Welches Tier hat die höchste emotionale Intelligenz?

· 23. November 2018
Die Antwort auf diese Frage ist einfach und offensichtlich: der Mensch ist ohne Zweifel das Tier, das die höchste emotionale Intelligenz besitzt.

Die Antwort auf diese Frage ist einfach und offensichtlich: der Mensch ist ohne Zweifel das Tier, das die höchste emotionale Intelligenz besitzt. Wer will kann das Wort „Tier“ durch „Lebewesen“ ersetzen, doch die Antwort ist dieselbe.

Doch wer kommt gleich danach? Wissenschaftler und Philosophen gehen dieser Frage schon lange und immer wieder nach.

Bereits 343 v. Chr. verfasste Aristoteles eine Schrift über Zoologie: „Die Geschichte der Tiere“. Das 10-bändige Werk des griechischen Philosophen stützt sich auf wissenschaftliche Methoden.

Darin wird hervorgehoben, dass manche tierische Verhaltensweisen als „überlegen“ betrachtet werden können und verschiedene Tierarten durchaus fähig sind, menschliches Verhalten nachzuahmen. 

Was ist emotionale Intelligenz?

Obwohl der Ausdruck schon ab der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts mit einer gewissen Häufigkeit verwendet wurde, kam er 1995 durch das bekannteste Buch des amerikanischen Psychologen Daniel Goleman in Mode: In diesem Jahr wurde sein populärwissenschaftliches Werk „Emotional Intelligence“ veröffentlicht.

Den Menschen betreffend ist emotionale Intelligenz nichts anderes, als die Fähigkeit, Gefühle zu erkennen, zu verstehen und zu gebrauchen, um persönliche Ziele zu erreichen.

Damit können auch zwischenmenschliche Beziehungen gefördert und verbessert werden.

Golemans Erkenntnisse (basierend auf seiner Berufserfahrung) wurden nach und nach auf die Verhaltungsforschung übertragen.

Gegenwärtig besteht eine gewisse Einigkeit darüber, dass verschiedene Tierarten ihre Emotionen spüren und sich dessen auch bewusst sind. Uneinigkeit herrscht allerdings, wenn es um Gefühle geht.

Emotionen und Gefühle

Emotionen sind Urinstinkte, die im Unterbewusstsein vorhanden sind und Bewegungen bewirken. Sie entstehen automatisch in bestimmten Situationen und bewirken entsprechende Reaktionen. Wir sprechen zum Beispiel von Angst, Freude oder Trauer.

Diese Gemütsbewegungen hängen auch mit dem Charakter jedes Lebewesens zusammen.

Was ist emotionale Intelligenz?

Von einem Gefühl spricht man, wenn wir uns über Emotionen, die an die Oberfläche kommen, bewusst werden. Es handelt sich um das Produkt der Emotion. Wir können Gefühle wie auch andere Lebensregungen (z.B. die Atmung) beeinflussen.

Welches Tier hat die höchste emotionale Intelligenz?

Ohne auf die „sentimentalen“ Aspekte einzugehen, betrachtet man Hunde als jene Tiere, die am meisten Emotionen ausdrücken. Sie können auch Emotionen ihres Herrchen oder Frauchens wahrnehmen, auch wenn diese versuchen, sie nicht zu zeigen.

Hund und Mensch haben verschiedene Gemeinsamkeiten: Dazu zählt unter anderem das limbische System. Diese Gehirnstruktur ist für die Verarbeitung der Emotionen und die Steuerung des Triebverhaltens zuständig.

Dieser Gehirnbereich übernimmt auch Funktionen, die für Erinnerungen und sexuelle Instinkte wichtig sind. Er reguliert das Verhalten, das als Reaktion von Emotionen wie Angst oder Freude gezeigt wird. Es handelt sich um sehr schnelle, anfangs unbewusste Reaktionen.

Sexualität und emotionale Intelligenz

Gleich danach stehen auf unserer Liste von emotional sehr intelligenten Tieren der Schimpanse und der Delfin. Auuch diese beiden Tierarten haben Gemeinsamkeiten mit dem Menschen: Sie praktizieren zum Beispiel Sex nicht nur zur Fortpflanzung, sondern auch zum Vergnügen!

Doch auch in anderen Bereichen zeigen sie ihre Intelligenz: So ist der Schimpanse fähig, sich durch Symbole zu verständigen und Bedeutungen unterschiedlich kombinierter Elemente zu verstehen. 

Die Sexualität, Unterscheidungsmerkmal für die emotionale Intelligenz?

Außerdem ist der Schimpanse teamfähig. Jedes Mitglied der Gemeinschaft übernimmt spezifische Aufgaben und verzichtet auf seinen Eigenwillen, um gemeinsame Ziele zu erreichen. Da können wir uns noch etwas abschauen!

Delfin: das intelligenteste Meerestier

Obwohl die Krake großes Ansehen genießt (sie wird als das intelligenteste wirbellose Tier betrachtet), hat sich der Delfin den ersten Platz auf der Liste der intelligentesten Meerestiere verdient.

Es ist eine der geselligsten Spezies des gesamten Tierreichs. Delfine haben ein hoch entwickeltes, komplexes Kommunikationssystem. Sie verständigen sich jedoch nicht nur durch Töne und Pfiffe, sondern auch durch Sprünge und Körperkontakt.

Manche Wissenschaftler zweifeln nicht daran, dass es sich um eine eigene Sprache handelt!