3 Anwendungen mit Olivenöl für Hunde

· 21. Februar 2018
Olivenöl kann in die Ernährung integriert oder für die Pflege des Körpers und des Fells verwendet werden. 

Nicht nur für Menschen, auch für Hunde hat Olivenöl verschiedene Vorzüge. Es kann vielseitig genutzt werden. Heute stellen wir dir drei Anwendungsmöglichkeiten mit Olivenöl vor, von denen dein Hund profitieren kann.

Nützliche Anwendungen mit Olivenöl Nützliche Anwendungen mit Olivenöl für Hunde

Olivenöl kann in die Ernährung integriert oder für die Pflege des Körpers und des Fells verwendet werden.

Das wertvolle Öl enthält Antioxidantien, Vitamin E und Omega 3. Verschiedene Anwendungen mit Olivenöl können

  • die Gesundheit von Haut und Fell verbessern,
  • einen Gewichtsverlust unterstützen,
  • die Abwehrkräfte stärken und 
  • das Leben verlänger.

Noch ein interessanter Artikel: Hündin läuft trotz Verletzung 3 km, um ihre Welpen zu retten

Die meisten Hunde mögen Olivenöl gerne. Vergiss jedoch nicht, dich vom Tierarzt beraten zu lassen, bevor du deinen Hund mit Olivenöl behandelst.

Olivenöl kann bei bestimmten Beschwerden auch bei Haustieren sehr effektiv sein.

Vorteilhafte Anwendungen mit Olivenöl

Du kannst Olivenöl als Hausmittel in folgenden Situationen verwenden: 

1. Verstopfung mit Olivenöl behandeln

Bei Verstopfung kannst du deinem Hund eine Esslöffel Olivenöl auf nüchternen Magen geben. Es zeichnet sich durch leicht abführende Eigenschaften aus und ist sehr effektiv.

Das Öl fettet den Darm ein, was die Darmentleerung erleichtert. Du brauchst keine Medikamente, denn mit diesem Hausmittel kann Verstopfung normalerweise reguliert werden.

Wir empfehlen dir auch diesen Artikel: Wie sorgt man für einen Wellensittich?

2. Raue Pfoten mit Verletzungen

Wenn die Pfotenballen rau sind oder Risse aufweisen, kannst du sie ganz einfach mit Olivenöl pflegen. Trage eine Woche lang einmal täglich ein wenig Olivenöl auf.

Damit der Hund das Öl nicht einfach ableckt, oder damit das ganze Haus beschmutzt, kannst du ihm kurz Socken anziehen.

Noch ein Lesetipp: Angeschossener Elefant sucht Hilfe bei Menschen

3. Räude und Zeckenbiss mit Olivenöl behandeln

Auch Räude (beim Menschen Krätze), die durch Milben verursacht wird, kann mit Olivenöl behandelt werden. Vergiss nicht, dass die Haut in diesem Fall auch Feuchtigkeit benötigt, da sie durch die Infektion trocken wird. 

Du kannst mit Olivenöl auch Zecken einfacher entfernen. Einfach die entsprechende Stelle mit ein paar Tropfen Olivenöl befeuchten. Warte dann ein paar Sekunden, entferne die Haare und verwende eine Zeckenpinzette, um das Tier zu entfernen. 

Auch interessant: Argentinier, die einen Straßenhund adoptieren, zahlen weniger Steuern

Olivenöl in der Ernährung deines Hundes

Olivenöl in der Ernährung deines Hundes

Wie du siehst kann Olivenöl auch für Hunde sehr nützlich sein. Dass die mediterrane Kost, die viel Olivenöl enthält, sehr gesund ist, ist allgemein bekannt. Doch nicht nur für dich, auch für deinen Hund! 

Trotzdem solltest du einen Experten zu Rate ziehen, bevor du Olivenöl in die Ernährung deines Hundes aufnimmst. Er kann dir die richtige Menge je nach Größe und Alter des Hundes berechnen und auch andere hilfreiche Tipps geben.