Futterautomaten für Hunde: Die drei wichtigsten Typen

Futterautomaten versorgen deinen Hund mit Futter – entweder durch elektronische Programmierung oder durch Zuhilfenahme der Schwerkraft. Es gibt verschiedene Arten – je nach den Bedürfnissen des Tieres und ihren Haltern und Halterinnen.
Futterautomaten für Hunde: Die drei wichtigsten Typen

Letzte Aktualisierung: 01. Mai 2022

Für gewöhnlich fressen Hunde zweimal am Tag, einmal am Morgen und einmal am Abend. Aber wenn du zur Fütterungszeit bei der Arbeit oder außer Haus bist, sind automatische Hundefutterautomaten sehr nützlich. Diese Automaten geben das Futter automatisch aus, entweder durch eine elektronische Programmierung oder durch die Wirkung der Schwerkraft.

Wir haben Dutzende von Futterautomaten untersucht, um die besten drei Arten in Sachen Zuverlässigkeit, Haltbarkeit und Qualität zu finden. Dabei haben wir Faktoren wie die Qualität der Materialien, die Platzierung auf Internet-Verkaufsseiten und die Preise berücksichtigt.

Die drei idealen Futterautomaten für Hunde

Diese Geräte liefern unserem Haustier eine bestimmte Menge an Futter zu der von uns gewählten Zeit. Der Futterautomat muss vorprogrammiert sein und über eine ausreichende Batterie- oder Akkulebensdauer verfügen, damit er zur richtigen Zeit funktioniert. Es gibt sogar hochmoderne Automaten, die du über dein Handy steuern kannst.

Futterautomaten mit großem Fassungsvermögen

Wenn du einen zuverlässigen Futterautomaten suchst, der lange hält, sind die Automaten mit großem Fassungsvermögen die richtige Wahl. Diese Futterautomaten verfügen über einen digitalen Timer, der bis zu 12 Mahlzeiten pro Tag vorprogrammiert ausgeben kann. Der große Vorratsbehälter fasst bis zu 24 Becher Futter.

Das einzigartige Fütterungssystem besteht aus einem stausicheren Förderband, das Trocken- und Nassfutter in allen Größen ausgibt. Diese Modelle bieten normalerweise zwei Arten der Futterverteilung.

Futterautomaten für Hunde: Die drei wichtigsten Typen
  • Der langsame Fütterungsmodus, der die Mahlzeiten über eine Zeitspanne von 15 Minuten verteilt, damit dein Hund das Futter nicht zu schnell verschluckt.
  • Der Sofortfütterungsmodus, bei dem die gesamte programmierte Menge auf einmal ausgegeben wird.

Mit einem Futterautomaten wie diesem musst du dir keine Sorgen um das Futter deines Hundes machen, wenn du nicht zu Hause bist, denn er funktioniert zu jeder Zeit. Diese Modelle sind mit einer spülmaschinenfesten Edelstahlplatte ausgestattet und haben eine durchschnittliche Batterielebensdauer von einem Jahr.

Futterspender mit Sprachaufzeichnung

Diese Futterspender sind weniger teuer als die im Abschnitt vorher genannten, aber trotzdem sehr effektiv. Sie haben einen eingebauten Sprachrekorder und einen kleinen Lautsprecher. Du kannst eine Sprachaufzeichnung von 10 Sekunden machen, um dein Tier zu informieren, dass es Zeit zum Fressen ist.

Diese Futterspender sind ideal für Hunde, die leicht abzulenken sind oder dazu neigen, während der Mahlzeiten ein Nickerchen zu machen. Dieser Futterautomat ist so programmierbar, dass er bis zu vier Mahlzeiten pro Tag ausgibt. Jede ausgegebene Futterportion wiegt etwa 350 Gramm. Ein Nachteil dieses Geräts ist, dass es nicht mit großen Brocken funktioniert.

Ein Vorteil des Gerätes ist, dass ein Infrarotsensor die Futterausgabe verhindert, wenn sich noch Futterreste im Napf befinden. So wird vermieden, dass das System überläuft oder sich verklemmt. Der Futterspender hat ein schlankes Design, ist einfach zu programmieren, einzurichten und zu reinigen und hat eine lange Batterielebensdauer.

Schwerkraft-Futterautomaten und -Tränken

Die beste Option für den kleinen Geldbeutel sind automatische Schwerkraft-Futterautomaten. Sie sind ideal für Tierhalter, die trotz moderatem Budgets nicht auf Qualität verzichten wollen. Es gibt zudem auch Kombinationen von Futter- und Trinkautomaten, wodurch sich der Wert zum halben Preis verdoppelt.

Futterautomaten für Hunde: Die drei wichtigsten Typen

Schwerkraft-Futterautomaten fassen bis zu fünf Kilogramm Futter und sind in allen Formen und Größen erhältlich. Sie bestehen aus durchsichtigem PET-Kunststoff, damit du leicht erkennen kannst, wann du den Behälter nachfüllen musst. Das Gerät kann von Hand mit Spülmittel und Wasser gewaschen werden.

Diese Art von Futterautomat hat in der Regel seitliche Griffe, damit er leicht zu greifen ist und du ihn bei Bedarf einfach umstellen kannst. Die Automaten sind mit rutschfesten Füßen ausgestattet, um ein versehentliches Verschütten zu vermeiden, während der Hund frisst. Sie haben keine beweglichen Teile, sodass während der Lebensdauer des Geräts keine Teile ausgetauscht werden müssen.

Wichtige Merkmale, die du beachten solltest

Futterautomaten für Hunde sollten sicher, luftdicht und aus hochwertigen Materialien hergestellt sein. Beachte bei der Auswahl deines Futterspenders die folgenden Empfehlungen:

  • Sicherheit: Schlecht konstruierte Futterspender können dazu führen, dass dein Hund vor dem richtigen Zeitpunkt an das Futter kommt. Um das zu verhindern, solltest du dich für Futterautomaten aus hochwertigen Materialien entscheiden.
  • Luftdichte Futtertanks: Wenn du die Luft aus dem Tank fernhältst, bleibt das Futter länger frisch und wird nicht ranzig.
  • Langlebige Batterien: Wenn du dich für ein Gerät entscheidest, das mit Batterien betrieben wird, achte darauf, dass es mit langlebigen Batterien ausgestattet ist. Viele dieser Geräte verfügen über sehr interessante Funktionen, verbrauchen aber zu viel Batterielebensdauer.
  • Leicht zu reinigen: Da du Futterautomaten oft reinigen musst, sind spülmaschinenfeste Modelle mit abnehmbaren Teilen praktischer.
Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Ist ein erhöhter Fressnapf für Hunde vorteilhaft?
Deine Tiere
Lies auch diesen Artikel bei Deine Tiere
Ist ein erhöhter Fressnapf für Hunde vorteilhaft?

In unserem heutigen Artikel sagen wir dir, ob ein erhöhter Fressnapf für Hunde sinnvoll ist oder nicht. Lies einfach weiter und erfahre mehr.