Was sind die Vorteile der Sonne für Haustiere?

Die Sonne ist unverzichtbar, damit der Körper richtig funktioniert. Aus diesem Grund müssen auch Haustiere für kurze Zeit den Sonnenstrahlen ausgesetzt werden. Vor diesem Hintergrund werden wir heute genauer auf die Vorteile der Sonne für Haustiere eingehen.
Was sind die Vorteile der Sonne für Haustiere?

Letzte Aktualisierung: 02. Juli 2021

Die Vorteile der Sonne für Haustiere sind vielfältig und auch sehr notwendig. Allerdings weiß nicht jeder, welche Auswirkungen die Sonnenstrahlen auf Tiere haben.

Deshalb stellen wir dir hier die folgenden Fragen: Was sind deiner Meinung nach die Vorteile der Sonne für Haustiere? Wärest du in der Lage, einige von ihnen zu benennen? Wenn du die Antworten auf diese Fragen nicht kennst, dann solltest du unbedingt weiterlesen! In unserem heutigen Artikel wirst du mehr über die verschiedenen Vorteile erfahren, die die Sonne für Haustiere bietet.

Die verschiedenen Vorteile der Sonne für Haustiere

Die Sonne ist unentbehrlich, damit bestimmte Prozesse im Körper ablaufen können. Was die Vorteile der Sonne für Haustiere betrifft, können die folgenden genannt werden, die aus Forschungsartikeln zusammengetragen wurden.

Regulierung der Körpertemperatur

Während der kalten Monate suchen homöothermeTiere nach verschiedenen Wärmequellen. Dieser physiologische Mechanismus erklärt, warum Haustiere die Sonne aufsuchen, wenn die Temperaturen fallen, da sie eine natürliche Wärmequelle ist.

Es ist jedoch auch wahr, dass einige Rassen kälteempfindlicher sind als andere. Ein klares Beispiel dafür sind kurzhaarige Rassen sowie kleinere Rassen wie Chihuahuas.

Eine Möglichkeit, deinem Haustier dabei zu helfen, sich im Winter aufzuwärmen, besteht darin, dass du seinen Ruhebereich überprüfst. Dabei musst du zwei Aspekte beachten. Sorge dafür, dass der Bereich nicht kalt und die Umgebungstemperatur angemessen ist.

Eine weitere sehr beliebte Option ist die Verwendung von Kleidung für Hunde (oder andere Arten von Haustieren). Es gibt eine Vielzahl von Kleidungsstücken, Designs und Stoffen auf dem Markt, die für die jeweiligen Rassen geeignet sind.

Die Sonne stärkt das Immunsystem der Haustiere

Die Sonne stärkt das Immunsystem der Haustiere

In angemessenen Dosen ist die Sonneneinstrahlung auch für eine ordnungsgemäße hormonelle Funktion unerlässlich. Ohne diese natürliche Quelle ist der Körper nicht in der Lage, seine täglichen Funktionen richtig auszuführen.

Studien haben zum Beispiel festgestellt, dass Sonnenlicht für die Sekretion von Melatonin notwendig ist. Dies ist das Schlafhormon, das das Tier gut ruhen lässt und sein Immunsystem aktiviert.

Sonnenschein verbessert die Stimmung der Haustiere

Wie wir gesehen haben, sind die Vorteile der Sonne für Haustiere sehr unterschiedlich. Dennoch haben verschiedene Studien gezeigt, dass Sonnenlicht auch die Stimmung der Tiere begünstigt.

Das liegt daran, dass durch Sonneneinstrahlung ein Glückshormon ausgeschüttet wird. Dieses Hormon, Serotonin genannt, hält Haustiere in einer gesunden Stimmung – genau wie uns Menschen auch.

Beugt Rachitis und Gelenkschmerzen vor

Rachitis ist eine Pathologie, die eine Verformung der Knochen des Tieres verursacht. Normalerweise tritt sie bei Welpen auf und lässt sich leicht an deren Körperhaltung beobachten.

Diese Pathologie entsteht durch ein Defizit an Kalzium, Phosphor und Vitamin D im Körper. Der Mangel an diesen Elementen führt zu Knochenproblemen bei Welpen und kann folgende Symptome haben:

  • Verzögertes Wachstum
  • Lange und verdrehte Knochen
  • Verdickte Gelenke
  • Zahnprobleme
  • Deformierte Wirbelsäule

Darüber hinaus tritt Rachitis häufiger bei Welpen großer Rassen auf – wie zum Beispiel bei Deutschen Schäferhunden oder Dogos Argentinos. Daher ist es bei diesen Rassen umso wichtiger, sie der Sonne auszusetzen.

Andererseits wurde auch beobachtet, dass Sonnenlicht die Beschwerden älterer Hunde verringert. Ab einem bestimmten Alter leiden ältere Hunde normalerweise an rheumatischen Erkrankungen, die sehr schmerzhaft sind. Wenn diese Tiere im hohen Alter aber in die Sonne gehen, wurde beobachtet, dass dies zur Linderung ihrer Symptome beiträgt.

Die Sonne hilft dem Körper von Haustieren, Vitamin D zu synthetisieren

Um Rachitis zu vermeiden, müssen Welpen ausreichende Mengen an Kalzium, Phosphor und Vitamin D haben. Und der einfachste und natürlichste Weg, um Vitamin D zu erhalten, ist der Aufenthalt in der Sonne.

Wenn sich das Tier in der Sonne aufhält, finden im Körper eine Reihe von chemischen Reaktionen statt. Dank dieser Prozesse synthetisiert der Körper die aktive Form von Vitamin D.

Auf diese Weise kann dieses Vitamin beispielsweise jene Prozesse im Körper regulieren, die durch Kalzium vermittelt werden. In manchen Fällen ist das Tier jedoch nicht in der Lage, dieses Vitamin zu synthetisieren.

In diesen Fällen kann der Tierarzt die Verabreichung einer synthetischen Formel, Cholecalciferol, empfehlen. Es kann auch über Lebensmittel aufgenommen werden, die es enthalten, wie zum Beispiel trockene Lebensmittel.

Welche Bedeutung hat Vitamin D im Hinblick auf das oben Gesagte? Warum ist es so notwendig? Vitamin D ist einer der unverzichtbaren Nährstoffe in der Ernährung von Hunden, vor allem aufgrund folgender Funktionen:

  • Es hilft, das innere Gleichgewicht zu regulieren.
  • Es behält Kalzium und Phosphor im Körper zurück.
Sonnenschein verbessert die Stimmung der Haustiere

Obwohl die Vorteile der Sonne für Haustiere zahlreich sind, ist es ebenfalls notwendig, sie richtig zu schützen. Vergiss daher nicht, Sonnenschutzmittel zu verwenden, vor allem in den sonnenreichsten Stunden.

Darüber hinaus solltest du auch sicherstellen, dass dein Haustier ausreichend mit Flüssigkeit versorgt ist. Auf diese Weise vermeidest du, dass es einen Hitzschlag erleidet und stattdessen die Vorteile der Sonne in vollen Zügen genießen kann.

Es könnte dich interessieren ...
Wie schützt man die Knochen und Gelenke von Hunden?
Deine TiereLies auch diesen Artikel bei Deine Tiere
Wie schützt man die Knochen und Gelenke von Hunden?

Alter, Bewegungsmangel, Übergewicht oder schlechte Ernährung sind einige der Gründe, warum unsere Hunde Probleme mit den Knochen und Gelenken haben...