Verstauchungen bei Hunden: Ursachen, Symptome und Behandlung

Sowohl Hunde als auch Menschen können jederzeit unterschiedliche Arten von Unfällen erleiden, die zu körperlichen Verletzungen führen können. Verstauchungen bei Hunden sind ein gutes Beispiel dafür. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, lies einfach weiter.
Verstauchungen bei Hunden: Ursachen, Symptome und Behandlung

Letzte Aktualisierung: 14. August 2021

Die meisten Hunde sind energiegeladene Tiere, die gerne mit Menschen und Hunden gleichermaßen spielen. Manche sind so ungestüm, dass sie leicht einen Unfall erleiden und sich verletzen können. Aus diesem Grund sind Verstauchungen bei Hunden ein häufiger Grund für einen Besuch in der Tierklinik oder beim Tierarzt.

In diesem Artikel erfährst du alles, was du über Verstauchungen bei Hunden wissen musst. Wir sagen dir, wie du sie rechtzeitig erkennst und wie du sie behandelst, um Komplikationen zu vermeiden. Lies einfach weiter!

Was ist eine Verstauchung?

Sicherlich hast du schon von den Bändern und Gelenken gehört, denn genau dort kann man sich eine Verstauchung zuziehen. Sowohl bei Menschen als auch bei Hunden wird eine Verstauchung durch die Dehnung, den Riss oder die Ruptur eines Bandes verursacht.

Die Hauptfunktion der Bänder besteht darin, die Knochen im Gelenk zusammenzuhalten. Je nach Stärke der Zerrung oder des Risses der betroffenen Bänder kann die Verstauchung unterschiedlich schwer sein. Dementsprechend ist auch die Genesungszeit unterschiedlich lang.

Ursachen von Verstauchungen bei Hunden

Es gibt zahlreiche Gründe, warum sich dein Hund verletzen und eine Verstauchung zuziehen kann. In den meisten Fällen handelt es sich jedoch um traumatische Verletzungen. Unfälle können sich jeden Tag und in nahezu jeder Situation ereignen. Am meisten gefährdet sind jedoch Jagdhunde, Turnierhunde und Hunde, die beim Spaziergang nicht beaufsichtigt werden.

Die Hauptursachen für eine Verstauchung bei Hunden sind die folgenden:

  • Kämpfe oder grobes Spiel mit anderen Hunden
  • Unfälle
  • Ein harter Aufprall beim Springen
  • Übergewicht
  • Degenerative Ursachen, insbesondere bei älteren Hunden
Verstauchungen bei Hunden - Hund mit Bandage

Symptome von Verstauchungen bei Hunden

Wie bei jeder Situation oder Krankheit, die dein Hund durchmacht, ist Wachsamkeit auch bei einer Verstauchung sehr wichtig. Wann immer du ein seltsames Verhalten deines Tieres feststellst, solltest du einen Tierarzt konsultieren. Nachfolgend werden wir die wichtigsten Symptome einer Verstauchung bei Hunden auflisten:

  • Gelenkschwellung – das Gelenk und der umliegende Bereich kann heiß und gerötet sein.
  • Lahmheit – in den davon betroffenen Gliedmaßen
  • Übermäßiges Lecken der verletzten Region
  • Das Tier verliert seinen Appetit
  • Schmerzen und Jammern

Arten von Verstauchungen bei Hunden

Eine Verstauchung kann überall am Körper deines Tieres auftreten, wo sich Bänder befinden. Die wichtigsten Regionen, die häufig verletzt werden, sind die Beine, die Knie, die Hüften, die Halswirbelsäule und der Nacken.

Verstauchungen bei Hunden lassen sich nach ihrer Intensität klassifizieren. Je höher der Grad, desto schwerer ist die Verletzung. Nachfolgend findest du die unterschiedlichen Schweregrade:

  • Stufe-1-Verstauchung: Hierbei handelt es sich um eine leichte Verletzung, bei der die Bänder nur minimal überdehnt sind. Hier kannst du beobachten, dass sich dein Hund beim Laufen leicht unwohl fühlt.
  • Stufe-2-Verstauchung: Innerhalb des betroffenen Gelenks sind Bänder und Muskelfasern gerissen. Die Symptome, die du bei deinem Hund beobachten kannst, sind Schmerzen, eine spürbare Entzündung und größeres Unwohlsein.
  • Verstauchung der Stufe 3: Dies ist die schwerste Verstauchung. In der Regel wird sie durch ein sehr starkes Trauma verursacht. Dabei sind Bänder gerissen und einige Knochen vollständig gebrochen, so dass das gesamte Gelenk betroffen ist.

Wie diagnostiziert man eine Verstauchung bei Hunden?

Bei Muskel-, Knochen- und Gelenkverletzungen ist eine professionelle medizinische Beurteilung unerlässlich. In einem ersten Schritt wird der Tierarzt eine allgemeine körperliche Untersuchung sowie eine orthopädische Untersuchung des Hundes durchführen. Manchmal sind auch bildgebende Verfahren erforderlich, um die endgültige Diagnose zu stellen.

Da es sich um Läsionen handelt, die Schmerzen verursachen, verabreicht der Tierarzt deinem Hund wahrscheinlich ein Beruhigungsmittel, um die Behandlung zu erleichtern. Sobald die Schmerzen unter Kontrolle sind, kann mit der Untersuchung fortgefahren werden. Röntgenaufnahmen werden eines der wichtigsten Hilfsmittel sein, um ein klareres Bild der Verletzung zu erhalten.

Infolge einer Verstauchung bei Hunden wird das Gewebe beschädigt. Daher reicht in manchen Fällen eine körperliche Untersuchung nicht aus, um das Ausmaß der Verletzung festzustellen. Der Tierarzt kann auch die Anwendung speziellerer Diagnoseverfahren wie Ultraschall oder MRT empfehlen.

Dauer und Behandlung von Verstauchungen bei Hunden

Wie lange es dauert, bis sich dein Haustier nach einer Verstauchung vollständig erholt hat, hängt von der Schwere der Verletzung ab. Daher solltest du die Anweisungen und Empfehlungen genau befolgen, um die Beschwerden deines Hundes nicht zu verlängern.

Die indizierte Behandlung einer Verstauchung bei Hunden basiert hauptsächlich auf den folgenden Punkten:

  • Einnahme von Medikamenten: Die Verabreichung von Schmerzmitteln und entzündungshemmenden Mitteln ist unerlässlich, um die Beschwerden deines Tieres zu lindern. Der Tierarzt legt sowohl die Art der Verabreichung als auch die Dosis fest.
  • Immobilisierung: Es ist schwierig, den Hund dazu zu bringen, deinen Anweisungen vollständig Folge zu leisten. Daher kann die Verwendung von Schienen und Verbänden helfen, das Gelenk zu immobilisieren. Wichtig ist, dass du sie sauber und trocken hältst. Falls erforderlich, kannst du den Verband und das verwendete Material in regelmäßigen Abständen sehr vorsichtig wechseln.
  • Absolute Ruhe: Die vollständige Vermeidung von Bewegungen begünstigt die Genesung der Bänder und des Gelenks im Allgemeinen. Daher solltest du dafür sorgen, dass sich dein Hund an einem bequemen Ort ausruhen kann. Wenn er mit anderen Tieren zusammenlebt, musst du diese im Auge behalten, um zu verhindern, dass sie den Patienten verletzen, wenn sie mit ihm spielen.
  • Operation: In sehr schweren Fällen kann auch eine Operation erforderlich sein, um das Gelenk wieder aufzubauen.
  • Rehabilitation: Unabhängig vom Grad der Verstauchung, die dein Tier erlitten hat, kann der Tierarzt Techniken wie Hydrotherapie, Massage, Laser und Elektrizität empfehlen. Ziel ist es, die Wahrscheinlichkeit von Folgeschäden zu verringern und die Lebensqualität des Patienten zu verbessern.
Verstauchungen bei Hunden - Hund beim Tierarzt

Die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln, die für eine gute körperliche Verfassung und ein angemessenes Gewicht sorgen, ist ein wirksames Mittel, um Verstauchungen bei Hunden vorzubeugen. Ein Unfall kann jederzeit passieren. Wenn du also vermutest, dass sich dein Hund verletzt hat, solltest du deinen Tierarzt aufsuchen.

Es könnte dich interessieren ...
Geschwollene Beine bei Hunden: Ursachen und Symptome
Deine TiereLies auch diesen Artikel bei Deine Tiere
Geschwollene Beine bei Hunden: Ursachen und Symptome

Dein Hund hat geschwollene Beine? Erfahre heute, ob sich auch ernsthafte Erkrankungen dahinter verbergen können und welche Behandlungsoptionen es g...