Lerne den Vogel kennen, der fliegend schläft

· 23. November 2018
Er schläft nicht nur fliegend, sondern frisst und vermehrt sich auch in den Lüften. Man vermutet, dass er so Raubtieren aus dem Weg geht.

Wenn der Frühling naht, kommt es vor, dass man ein Vogelküken auf dem Boden findet. Eine der Vogelarten, denen die Hilfe eines freundlich gesinnten Menschen am meisten zu Gute kommt, ist ein Vogel, der fliegend schläft: der Mauersegler (Apus apus).

Ein Vogel, der fliegend schläft?

Selbst wenn es poetisch klingt, es ist die Wahrheit. Der Mauersegler kann bis zu 10 Monaten ununterbrochen in der Luft verbringen. Das war die Hypothese des verstorbenen Ornithologen Ronald Lockley. Der Mauersegler verbringt den Großteil seines Lebens in der Luft und berührt nur die Erde, um zu brüten.

Diese Hypothese hat sich kürzlich dank einer Studie gezeigt, bei der winzige GPS Sensoren auf den Körpern von 13 dieser Tiere benutzt wurden. So fand man einiges über die Beschleunigung, den Standpunkt und ob sie wirklich fliegen heraus.

Wie geht das, gleichzeitig fliegen und schlafen?

Trotz allem fragen sich viele, wie das möglich ist, dass ein Vogel fliegend schläft. In Wahrheit haben verschiedene Vogelarten dieses unglaubliche Vermögen.

Dazu gehört auch der Fregattvogel, ein Tier mit zwei Metern Flügelspannweite, dessen Skelett unheimlich leicht ist. Das erlaubt es ihm, für Stunden durch die Lüfte zu segeln.

Mauersegler sitzt auf dem Pfahl

Bei diesen Segelflügen schläft der Fregattvogel für 5 Sekunden. So kommt es, dass das Tier etwa 45 Minuten täglich schläft. Man glaubt, dass auch der Mauersegler diese Strategie benutzt. Er fällt wahrscheinlich in einen leichten Schlaf, der es ihm erlaubt, bei jeder Veränderung des Windes aufzuwachen.

Andere haben die Theorie, dass die Mauersegler über den Wolken fliegen, um so Raubtiere zu vermeiden und zu schlafen. Dabei vermindern sie ihren Flügelschlag drastisch.

Dieser Artikel könnte dich auch interessieren: Wie man ein Vogelküken rettet und ernährt

Wie dem auch sei, es steht fest, dass die Tiere fast ein Jahr ständig fliegen können, deshalb müssen sie irgendwie dabei auch schlafen.

Rekordvogel, der fliegend schläft

Abgesehen davon, dass er fliegend schläft, zeigt der Mauersegler noch viele weitere Verhaltensweisen, die man nur bemerkenswert nennen kann.

Es handelt sich um einen Zugvogel, der den Winter in den subsaharischen Gebieten Afrikas verbringt und sich im europäischen Frühling fortpflanzt.

Mauersegler in vollem Flug

Wie auch so manch andere Vogelart, ist der Mauersegler monogam und verbringt sein ganzes Leben mit demselben Partner.

Diese Vögel haben einen ausgezeichneten Orientierungssinn. In einem Experiment hat man schweizerische Mauersegler nach Lissabon gebracht. Mindestens die Hälfte von ihnen fand ihren Heimweg.

Es handelt sich außerdem auch um einen der schnellsten Vögel, der Geschwindigkeiten von über 100 km/h erreichen kann.

Er schläft nicht nur fliegend

Es stimmt, dass der Mauersegler nicht nur fliegend schläft, sondern auch eine Reihe von anderen Aktivitäten im Flug ausführt. Dazu gehören Ernährung, Nestbau, Wasser trinken aus dem See und auch die Paarung findet in luftiger Höhe statt.

Unser Lesetipp für dich: Kolibri: ein herrlicher Vogel mit einem faszinierenden Leben

Deshalb müssen wir einem Mauersegler helfen, wenn wir ihn auf dem Boden vorfinden. Seine großen Flügel sind nicht dazu gemacht, vom Boden aus abzuheben. Wenn sie einen Zusammenstoß hatten, dann sind die Tiere nicht immer fähig, sich von neuem in die Lüfte zu schwingen.

Um einem Mauersegler dabei zu helfen, wieder zu fliegen, sollte man ihn auf eine erhöhte Stelle setzen, oder sie leicht in Richtung Himmel schwingen. Dabei ist es wichtig, dass der Untergrund weich ist, falls es zu einem erneuten Sturz kommt. Ist das Tier nicht fähig zu fliegen, müssen wir es in ein Tierheim bringen.

Der Mauersegler ernährt sich, indem er den Schnabel öffnet und seinen akrobatischen Flug in der Nähe von Insekten durchführt. So kann er tausende von Wirbellosen täglich ergattern, ganz besonders, wenn er noch seine Jungen ernährt.