Salmonellose und Reptilien

04 Juni, 2020
Salmonellose ist für Menschen sehr ansteckend und daher ist es wichtig, dass du das Terrarium deines Haustieres gründlich reinigst. Leider wird diese Erkrankung auch häufig von Schildkröten übertragen. Erfahre heute, welche Vorbeugung du treffen solltest.
 

Salmonellose ist eine Erkrankung, die für Menschen sehr ansteckend ist. Sie wird durch Salmonellen übertragen, die viele Tiere, unter anderem auch Reptilien, in sich tragen. Dies sollte dich aber nicht übermäßig beunruhigen. Allerdings ist es wichtig, dass du dir darüber bewusst bist und einige Vorsichtsmaßnahmen triffst.

Salmonellose und Reptilien

Die Salmonellose ist eine Zoonose, welche durch stäbchenförmige Bakterien (Salmonellen) verursacht wird. Obwohl viele Spezies Salmonellen in sich tragen, können die Bakterien bei Menschen schwere und ansteckende Infektionen auslösen.

Diese Bakterie lebt im Darm der Tiere. Über Fäkalien können sie verschiedene Gegenstände des Terrariums und sogar die Haut des Tieres kontaminieren. Diese Krankheit wird normalerweise durch infizierte Nahrungsmittel, insbesondere Eier, übertragen. Aber wenn du deine Reptilien nicht hygienisch hältst, können auch sie zu einem Infektionsherd werden.

Die Salmonellose befällt unser Verdauungssystem und verursacht Durchfall und systemische Symptome wie Kopfschmerzen und Fieber; sie ist besonders gefährlich für Menschen mit geschwächtem Immunsystem, ältere Menschen und Kinder.

Die Mehrheit der Reptilien hat Salmonellen in ihrem Darm. Allerdings solltest du besonders bei Wasserschildkröten achtsam sein, denn mangelnde Hygiene und Nahrung im Wasser machen das Aquarium zu einem perfekten Nährboden für diese Bakterien.

Vorbeugende Maßnahmen gegen Salmonellose

 

Die Prävention gegen diese Krankheit ist relativ einfach. Sie basiert im Wesentlichen auf den nachfolgenden Hygienemaßnahmen:

  • Wasche dir nach jedem Kontakt mit dem Tier gründlich die Hände. Das gilt auch, wenn du das Terrarium oder das Futter berührt hast.
  • Zum Waschen solltest du bakterizide Desinfektionsmittel verwenden. Wenn du unsicher bist, kannst du dich auch bei deinem Tierarzt über vorbeugende Maßnahmen informieren.
  • Besondere Vorsicht solltest du walten lassen, wenn du nach dem Kontakt mit den Reptilien Lebensmittel berührst oder in deiner Küche arbeitest.
  • Darüber hinaus sollten sich Reptilien außerhalb der Bereiche im Haus befinden, in denen Lebensmittel aufbewahrt oder zubereitet werden.
  • Außerdem solltest du das Terrarium außerhalb des Hauses regelmäßig mit warmem Wasser und Seife reinigen.
  • Wenn du die Reinigung nicht im Außenbereich durchführen kannst, solltest du das Terrarium nicht in der Küche abwaschen. In jedem Fall solltest du den Bereich anschließend mit einem Desinfektionsmittel reinigen.
  • Berühre deine Reptilien nicht mit dem Gesicht und küsse sie nicht.
  • Halte das Terrarium oder den entsprechenden Lebensraum immer hygienisch sauber.
  • Wenn du Kinder unter fünf Jahren hast oder ältere Menschen in deinem Haushalt leben, solltest du ganz besonders vorsichtig sein. Wir empfehlen, dass sie nicht mit dem Tier in Berührung kommen sollten.
Salmonellose und Leguane
 

Wenn du diese grundlegenden Vorsichtsmaßnahmen befolgst, kannst du das Risiko stark verringern, dich mit einer Salmonellose zu infizieren. Und einem friedlichen Zusammenleben mit deinen Reptilien steht nichts im Wege.

Diese Hygieneregeln gelten auch für viele andere Zoonosen und Infektionskrankheiten, die sowohl den Menschen als auch Tiere betreffen können.

Vor dem Kauf einer Schildkröte

Wenn du dir eine Schildkröte oder andere Reptilien kaufen möchtest, solltest du wissen, dass bestimmte Arten häufig illegal verkauft werden. Daher können sie möglicherweise auch noch weitere gefährliche Krankheiten übertragen.

Achte darauf, dass du die Tiere in einem Fachgeschäft erwirbst, um dich vor diesen zusätzlichen Gefahren zu schützen.

Ein Anhaltspunkt, um die Legalität zu überprüfen, ist der, dass die Tiere größer als 10 Zentimeter sind. Wenn dir kleinere Tiere angeboten werden, stammen sie mit Sicherheit nicht aus einer legalen Quelle.

Prävention gegen die Salmonellose

Reptilien sind exotische Tiere, die vielfältige Anforderungen haben. Wenn sie ausgesetzt werden, stellen sie eine Gefahr für das Ökosystem dar. Außerdem können viele Tiere auch nicht alleine in unseren Breiten überleben.

 

Die meisten der beliebten Reptilienarten werden älter als 20 Jahre und wachsen beträchtlich. Daher solltest du dich vor dem Kauf von Reptilien wie einem Leguan oder der beliebten Rotwangen-Schmuckschildkröte gründlich informieren.

So weißt du, welche Anforderungen sie haben und kannst entscheiden, ob du diese Verantwortung übernehmen möchtest.