Tiere mit der kürzesten Lebenserwartung

· 13. September 2018
Manche Insekten leben nur wenige Minuten lang. Im Vergleich dazu leben Säugetiere sehr lange; Schildkröten, die zur Gruppe der Kriechtiere beziehungsweise Reptilien zählen, werden ganz besonders alt. 

Wer befindet sich beim Ranking von Tieren mit der kürzesten Lebenserwartung ganz oben auf der Liste? Richtig: es sind die Insekten.

Manche dieser kleinen Tierchen leben nur wenige Minuten lang. Im Vergleich dazu leben Säugetiere sehr lange; Schildkröten, die zur Gruppe der Kriechtiere beziehungsweise Reptilien zählen, werden ganz besonders alt.

Faktoren wie Stoffwechsel, Klimabedingungen, Körpergröße, Gehirn und viele andere lassen manche Tiere sehr alt werden, andere hingegen haben nur eine geringe Lebenserwartung.

Erfahre heute mehr über dieses interessante Thema! 

Die 5 Säugetiere mit der kürzesten Lebenserwartung

Die Maus zählt zu jenen Säugetieren, die nur eine sehr kurze Lebenserwartung haben. Sie steht zwar an zweiter Stelle auf der Liste von Säugern, die sich schnell reproduzieren, doch sie lebt durchschnittlich nicht länger als 2 bis 3 Jahre.

Die Hausmaus erreicht eine Länge von 6,5 bis 9 cm. Die Länge des Schwanzes beträgt 7 bis 10 cm, ihr Gewicht beträgt zwischen 12 und 30 Gramm.

Die Tiere mit der kürzesten Lebenserwartung - Maus

Im Ranking der Säugetiere mit der kürzesten Lebenserwartung steht der Haushase gleich an zweiter Stelle. Er lebt zwischen 8 und 12 Jahren und stirbt meist an Krebs oder Überfettung.

An der dritten Stelle steht der beste Freund des Menschen: der Hund. Das durchschnittliche Lebensalter des Hundes beträgt 10 bis 13 Jahre, wobei es je nach Rasse Unterschiede gibt.

Die Bulldogge und der Irische Wolfshund haben mit nur sieben Lebensjahren die kürzeste Lebenserwartung. Zu den langlebigsten Rassen, die im Durchschnitt 13 Jahre erreichen, gehören beispielsweise der Deutsche Schäferhund, der Labrador und der Golden Retriever.

Die Tiere mit der kürzesten Lebenserwartung - Hund

An vierter Stelle unserer Liste befindet sich das Eichhörnchen. Es lebt durchschnittlich nur 12 Jahre. In seinem kurzen Leben schläft es durchschnittlich 15 Stunden pro Tag. Es ernährt sich von Früchten, Samen, Gras, Insekten und Würmern.

Die Tiere mit der kürzesten Lebenserwartung - Eichhörnchen

Der Verwandte des Hundes, der Wolf, liegt im Ranking von Säugetieren mit der kürzesten Lebenserwartung an fünfter Stelle. Er lebt ungefähr 16 Jahre lang.

Der Wolf hat im Laufe seiner Evolution einen ausgezeichneten Geruchsinn entwickelt und ist darin und auch in seiner Beweglichkeit und Stärke dem Haushund überlegen.

Es handelt sich um ein hochintelligentes Tier, das sich an feste Rudelordnungen hält und auch die Beute mit seiner Gruppe teilt.

Die Tiere mit der kürzesten Lebenserwartung - Wolf

Insekten mit kurzer Lebenserwartung

Insekten sind wirbellose Lebewesen und bilden die vielfältigste Gruppe der Erde. Abgesehen davon, sind sie die Tiere mit der kürzesten Lebenserwartung.

Die Eintagsfliege, in der Fachsprache Ephemeroptera, ist zwar das älteste Flügeltier, doch wie ihr Name bereits preisgibt, lebt sie nur sehr kurz.

Auf der Liste der Tiere mit der kürzesten Lebenserwartung steht sie an erster Stelle! Sobald sich die Larve in ein Insekt verwandelt, haben die Weibchen maximal 24 Stunden Zeit, sich zu reproduzieren.

Es gibt ungefähr 2.500 Arten von Eintagsfliegen, die maximale Lebensdauer beträgt 24 Stunden, aber manche leben nur fünf Minuten.

Aus verschiedenen Studien geht hervor, dass diese kurze Zeit der Paarung dient, die im Flug stattfindet. Das Weibchen legt die Eier im Wasser ab. Sowohl Männchen als auch Weibchen sterben kurz danach.

Das zweite Insekt unter den Tieren mit der kürzesten Lebenserwartung ist der Bauchhärling. Dieses Insekt lebt am Meeresboden.

Nach der Geburt entwickelt es sich und erlangt nach drei bis vier Tagen die sexuelle Reife. Es kann sich dann also reproduzieren und stirbt danach.

Ameisen und Fliegen

Auch Ameisen sind Insekten, die nicht sehr alt werden. In der Regel erreichen sie ein Alter von rund drei Wochen.

Es gibt über 10.000 verschiedene Ameisenarten. Die Königin macht es sich in einem großen Bau bequem, der einem Palast gleicht. Sie verbringt ihre Lebenszeit damit, Eier zu legen, um das Überleben der Kolonie zu garantieren.

Die Tiere mit der kürzesten Lebenserwartung - Ameise

Die Aufgabe der Arbeiterameisen besteht darin, Nahrung zu sammeln, den Ameisenhaufen zu pflegen und sich um die Jungen zu kümmern.

Die männlichen Ameisen beginnen gleich nach der Geburt, sich mit der Königin zu paaren. Dies ist ihr einziger Zweck. Sobald dieser erfüllt ist, sterben sie.

Auf Platz vier der Arten mit der kürzesten Lebenserwartung befindet sich die Fliege. 

Sie lebt zwischen 15 und 30 Tage, in denen ein Weibchen bis zu 1000 Eier legen kann. Auch wenn der Lebenszyklus der Fliege sehr kurz ist, nervt sie uns im Haus ganz besonders.

Die Tiere mit der kürzesten Lebenserwartung - Fliege