichlich: Baldrian-Katzenkissen für Katzen, Baldriantropfen, Snacks, Sprays und vieles mehr. Jedes Produkt hat einen eigenen Beipackzettel oder eigene Anwendungshinweise und Dosierungsempfehlungen.

Dazu kommt, dass es nicht empfehlenswert ist, deiner Katze Baldrian über einen langen Zeitraum zu geben, selbst wenn es sich dabei um eine längere Anwendung handelt. Diese könnte deiner Katze schaden. Deshalb solltest du ihr Baldrian nur in kleinen Mengen und nur von Zeit zu Zeit verabreichen.

Vielleicht interessiert dich auch dieser Artikel: 5 Dinge, die du deiner Katze niemals antun solltest

Wie verabreicht man Baldrian?

Wie bereits erwähnt, ist es besser, einen Tierarzt oder eine Tierärztin aufzusuchen, um Fehler bei der Verabreichung von Baldrian an deine Katze zu vermeiden. Er oder sie wird dir sagen, welche pharmazeutischen Mittel Baldrian enthalten und welche für dein Tier sicherer sind.

Idealerweise kaufst du ein Präparat für den tierärztlichen Gebrauch. Wenn du eine nervöse Katze hast, ist es  sinnvoll, ein Produkt zu kaufen, das neben Baldrian auch einen beruhigenden Pflanzenwirkstoff enthält. Wenn das Ziel darin liegt, die Katze anzuregen und sie anzuspornen, kannst du ihr nur Baldrian geben.

Es gilt zu beachten, dass die Wirkung von Baldrian auf Katzen auf den Geruch der Pflanze und nicht auf die Wirkung nach Einnahme zurückzuführen ist. Allerdings ist Baldrian auch nicht giftig, wenn deine Katze ihn ablecken will. Die gängigste Methode, eine Katze durch Baldrian zu stimulieren, besteht darin, Baldrian-Katzenkissen im ganzen Haus zu verteilen. Die Sprays kannst du verwenden, indem du sie ins Körbchen des Tieres oder auf die Stelle sprühst, an der es spielen soll.

Baldrian für Katzen bei Kurzbehandlungen

Baldrian sollte man für Katzen idealerweise in möglichst kurzen Behandlungs-Einheiten anwenden. Obwohl du bereits weißt, dass diese Pflanze nicht giftig für dein Haustier ist, solltest du sie nicht im Übermaß anwenden. Wenn du deiner Katze diese Pflanze über einen längeren Zeitraum verabreichst, kann sie süchtig danach werden und Baldrian wird schädlich für sie sein.

Tipps zur Anwendung von Baldrian bei Katzen

Am besten lässt du deine Katze mit einem Gegenstand spielen, der Baldrian enthält, wie zum Beispiel einem Baldrian-Katzenkissen. Bleib in der Nähe, denn dann kannst du sofort eingreifen, wenn dein Haustier die Nähte auftrennen sollte. Nach ein paar Minuten Spielspaß nimmst du der Katze das Spielzeug ab. Lege es beiseite, um die anregende Wirkung aufrechtzuerhalten.

Aufgrund seiner stimulierenden Wirkung ist es keine gute Idee, deinem Tier Baldrian zu geben, wenn du eine Reise mit ihm planst. Wenn deine Katze aggressiv auf Baldrian reagiert, solltest du ihn nicht mehr bei deinem Tier anwenden.

Auch interessant zum Thema Reisen mit Katzen: Gewöhnung an das Auto für Katzen

Baldrian für Katzen: Wirkung und Dosierung

Denke auch daran, dass du deiner Katze am besten nur mit der Zustimmung und unter Aufsicht eines Tierarztes Baldrian verabreichst. Nur ein Experte auf diesem Gebiet kann entscheiden, was für dein Tier am besten ist und wie sich damit seine Lebensqualität verbessern lässt.

Es könnte dich interessieren ...
Aloe vera für Katzen: Anwendung und Vorteile
Deine Tiere
Lies auch diesen Artikel bei Deine Tiere
Aloe vera für Katzen: Anwendung und Vorteile

Obwohl Aloe vera für Katzen giftig sein kann, bietet sie dennoch auch verschiedene Vorteile, wenn du weißt, wie du sie richtig einsetzt. Alles Wiss...