Schlittenfahren: Was tun, wenn mein Hund auf dem Po rutscht?

Wenn du beobachtest, dass dein Hund auf dem Po rutscht, leidet er vermutlich an Juckreiz und Schmerzen. Erfahre, welche Auslöser dafür verantwortlich sein könnten.
Schlittenfahren: Was tun, wenn mein Hund auf dem Po rutscht?

Letzte Aktualisierung: 28. Mai 2022

Es kann witzig aussehen, wenn ein Hund mit dem Po auf dem Boden rutscht, als ob er tanzen oder schlittenfahren würde. Dieses Verhalten kann jedoch auf verschiedene Probleme hinweisen, deshalb solltest du deinen vierbeinigen Liebling in diesem Fall unbedingt tierärztlich untersuchen lassen.

Wir erklären dir heute, welche Ursachen sich hinter dem Schlittenfahren verstecken könnten und was du tun kannst. Lies weiter!

Mögliche Ursachen für Schlittenfahren

Wenn du beobachtest, dass dein Hund auf dem Po rutscht, leidet er vermutlich an Juckreiz und Schmerzen, der durch verschiedene Beschwerden ausgelöst werden kann. Ein weiteres Anzeichen dafür ist, dass sich der Vierbeiner ständig am Po leckt. Die häufigsten zwei Ursachen sind folgende:

schlittenfahren hund

1. Verstopfte Analdrüsen

Auf beiden Seiten des Afters befindet sich jeweils ein Analdrüsenbeutel, der ein Sekret produziert. Diese Flüssigkeit wird beim Stuhlgang durch Druck auf die Analbeutel ausgeschieden. Es kann jedoch zur Verstopfung kommen, unter anderem, wenn der Druck aufgrund von Durchfall zu gering ist. Die Analdrüsen können sich entzünden oder es kann auch ein Geschwür entstehen.

In der Folge entstehen Juckreiz und Schmerzen, die der Hund versucht, durch das Reiben und Schlittenfahren zu lindern.

Schlittenfahren aufgrund von verstopften Analdrüsen: Was tun?

In der Vorsorge ist die Konsistenz des Kots grundlegend, damit bei der Darmentleerung der nötige Druck auf die Analdrüsen entsteht und sich diese leeren können. Oft ist vorbeugend eine Ernährungsumstellung ausreichend, um die Stuhlkonsistenz zu verbessern, wobei insbesondere Ballaststoffe hilfreich sind. Sollte der Stuhl zu hart sein, kann etwas Speiseöl im Futter helfen.

Eine ballaststoffarme Ernährung oder eine Nahrungsunverträglichkeit kann die Stuhlkonsistenz beeinflussen und in der Folge zur Verstopfung der Analdrüsen führen.

Wenn es sich um eine akute Situation handelt, stellt der Tierarzt die genauen Ursachen anhand einer einfachen Untersuchung fest und kann stark gefüllte Analbeutel ausdrücken und mit einer entzündungshemmenden Lösung behandeln. In der Regel erhält das Tier Antibiotika und eine Salbe, um den gereizten Bereich am Po zu beruhigen.

In manchen Fällen kann die Verstopfung und Entzündung der Analbeutel chronisch werden. Dadurch könnte sich ein Abszess bilden. Wenn es keine andere Lösung gibt, kann die operative Entfernung der Analdrüsen nötig sein. Die Analbeutelexstirpation erfolgt unter Narkose, wobei der Tierarzt sehr vorsichtig vorgehen muss, um das umliegende Gewebe nicht zu verletzen. Ansonsten könnte das Tier inkontinent werden.

schlittenfahren beim hund

2. Parasiten

Auch Darmparasiten wie Gurkenbandwürmer sind häufige Auslöser für Juckreiz am Po. Gurkenbandwürmer bilden sogenannte Proglottidendie Eipakete enthalten. Diese werden bei der Darmentleerung ausgeschieden und können sich im Analbereich ansammeln, was Juckreiz verursachen kann. Weitere Symptome sind Durchfall oder Verstopfung sowie Abmagerung. Allerdings sind all diese Anzeichen nur dann zu beobachten, wenn eine beachtliche Anzahl an Würmern vorhanden ist.

Schlittenfahren aufgrund von Parasiten: Was tun?

Der Tierarzt wird eine Kotprobe analysieren, um die genauen Ursachen herauszufinden. Sowohl vorbeugend als auch bei bereits vorhandenem Parasitenbefall ist eine Wurmkur nötig. Lasse dich von deinem Tierarzt beraten, wie oft du deinen vierbeinigen Liebling entwurmen solltest.

Die Infizierung mit Gurkenbandwürmern erfolgt in den meisten Fällen durch Flöhe oder Läuse, denn sie sind Zwischenwirte. Du solltest deinen Hund deshalb auch gegen diese Insekten behandeln.

3. Weitere Gründe für Schlittenfahren

Auch Verletzungen im Bereich des Afters können Schmerzen und Juckreiz produzieren und bewirken, dass dein Hund auf dem Po rutscht. Sehr unangenehm sind außerdem Perianalfisteln zwischen Enddarm und After, die sich entzünden können. In selteneren Fällen kann es sich um einen perianalen Tumor handeln, unter anderem um ein Analbeutelkarzinom.

Solltest du das Schlittenfahren bei deinem Hund beobachten, lasse ihn auf jeden Fall tierärztlich untersuchen, um die genauen Ursachen herauszufinden und deinen Vierbeiner entsprechend behandeln zu können. Vergiss nicht, dass die Vorsorge besonders wichtig ist.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Vorbeugung gegen Parasiten: Warum ist sie bei Haustieren so wichtig?
Deine Tiere
Lies auch diesen Artikel bei Deine Tiere
Vorbeugung gegen Parasiten: Warum ist sie bei Haustieren so wichtig?

Warum ist die Vorbeugung gegen Parasiten so wichtig? Diese Organismen verursachen zahlreiche Erkrankungen. Wissenswertes und interessante Fakten.