Vorzüge der oralen Antifloh-Produkte bei Hunden

14. September 2019
Einige dieser Mittel können bis zu drei Monate wirken. Erfahre mehr darüber!

Oft sind Haustiere verschiedenen Parasiten ausgesetzt, die eine große Gefahr für ihre Gesundheit darstellen können. Eine der Optionen, um diese Plagegeister zu bekämpfen, sind die oralen Antifloh-Produkte für Hunde. Man kann sie leicht anwenden und sie wirken sehr effektiv.

Heutzutage gibt es viele Produkte, um sich gegen Flöhe und Zecken zur Wehr zu setzen. Hierzu gehören Pipetten, Tabletten, Sprays und Halsbänder. Es gibt eine solche große Auswahl, dass Hundebesitzer sich oft unsicher sind, welches sie verwenden sollen. So kommt es oft dazu, dass sie zufällig wählen oder das günstigste Produkt anwenden.

Wenn man Antifloh-Produkte für den Hund wählt, sollte man sich vor allem zuerst vom Spezialisten informieren lassen. Der stellt fest, wie stark das Tier den Parasiten ausgesetzt ist. Es geht auch darum, welche mögliche Reaktion es dem Produkt gegenüber haben könnte. Hier spielen Alter und Größe eine Rolle.

Hund hat Flöhe auf dem Bauch

Vorteile der oralen Antifloh-Produkte verglichen mit topischen Mitteln

Die oralen Antifloh-Produkte sind oft als Tabletten oder Kaupastillen erhältlich. Das liegt daran, dass die trinkbaren oft nur schwer anzuwenden sind. Die Laboratorien haben den Geschmack der Produkte mit der Zeit verbessert.  So halten die Tiere sie für Leckerli oder Futter anstatt von Medikamenten.

Sollte die Tablette deinem Hund jedoch nicht sehr schmackhaft erscheinen, so ist es einfach, sie zwischen ein paar Leckerlis zu verstecken oder in ein Würstchen ,einzubauen‘.

Die einfache und schnelle Anwendungsweise der oralen Antifloh-Produkte ist ihr hauptsächlicher Vorteil. Ihre lange Wirkungszeit ist allerdings ebenfalls ein entscheidender Faktor.

Die Mehrzahl dieser Medikamente ist zwischen einem und drei Monaten nach der Anwendung effektiv. Das gilt vor allem, wenn die Hunde den Parasiten nicht in hohem Grade ausgesetzt sind.

Das macht diese Produkte zu einer praktischen Alternative gegenüber den topischen. Bei denen müssen die Tiere öfter gebadet werden.

Hund bekommt ein Bad

Der Geruch ist einer der hauptsächlichen Erkennungssignale der Tiere. Einige topische Antifloh-Produkte haben ein Aroma, das dem Hund sehr lästig sein kann. Deshalb kann es zu nervösen Verhaltensweisen in den ersten Stunden nach der Anwendung kommen.

Außerdem können Hunde, genau wie auch Menschen, ebenfalls unter atopischer Haut leiden oder allergische Reaktionen auf die chemischen Bestandteile, die sich in den Mitteln befinden, aufweisen. Das ist etwas, das bei den oralen Mitteln seltener vorkommt.

Generell gesprochen ist es am besten, immer den Empfehlungen des Tierarztes zu folgen und die Effektivität des Produktes nach seiner Anwendung zu überprüfen.

Die individuellen Charakteristiken jedes Haustiere, der Grad, in dem die Tiere den Parasiten ausgesetzt sind und die Jahreszeit können die Wirksamkeit dieser Arzneimittel beeinflussen, was den Schutz des Tieres vermindert.

  • Kvamme, J. (S.f). PetMD. Types of Flea & Tick Control Products. Recuperado de https://www.petmd.com/dog/parasites/evr_multi_types_of_flea_tick_control_products
  • Murphy, K. (2019). Hill’s. Flea and Tick Medication: Oral vs. Topical Treatments. Recuperado de https://www.hillspet.com/pet-care/healthcare/flea-and-tick-treatments-oral-topical