Procox für Hunde: Anwendungen und Nebenwirkungen

Bei Krankheiten, die durch Parasiten verursacht werden, ist es sehr wichtig, die beste therapeutische Strategie zu finden, um die Parasiten auszurotten und mögliche Komplikationen zu vermeiden. Das Ziel besteht darin, das Tier möglichst schnell von diesen Parasiten zu befreien, um weiteren Komplikationen vorzubeugen. Alles Wissenswerte über das Medikament Procox für Hunde!
Procox für Hunde: Anwendungen und Nebenwirkungen

Letzte Aktualisierung: 04. August 2021

Krankheiten, die durch Parasiten verursacht werden, sind bei Hunden sehr häufig und gefährlich, vor allem bei denen, die keine angemessene vorbeugende Behandlung erhalten. Medikamente wie Procox für Hunde sind ein hervorragendes Mittel, um diesen Befall zu bekämpfen und dein Haustier bei guter Gesundheit zu halten.

Die große Vielfalt an Parasiten, die Caniden befallen, hat dazu geführt, dass Medikamente benötigt werden, die in ihrer Wirkung mehr als nur eine Parasitenart behandeln und dadurch ihre Wirksamkeit erhöhen. Procox für Hunde hat eine Reihe interessanter Eigenschaften, die es zu einem hervorragenden Medikament machen. Lies einfach weiter, um ein wenig mehr über dieses Medikament und die möglichen Nebenwirkungen zu erfahren!

Was ist Procox und wofür wird es angewendet?

Procox für Hunde ist ein antiparasitäres Medikament, dessen Zusammensetzung sich auf zwei Wirkstoffe konzentriert: Emodepsid und Toltrazuril. Die Hauptwirkung dieses Medikaments besteht darin, innere Parasiten zu bekämpfen, die häufig Hunde befallen. Es handelt sich um eine ölige Suspension von weißlicher, manchmal gelblicher Farbe.

Emodepsid ist ein starkes Anthelminthikum, das seit mehr als 20 Jahren gegen gastrointestinale Nematoden eingesetzt wird. Es wird ausschließlich zur Behandlung von Haustieren eingesetzt, nicht für Nutztiere. Toxocara canis, Ancylostoma caninum, Trichuris vulpis und Uncinaria stenocephala sind einige der wichtigsten Nematoden, die es beseitigen kann.

Zum anderen ist Toltrazuril ein Wirkstoff, der seit 1970 zur Behandlung von Kokzidien eingesetzt wird und zunächst den Komplex Isospora ohioensis und Isospora canis angreift. Die Kombination beider Substanzen macht Procox für Hunde zu einem sehr wirksamen Mittel gegen die damit in Zusammenhang stehenden Erkrankungen.

Eine Gruppe von Hakenwürmern.

Wie wirkt Procox?

Jeder Wirkstoff hat eine bestimmte Wirkungsweise, die ihn charakterisiert und dem Tierarzt hilft, die jeweils erforderliche Behandlung einzuleiten. Im Falle von Procox für Hunde ist die Wirkung auf die Parasiten stärker, da es sich um ein Medikament handelt, das aus zwei Substanzen besteht.

Das Nervensystem der Fadenwürmer verfügt über spezifische Rezeptoren, die das eigentliche Ziel von Emodepsid sind. Der Wirkstoff greift diese an, was zu Lähmungen und schließlich zum Tod der Parasiten führt. Toltrazuril wiederum hat die Fähigkeit, alle Entwicklungsstadien der Kokzidien zu zerstören, wenn es mit ihnen in Kontakt kommt. Zusammen sind sie ein hervorragendes Team!

Procox: Dosierung für Hunde

Wie wir bereits erwähnt haben, erfolgt die Verabreichung von Procox für Hunde oral, was dir die Anwendung erheblich erleichtert. Bevor du es deinem Hund verabreichst, musst du das Produkt gut schütteln. Dann musst du die vorgeschriebene Menge entnehmen und sie deinem Hund mit Hilfe einer Spritze oder eines Applikators verabreichen.

Wie andere Medikamente wird auch Procox für Hunde in Abhängigkeit vom Gewicht des Hundes dosiert. Um eine bessere Wirkung zu erzielen, empfehlen wir dir, dein Haustier zu Beginn der Behandlung zu wiegen, damit die verabreichte Dosis die beste Wirkung erzielt.

Im Allgemeinen wird Procox für Hunde in einer einmaligen Dosis verschrieben. In einigen Fällen kann der Tierarzt jedoch eine davon abweichende Anwendungshäufigkeit empfehlen. Die übliche Dosis beträgt 0,5 Milliliter pro Kilogramm des Tiergewichts. Allerdings empfehlen wir dir, dich vor Beginn der Behandlung von einem Tierarzt beraten zu lassen.

Besteht der Verdacht auf eine Infektion bei mehr als einem Hund oder lebt der parasitierte Hund mit anderen Hunden zusammen, muss Procox für Hunde zur Vorbeugung bei allen Tieren angewendet werden. Infektionen durch Parasiten treten bei Haustieren in der Regel sehr häufig auf.

Procox für Hunde: Kontraindikationen

Procox ist für Hunde in mehreren Situationen kontraindiziert. Nachstehend führen wir sie auf:

  • Welpen, die weniger als zwei Wochen alt sind
  • Hunde, die weniger als 400 Gramm wiegen
  • Hunde, die gegen einen der Wirkstoffe in Procox allergisch sind.
  • Collies und verwandte Rassen. Die Sicherheits- und Verträglichkeitsspanne von Procox ist bei Hunden dieser Rasse in der Regel geringer als bei anderen Rassen.
  • Trächtige Hündinnen und Hündinnen in der Laktationsphase.
  • Da die Reaktionen nicht bekannt sind, wird empfohlen, die Anwendung in Verbindung mit Prednisolon, Erythromycin und Ivermectin zu vermeiden.
Procox für Hunde - Tablette und ein Hund

Nebenwirkungen

Es gibt nur wenige Nebenwirkungen, die bei Hunden nach der Behandlung mit Procox auftreten können, da es als sicheres Medikament gilt. Allerdings besteht bei falscher Dosierung das Risiko einer Intoxikation. In diesen Situationen könnte dein Hund unter Erbrechen, Durchfall und Verdauungsstörungen im Allgemeinen leiden.

Jedes Medikament erfüllt eine bestimmte Funktion im Körper des Tieres. Viele der Medikamente werden zur Behandlung von durch Parasiten verursachten Krankheiten eingesetzt und viele andere sind gegen Bakterien und Pilze wirksam. Mit allen wird jedoch ein gemeinsames Ziel verfolgt: das Wohlbefinden deines Tieres. Daher empfehlen dir, dich an die therapeutischen Anweisungen deines Tierarztes zu halten, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Entwurmung deines Hundes
Deine Tiere
Lies auch diesen Artikel bei Deine Tiere
Entwurmung deines Hundes

Die Entwurmung und Beseitigung von Parasiten ist grundlegend in der Vorsorge gegen Krankheiten. Es gibt verschiedenste Möglichkeiten, Hunde äußerli...