Elfenkatze: die kahle Mieze mit den gebogenen Ohren

· 22. September 2018
Es handelt sich hierbei um eine Art Katze, die erst kürzlich gezüchtet wurde. Man erkennt sie noch nicht als Rasse an. Da sie kein Fell besitzt, hat sie besondere Pflegebedürfnisse. Ihre Haut erkrankt nämlich leichter.

Menschen wollen immer wieder Gott spielen und neue Haustiere erschaffen. Eine ihrer neuesten „Erfindungen“ ergab sich dieses Mal durch die Kreuzung einer American Curl und einer kanadischen Sphynx-Katze. Daraus entstand die Elfenkatze, ein kahles Tier mitgebogenen Ohren.

Viele finden, dass sie genau so ist, wie das mythologische Wesen aussieht, das ihr den Namen verleiht.

Elfenkatze: eine neue Rasse mit einem merkwürdigen Aussehen

Diese Katze entstand im ersten Jahrzehnt dieses Jahrhunderts in den USA. Die hauptsächlichen Katzenvereinigungen erkennen sie noch nicht als Rasse an, sondern ordnen sie als eine Variation der Sphynx-Katze ein.

Karen Nelson und Kristen Leedom gelten als ihre Schöpfer. Es war ihre Idee, eine felllose Katze wie die Sphynx mit den einzigartigen Ohren der American Curl zu erschaffen.

Das Ergebnis ist die Elfenkatze, ein Samtpfötchen, das geradezu aus einer nordischen, keltischen oder germanischen Legende entsprungen zu sein scheint. Manche behaupten, sie hätte sogar ein hündisches Gesicht.

Die Elf gehört zu den verschiedenen Variationen der kahlen Katzen. Sie wurde erst kürzlich in den USA geschaffen und hat als besonderes Merkmal gebogene Ohren. Deswegen trägt sie auch den Namen der mythologischen Kreatur.

Körperliche Merkmale der Elfenkatze

Körperliche Merkmale der Elf Katze

Die Ohren dieser Mieze sind lang und spitzförmig, aber nach hinten gebogen. Sie sind kahl oder haben nur fast unbemerkbaren Flaum. Des Weiteren hat die Elfenkatze die folgenden Merkmale:

  • Atlethischer, muskulöser Körper, ähnlich der Sphynx
  • Längliches Gesicht, mit herausragenden Wangen
  • Faltige Haut um die Schulter, Ohren und Schnauze
  • Langer Schwanz, der zur Spitze hin dünner wird

Das Gewicht dieses Haustieres schwankt generell zwischen 4,5 und 7kg. Alle Farbtöne und Muster werden anerkannt.

Ein verspieltes und anschmiegsames Samtpfötchen

Zusätzlich zu ihrem herausstechenden Äußeren kann man das folgende über den Charakter sagen:

  • Intelligent
  • Freundlich
  • Umgänglich
  • Liebevoll
  • Extravertiert

Die Elf ist sehr aktiv und aufgeweckt, sie spielt und klettert am liebsten. Deswegen braucht sie auch genügend Spielzeug und Möglichkeiten zum Kletten. Sonst kann es zu Schäden im Haus kommen.

Pflege der Elfenkatze

Sie gewöhnen sich zwar an bestimmte Situationen und haben auch kein Problem, mit anderen Haustieren zu leben. Die Elfenkatzen bleiben aber überhaupt nicht gerne allein.

Wenn du viel außer Haus bist, dann solltest du besser über eine zweite Katze nachdenken.

Besondere Pflegebedürfnisse der Elfenkatze

Wie alle felllosen Katzen, so braucht auch diese ganz besondere Pflege und Hygiene. Man muss sie regelmäßig baden, um überschüssigen Talg auf der Haut zu entfernen.

Deswegen sollte man sie schon von klein auf daran gewöhnen. Man kann übrigens auch feuchte Tücher benutzen.

Frage auf alle Fälle deinen Tierarzt, welche Produkte du für ihre sensible Haut verwenden kannst.

Wenn du die Elf nicht regelmäßig reinigst, dann wird sie klebrig und sieht schmutzig aus. Desweiteren kann es auch zu Hautproblemen kommen.

Es handelt sich zwar um ein gesundes Tier ohne größere genetische Probleme, doch man sollte es nicht der Sonne oder der Kälte aussetzen.

Da diese Katzen kein Fell haben, reagieren sie empfindlicher auf niedrige Temperaturen und können in der Sonne unter Verbrennungen leiden.

Außerdem sollten auch die Teile des Hauses, in denen das Tier weilt, gut gereinigt sein, damit es nicht zu einer Hautentzündung aufgrund einer Bakterie kommt.