Wie vertreibt man Schlangen?

Bevor du einer Schlange direkt begegnest, solltest du Abstand zum Reptil halten und dich langsam zurückziehen. Unterschätze sie nicht aufgrund ihrer Größe, denn Schlangen sind sehr schnell und können Entfernungen schnell überwinden.
Wie vertreibt man Schlangen?

Letzte Aktualisierung: 20. Dezember 2021

Schlangen können in warmen Regionen zum Problem werden. Ihr Ruf, gefährlich zu sein, versetzt jeden in Alarmbereitschaft, der einer Schlange begegnet. Obwohl die meisten dieser Reptilien keine Gefahr für den Menschen darstellen, ist es an manchen Orten fast unmöglich, eine Begegnung mit ihnen zu vermeiden. Deshalb ist es wichtig zu wissen, ob man Schlangen verscheuchen kann.

Trotz der Angst, die diese Tiere beim Menschen auslösen, gilt es zu verstehen, dass sie eine Rolle in der Natur spielen und ihre Existenz für das Ökosystem wichtig ist. Deshalb hier die besten Tipps, um Schlangen zu vermeiden und zu vertreiben.

Wie gefährlich können Schlangen sein?

Es gibt schätzungsweise mehr als 3000 Schlangenarten auf der Welt, von denen 500 giftig oder giftig für Menschen sind. Obwohl es jedes Jahr etwa 5 Millionen Schlangenbisse gibt, muss nur ein kleiner Teil davon medizinisch behandelt werden.

Auch wenn es beunruhigend erscheinen mag – die entwickelten Mittel gegen Schlangenbisse sind sehr wirksam. Sie verringern die Gefahr erheblich, solange du die nötige medizinische Hilfe bekommst. In den Vereinigten Staaten werden zum Beispiel jedes Jahr 7.000 Fälle von Vergiftungen nach einem Schlangenbiss gemeldet, aber nur in 15 Fällen endete der Biss mit dem Tod des „Opfers“.

Das zeigt, dass das Problem mit Giftschlangen nicht an ihrem Biss an und für sich liegt, sondern in der Verfügbarkeit von medizinischer Versorgung. Da viele Arten in abgelegenen ländlichen Gebieten vorkommen, ist es für die Bevölkerung am besten zu lernen, wie man mögliche Probleme vermeiden kann.

Wie vertreibt man Schlangen?

Wie man Schlangen vermeidet

Um Schlangen oder andere giftige Reptilien, die in der Nähe deines Wohnorts leben, zu vermeiden, musst du ein wenig über ihre Lebensweise wissen. Zunächst einmal suchen diese Tiere vor allem nach zwei Dingen: Nahrung und Unterschlupf – also solltest du vermeiden, ihnen die idealen Bedingungen zu bieten. Hier sind einige Tipps, wie du das anstellen kannst:

  1. Halte Gras und Büsche kurz: Auch wenn es einfach klingen mag – diese Reptilien suchen nach geeigneten Plätzchen, um sich dort zu verstecken. Deshalb ist hohes Gras der perfekte Ort dafür. Wenn du das Gras abmähst, entsteht ein „ungeschütztes“ Areal, das für die meisten Schlangen nicht „behaglich“ genug ist.
  2. Vermeide zu viel Feuchtigkeit im Garten: Schlangen sind wärmeliebende Tiere, aber sie schützen sich vor Überhitzung. Das macht Feuchtgebiete zu einem idealen Aufenthaltsort.
  3. Biete keine Haufen zum Unterschlupf im Garten: Für gewöhnlich passiert es, dass sich Schutt, Holz oder andere Materialien im eigenen Garten aufhäufen, was nicht ratsam ist, wenn du die Tiere fernhalten willst.
  4. Lass keine Lebensmittel oder Essensreste im Freien liegen: Dazu gehören Tierfutter und Haushaltsabfälle, die Schlangen und kleine Säugetiere (Nagetiere) anlocken, die zum Beuteschema der Schlangen gehören.
  5. Decke alle Ritzen oder Zugangswege zu deinem Haus ab: Um unangenehme Überraschungen zu vermeiden, solltest du alle Ritzen oder Öffnungen abdecken, durch die eine Schlange in dein Haus gelangen könnte. Wenn du eine Art von Belüftungssystem installiert hast, decke es mit einem Metallgitter ab, um zu verhindern, dass Reptilien hineinschlüpfen.

Dieser Artikel könnte interessant sein: Jacobson-Organ bei Schlangen

Kann ich Schlangen selbst verscheuchen?

Wenn du in deinem Haus oder Garten auf eine Schlange triffst, solltest du erst einmal die Ruhe bewahren und dich von der Schlange fernhalten. Denke daran, dass diese Reptilien nur angreifen, wenn sie sich bedroht fühlen. Sie werden dich also bei jedem Anzeichen von Aufruhr ohne weiteres beißen. Versuche deshalb nie, die Schlange zu fangen, zu verscheuchen oder zu töten, denn damit gibst du ihr einen Grund, sich zu verteidigen.

Wenn du eine Schlange in deinem Garten siehst, schließe alle Türen und Öffnungen, durch die sie in dein Haus gelangen, könnte. Rufe außerdem die Notfallnummer  oder den örtlichen Tierschutzbund in deiner Stadt an, damit Experten kommen und die Schlange einfangen können. Halte Sicherheitsabstand und behalte die Schlange im Auge; denn so kann sie leichter gefangen werden, wenn Hilfe eintrifft.

Wenn das Reptil in deine Wohnung eingedrungen ist, ist es am besten, die Eingänge zu den anderen Räumen zu schließen und dem Tier einen Fluchtweg zu lassen. Zusätzlich ist es sehr empfehlenswert, einen eventuellen Spalt unter der Tür abzudecken, damit die Tiere nicht hindurchschlüpfen können. Denke daran, dass du Abstand halten und professionelle Hilfe in Anspruch nehmen musst: Jeder Versuch, giftige Schlangen zu verscheuchen, kann tödlich enden.

Gibt es chemische Abwehrmittel für Schlangen?

Diese Reptilien sind feinnervige Organismen, die auf bestimmte Gerüche empfindlich reagieren. Aus diesem Grund werden bestimmte Chemikalien wie Schwefel und Ammoniak als Abwehrmittel verwendet, um Schlangen von Häusern fernzuhalten. Diese Substanzen haben allerdings keinen hohen Wirkungsgrad und stellen vielmehr ein Gesundheitsrisiko dar.

Trotzdem kann man das Bedürfnis, sich vor Gefahren zu schützen, verstehen. Wenn du diese erwähnten Mittel einsetzen willst, solltest du professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Denke daran, die Anweisungen genau zu befolgen, um jede Art von Vergiftung durch Verschlucken oder falsche Handhabung dieser Substanzen zu vermeiden.

Wie wäre es mit diesem Artikel: Hund beschützt Mädchen vor Klapperschlange

Achte auf die Zeichen

Wie du festgestellt hast, ist die beste Möglichkeit, mit Schlangen umzugehen, die Vermeidung eines „direkten Konfliktes“. Denn sie zu belästigen oder zu versuchen, sie zu verscheuchen, kann kontraproduktiv sein. Es ist wichtig, auf einige Warnzeichen zu achten, wie beispielsweise Reste der alten Haut nach der Häutung zu finden, Körperspuren einer Schlange auf dem Boden zu entdecken oder sogar das typische Zischgeräusch dieser Arten zu hören.

Bestimmte visuelle oder akustische Anzeichen können auf die Anwesenheit einer Schlange in deiner Wohnung hinweisen. Verhalte dich sehr vorsichtig, wenn du eines dieser Anzeichen entdeckst.

Wie vertreibt man Schlangen?

Zusätzlich solltest du dich über die Schlangenarten in deiner Gegend informieren. Dann kannst du das Risiko, dem du ausgesetzt bist, besser einschätzen. Denke daran, dass du Schlangen nicht einfach töten solltest. Diese faszinierenden Reptilien haben das gleiche Recht auf Leben wie jedes andere Tier. Schließlich greifen diese Lebewesen nicht aus Bosheit an, sondern wollen sich genau wie du nur vor dem Unbekannten verteidigen.

Es könnte dich interessieren ...
Schlangengift als Heilmittel – neue Erkenntnisse
Deine Tiere
Lies auch diesen Artikel bei Deine Tiere
Schlangengift als Heilmittel – neue Erkenntnisse

Wenn jemand Blutdruckmedikamente einnimmt, dann gehört dieses Medikament vermutlich zur Klasse der Pharmazeutika, die aus Schlangengift gewonnen we...



  • Gallagher, G. R., Weisser, M., Smith, D., & Creamer, D. (2017). A Field Evaluation of the Efficacy of Milorganite as a Repellent for Non-Venomous Rat Snakes (Elaphe obsolete).
  • Zavala, J. T., Sánchez, J. G. D., Vega, J. T. S., Sánchez, D. R., & Castillo, L. (2002). Serpientes y reptiles de importancia médica en México. Revista de la Facultad de Medicina UNAM, 45(5), 212-219.
  • León, O. I. M. V., & Medellín, X. L. (2019). Serpientes, un legado ancestral en riesgo. CIENCIA ergo-sum, 26(2), 10.
  • Valdivia, C. J. B. Qué hacer si encontramos una serpiente de cascabel. Manual de procedimientos del Programa de Adopción de la Reserva Ecológica del Pedregal de San Ángel, 82.
  • Lubich, C., & Krenzelok, E. P. (2007). Exotic snakes are not always found in exotic places: how poison centres can assist emergency departments. Emergency Medicine Journal, 24(11), 796-797.
  • World Health Organization. (2007). Rabies and envenomings: a neglected public health issue: report of a consultative meeting, World Health Organization, Geneva, 10 January 2007. World Health Organization.
  • Quesada Aguilera, J. A., & Quesada Aguilera, E. (2012). Prevención y manejo de mordeduras por serpientes. Revista Archivo Médico de Camagüey, 16(3), 369-383.