Affenpinscher: Eigenschaften und Morphologie

· 18. März 2019
Der Affenpinscher ist ein kleiner und haariger Hund, ideal für Familien oder kleine Häuser.

Diese kleine haarige Rasse ist stärker als sie aussieht. Der Affenpinscher hat auch einen verspielten Charakter, der dich im Sturm erobern wird.

Der Affenpinscher ist ein kleiner und haariger Hund, ideal für Familien sowie kleine Häuser. Diese Rasse deutschen Ursprungs wird für ihren treuen sowie eigensinnigen Charakter sehr geschätzt.

Woher kommt der Affenpinscher?

Nach Angaben der Fédération Cynologique Internationale wird diese Rasse in die Gruppe 2 der Pinscher- und Schnauzer-Hunde eingestuft.

Der Affenpinscher wurde im frühen neunzehnten Jahrhundert aus dem Schnauzer entwickelt. Er wurde dann der ideale Begleiter für Familien in Süddeutschland.

Lesetipp: Kleine Hunde haben viele Vorteile!

In Frankreich ist er wegen seines rastlosen Charakters und seines charakteristischen Fells als „kleines Teufelchen mit Schnurrbart“ bekannt. Sein Name setzt sich aus den Worten „Affen“ sowie „Pinscher“ zusammen, da er wie ein Affe aussieht.

Affenpinscher-Wiese

Eigenschaften und Morphologie

Diese kleine und kompakte Rasse, die in gewisser Weise einem Primaten ähnelt, hat einen kurzen sowie kräftigen Hals.

Sowohl Männchen als auch Weibchen können zwischen 25 und 30 Zentimeter groß werden und zwischen 4 und 6 Kilogramm wiegen. Ihre Lebenserwartung liegt zwischen 12 und 14 Jahren.

Diese muskulöse Rasse ist ein kleines Exemplar des typischen Terriers, der für Feldarbeiten verwendet wird. Obwohl er nicht dazu gedacht ist, ein Leben draußen zu führen, sollten wir uns nicht täuschen lassen. Wir stehen einem Tier gegenüber, das stärker ist, als es scheint.

Das Hauptmerkmal des Affenpinschers ist die dicke Fellschicht, die den Kopf bis zu den Beinen bedeckt und ihn daher wie einen Affen aussehen lässt.

Das Fell der Augenbrauen ist dick und umhüllt die Augen. Es ist normalerweise schwarz und fühlt sich ähnlich an wie Wolle. Sein Fell ist perfekt, um sich vor den rauen Witterungsbedingungen in Deutschland zu schützen.

Affenpinscher

Persönlichkeit und Pflege

Der Affenpinscher ist keine typische kleine Hunderasse. Er kommt gut mit anderen Tieren aus, ist gut gelaunt sowie immer bereit, mit seinem Besitzer zu spielen.

Kurz gesagt, er ist der perfekte Hund für Familien. Wie jeder Terrier mit Selbstachtung ist er jedoch auch stur und immer voller Energie.

Dieser Hund spielt gerne innerhalb oder außerhalb des Hauses. Er profitiert überdies von vielen kurzen Spaziergängen, bei denen er seine Energie aufbrauchen kann. Sein Fell erfordert ein mehr oder weniger regelmäßiges Bürsten. Es empfiehlt sich, es zwei- bis dreimal pro Woche zu bürsten.

Lesetipp: Kleine Hunderassen: Welche ist die richtige für dich?

In Bezug auf Gesundheitsfragen neigt der Affenpinscher dazu, im Alter unter Geschwüren und Luxationen sowie Atembeschwerden oder Herzproblemen zu leiden. Regelmäßige Kontrolluntersuchungen werden empfohlen, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden.