Die besten Knochen für Hunde

· 4. Oktober 2018
Du hast bestimmt schon gehört, dass nicht alle Knochen für Hunde gut sind. Aber du weißt vielleicht nicht welche du deinem Hund geben kannst und welche nicht.

Knochen für Hunde können die Hygiene fördern und den natürlichen Jagdinstinkt befriedigen. Neben künstlichen Knochen, die der Mundhygiene helfen, gibt es für die Fellnase nichts Besseres, als einen echten Knochen mit Fleisch!

Erfahre heute, welches die besten Knochen für Hunde sind. Denn wenn du nicht die richtige Wahl triffst, können die Knochen auch Gefahren für das Tier bergen.

Im Handel gibt es verschiedenste Arten künstlicher Knochen, die gleichzeitig als Spielzeug und zur Mundhygiene dienen. Sie sind für das Tier sehr vorteilhaft und auch unterhaltsam.

Trotzdem vevorzugen Hunde echte Knochen, wenn sie die Wahl haben. 

Die besten Knochen für Hunde

Du hast bestimmt schon gehört, dass nicht alle Knochen für Hunde gut sind. Aber du weißt vielleicht nicht, welche du deinem Hund geben kannst und welche nicht.

Wir erklären dir, was du beim Kauf von Knochen für deinen tierischen Liebling beachten musst. Vergiss nicht, dass die Knochen immer roh sein müssen. 

Darüber hinaus müssen sie groß genug sein, damit sich der Hund daran nicht verschlucken kann. Knochen können splittern und dies kann zu ernsten Problemen führen. Deshalb ist Vorsicht geboten.

Rinderknochen

Sie gehören zu den bevorzugten Knochen für Hunde, denn sie haben gelatineartige Knorpel mit leckerem Geschmack.

Außerdem haben Rinderknochen ordentlich viel Fleisch, sodass der Hund einiges zu tun hat, bis er zum Knochen kommt.

Knochen für Hunde - Kleiner Hund grosser Knochen

Oberschenkelknochen des Rindes

Dieser Knochen hat neben umfangreichen Vorteilen für die Reinigung der Zähne deines Hundes viel Knochenmark. Damit kann sich der Vierbeiner ein Weilchen unterhalten. 

Das Mark verhindert in der Regel, dass der Knochen bricht. Vergiss jedoch nicht, dass es schwer verdaulich ist und Durchfall verursachen kann. 

Lammknochen

Hunde lieben diese Knochen, denn der intensive Geschmack nach Lammfleisch ist für sie sehr lecker. Denk aber daran, dass das Lamm scharfe, spitze Knochen haben kann, die deinem Haustier schaden könnten.

Wähle immer die größten Knochen und denk daran, dass sie immer roh sein sollten. Besonders gekochte Lammknochen splittern leicht, was ernste Probleme verursachen kann.

Hühnerknochen

Sicher hast du gehört, dass Hühnerknochen für Hunde verboten sind. Hier gehen die Meinungen auseinander.

Du darfst keinesfalls die übrigen Knochen eines Brathähnchens deinem Tier verfüttern. Gekochte Hühnerknochen brechen leicht und können im Hals oder Magen deines Hundes stecken bleiben.

Knochen für Hunde - Hund und Knochen

Halsknochen

Der Hals von Geflügel (wie Hühnern oder Enten), das bei vielen regelmäßig auf dem Speiseplan steht, landet meist im Müll.  Du kannst diesen deinem Hund geben, natürlich ungekocht. 

Der Hals hat viel Fleisch und dein vierbeiniger Liebling wird sich lange Zeit daran erfreuen. Pass jedoch auf, dass er sich daran nicht verschluckt!

Es gibt viele Knochen für Hunde, doch beaufsichtige dein Tier gut, damit dabei nichts passiert. Und ganz wichtig: die Knochen dürfen nicht gekocht werden!

Wir raten dir, deinen Hund zu beobachten, wenn er einen Knochen hat. So kannst du Gefahren und Probleme verhindern.