Natürliche Behandlung von Bindehautentzündungen bei Hunden

Wenn die Krankheit nicht erkannt wird, kann sie zur Erblindung führen. Deshalb ist es wichtig, die Symptome zu kennen. Der Tierarzt oder die Tierärztin kann sowohl die Krankheit feststellen als auch die richtige Behandlung des Tieres verordnen.
Natürliche Behandlung von Bindehautentzündungen bei Hunden

Letzte Aktualisierung: 28. September 2022

Das Sehvermögen ist einer der wichtigsten Sinne, wenn es darum geht, mit der Welt zu interagieren – nicht nur für Menschen, sondern auch für Tiere. Die Augen sind verschiedenen Faktoren ausgesetzt, die verschiedene Krankheiten verursachen können. Deshalb ist es wichtig, einige Symptome der Krankheit sowie natürliche Behandlungsmöglichkeiten für Bindehautentzündungen bei Hunden kennenzulernen.

Was ist eine Bindehautentzündung?

Zunächst einmal müssen wir erklären, dass der Begriff Bindehautentzündung die Schwellung der Bindehaut des Auges bezeichnet. Sie ist definiert als eine Entzündung der feuchten, rosafarbenen Membran, die den unteren Teil der Augenlider sowie den vorderen „weißen“ Teil des Auges bedeckt, was langfristig zu einem vollständigen Verlust des Sehvermögens führen kann.

Was sind die Ursachen für Bindehautentzündungen bei Hunden?

Bevor du herausfinden kannst, welche natürliche Behandlung für eine Bindehautentzündung bei Hunden deinem Tier helfen kann, musst du die Ursachen für die Erkrankung kennen. Zwar kann nur der Tierarzt oder die Tierärztin feststellen, warum die Infektion auftritt, aber ein allgemeines Wissen über solche Gründe hilft, die Beschwerden zu lindern.

Natürliche Behandlung von Bindehautentzündungen bei Hunden

Generell gibt es zwei mögliche Ursachen. Zum einen gibt es Augenprobleme, die meist durch Viren, Pilze und bakterielle Infektionen verursacht werden. Reizstoffe, Allergien, Geschwüre aufgrund von Fremdkörpern im Auge und Lid-Fehlbildungen tragen ebenfalls zu dieser Art von Bindehautentzündung bei.

Andererseits haben symptomatische Krankheiten wie Hepatitis, Hundestaupe und Keratoconjunctivitis sicca (trockenes Auge) bei Hunden Bindehautentzündung als Symptom, eine Folge einer gereizten Bindehaut.

Wir müssen berücksichtigen, dass bestimmte Hunderassen aus erblichen Gründen anfälliger für diese Krankheit sind. Deshalb ist es wichtig, dass die Besitzer*innen natürliche Behandlungen für Bindehautentzündungen bei Hunden wie dem Pudel, dem Cocker Spaniel, dem Mops und dem Pekinesen kennenlernen.

Woran erkenne ich, dass mein Hund eine Bindehautentzündung hat?

Die Symptome sind vielfältig und hängen von den Ursachen der Krankheit ab, aber es ist gut, die häufigsten zu nennen, um sie zu erkennen. Wenn du auf die Augengesundheit deines Tieres achtest, kannst du feststellen, ob es an einer Bindehautentzündung leidet oder nicht.

Natürliche Behandlung von Bindehautentzündungen bei Hunden

Um zu wissen, ob du ein natürliches Mittel gegen Bindehautentzündung bei Hunden anwenden solltest, musst du die Symptome prüfen. Eines der offensichtlichsten ist die Rötung und Schwellungen des Auges, die es dem Hund erschweren, es zu öffnen. Zudem möchte er keinen Kontakt mit natürlichem oder künstlichem Licht haben.

Der Hund neigt dazu, sich übermäßig an der betroffenen Stelle zu kratzen, was ein größeres Risiko für die Gesundheit des Auges darstellt. Die weißlichen, farblosen und in den schwersten Fällen grünen oder gelben eitrigen Sekrete lassen nicht lange auf sich warten. Häufig verhindern diese, dass die Augenlider sich voneinander trennen lassen.

Was ist zu tun, wenn ich eine Bindehautentzündung vermute?

Wenn du den Verdacht hast, dass dein Hund eine Bindehautentzündung haben könnte, ist der erste Schritt, eine tierärztliche Praxis aufzusuchen. Nur Fachleute können die Krankheit diagnostizieren und je nachdem, ob die Infektion durch einen Virus, einen Pilz oder ein Allergen verursacht wird, verschreiben sie die entsprechenden Medikamente.

Wenn du deinen Hund nicht sofort tierärztlich behandeln lassen kannst, ist es ideal, mit einer Augenreinigung zu beginnen. Mit einer physiologischen Kochsalzlösung versuchst du drei- bis viermal am Tag, alle Arten von Sekret zu entfernen und das Auge sauber zu halten. Verwende auf keinen Fall Augentropfen, die für den menschlichen Gebrauch bestimmt sind, da dies die Situation nur verschlimmern wird.

Natürliche Behandlung von Bindehautentzündungen bei Hunden

Hunde können in ihrer Verzweiflung unermüdlich kratzen, um die lästigen Folgen der Infektion zu lindern. Um die Augen zu schützen, musst du dem Hund einen Schutzkragen anlegen, damit er sich schnell erholen kann.

Natürliche Behandlungen für Bindehautentzündungen bei Hunden

In der Naturheilkunde gibt es viele Methoden, um die Krankheit zu behandeln, sowohl bei Menschen als auch bei Tieren. Im Fall der Bindehautentzündung bei Hunden stellen wir dir einige der besten Behandlungsmethoden vor. Wenn du unserem Leitfaden folgst, kannst du die natürliche Behandlung für Bindehautentzündung bei Hunden anwenden, die am besten zum jeweiligen Patienten passt.

  • Kamillentee: Dies ist eine der einfachsten und am häufigsten verwendeten Behandlungen für Bindehautentzündungen, da die Pflanze entzündungshemmende, antibakterielle und beruhigende Eigenschaften hat. Du musst nur einen Aufguss aus Kamille zubereiten (auch mit Teebeuteln) und abkühlen lassen. Danach befeuchtest du eine Gaze damit und reinigst das Auge. Einige andere alternative Pflanzen, die du für den gleichen Zweck verwenden kannst, sind Oregano, Fenchel, Ringelblume und Thymian.
  • Schwarzer Tee und Schachtelhalm-Aufgüsse: Beide Aufgüsse helfen bei der Reinigung des Auges. Du kannst sie bis zu dreimal am Tag anwenden, während die tierärztliche Fachkraft sich darum bemüht, die Schwellung des Auges zu reduzieren.

Weitere nützliche Maßnahmen:

  • Heiße und kalte Kompressen: Um die Symptome einer Bindehautentzündung bei Hunden zu lindern, ist es wichtig, abwechselnd warme und kalte Kompressen zu verwenden. Wärme hilft, die Reizung zu lindern und Kälte hilft, die Entzündung und Rötung zu reduzieren. Die Behandlung sollte jeweils fünf Minuten dauern, damit sie wirkt.
  • Augen weg vom Licht: Halte die Augen deines Hundes so weit wie möglich von hellem Licht fern, sowohl von natürlichem als auch von künstlichem. Dies trägt zur Reizung und Trockenheit des Auges bei, was den Prozess der Bindehautentzündung beschleunigt.
  • Hochwertiges Futter: Die Abwehrkräfte des Körpers hängen von einer guten Ernährung ab. Deshalb solltest du sicherstellen, dass dein Vierbeiner die nötige Menge an Nährstoffen zu sich nimmt, um seine Gesundheit stabil zu halten und Infektionen schnell bekämpfen zu können.

Achte darauf, ausschließlich sterile Mulltücher zu verwenden. Verwende auch nicht dasselbe Tuch für beide Augen, da dies das Problem nur verschlimmert. Wenn die Symptome gravierender werden, solltest du die Behandlung mit Naturheilmitteln abbrechen und sofort eine tierärztliche Praxis aufsuchen.

Bedenke, dass Naturheilmittel zwar helfen, die offensichtlichsten Symptome zu bekämpfen, aber in bestimmten Situationen möglicherweise nicht vollständig wirken. Deshalb sollten sie immer von einer entsprechenden tierärztlichen Behandlung begleitet werden, sonst kann es eine Weile dauern, bis dein Tier gesundet. Bring dein Tier so schnell wie möglich zu Fachleuten und lass es nicht zu lange unter den Beschwerden leiden.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
3 Natürliche Heilmittel für die Verdauung deines Hundes
Deine Tiere
Lies auch diesen Artikel bei Deine Tiere
3 Natürliche Heilmittel für die Verdauung deines Hundes

Es gibt verschiedene Tipps und Mittel, um die Verdauung deines Hundes zu unterstützen, entweder mit gekochtem Futter oder Probiotika.