Warum sieht meine Katze anscheinend gerne fern?

Kennst du das Online-Video, in dem sich eine Katze für einen Vogel interessiert, den sie in einer Dokumentation gesehen hat? Finde heraus, warum Katzen anscheinend gerne fernsehen!
Warum sieht meine Katze anscheinend gerne fern?

Letzte Aktualisierung: 29. März 2022

Das Zusammenleben mit Tieren führt zu einigen wirklich kuriosen Situationen. Beispielsweise dann, wenn sich Katzen auf das Sofa begeben, um mit ihren Bezugspersonen fernzusehen. Ist dieses Verhalten eine Folge menschlicher Voreingenommenheit oder fühlen sich Katzen wirklich von dieser Art der Unterhaltung angezogen?

Wie bei vielen anderen Situationen liegt die Antwort auf diese Frage irgendwo in der Mitte. Wenn du neugierig bist, warum deine Katze sich zu dir legt und auf dieselbe Bildfläche schaut wie du, dann erfährst du hier, warum das so ist.

Warum mögen es manche Katzen, fernzusehen?

Das Fernsehen ist ein Gerät, das Licht abgibt und Bilder in einer Vielzahl von wechselnden Farben anzeigt und eine Reihe von Tönen wiedergibt. Es wäre also nur logisch, dass sich deine Katze aus diesem Grund vom Geschehen auf dem Bildschirm angezogen fühlt, oder?

Wir können dieses Verhalten jedoch nicht einfach nur mit Lichtern und Farben erklären. In der Regel kannst du deutlich erkennen, dass die Katze dem, was sie auf dem Bildschirm sieht, Aufmerksamkeit schenkt. Katzen starren auf das, was auf der Bildfläche zu sehen ist, folgen den Bewegungen auf der Bildfläche mit dem Kopf und versuchen sogar, im Fernsehen gezeigte Objekte zu jagen.

Aufgrund dieses Verhaltens können wir nicht nur von menschlicher Einbildung sprechen, dass Katzen gerne fernsehen. Aber sehen sie die gleichen Dinge wie wir? Interessieren sie sich für das, was sie sehen, auf dieselbe Weise wie wir? In den folgenden Absätzen versuchen wir auf diese Fragen Antworten zu finden.

Vielleicht interessiert dich auch folgender Artikel Wie Katzen das Jagen erlernen – ein spielerischer Vorgang

Warum sieht meine Katze anscheinend gerne fern?

Was sehen Katzen, wenn sie fernsehen?

Auch wenn Katzen sich vom Fernsehen angezogen fühlen, ist ihre Wahrnehmung der Realität nicht die eines Menschen. Es gibt vier grundlegende Unterschiede zwischen Menschen und Katzen, wenn es um diese Aktivität geht:

  1. Sehen: Obwohl Katzen die Fähigkeit haben, farbig zu sehen, haben sie nur Rezeptoren für Grün und Blau, sodass sie die warmen Farben auf dem Bildschirm nicht wahrnehmen. Andererseits können sie auch bei schlechten Lichtverhältnissen sehen, sodass die Helligkeit des Bildschirms es ihnen erschwert, Konturen wahrzunehmen.
  2. Bewegungswahrnehmung: Diese Fähigkeit hängt von der Anzahl der Bilder pro Sekunde ab, die das Auge wahrnehmen kann. Moderne Fernsehgeräte können 60 Bilder pro Sekunde anzeigen, was uns Menschen wie „Bewegung“ vorkommt, weil wir etwa 25 Bilder pro Sekunde wahrnehmen. Eine Katze kann etwa 70 Bilder pro Sekunde aufnehmen, also sind die Bilder auf dem Bildschirm für sie viel statischer.
  3. Aufmerksamkeit: Auch dieser grundlegende kognitive Prozess funktioniert bei Katzen und Menschen unterschiedlich. Während wir unsere Aufmerksamkeit mehr als eine Stunde lang auf den Bildschirm richten können, sind Katzen nur etwa 6 % der Zeit, die sie „fernsehen“, aufmerksam.
  4. Das Gehör: Das Gehör einer Katze ist viel schärfer als das eines Menschen. Deshalb sind es nicht immer die Bilder, sondern die Geräusche, die die Aufmerksamkeit der Samtpfoten beim Fernsehen erregen.

Wie du siehst, haben Katzenbesitzer*innen durchaus recht, wenn sie sagen, dass ihre Katze gerne fernsieht. Diese Aussage enthält allerdings auch ein Element der Vermenschlichung des Tieres. Was für dich ein Programm ist, das eine Geschichte mit bewegten Bildern erzählt, ist für deine Katze eher ein statisches Ereignis, bei dem Bilder und Geräusche ihre Aufmerksamkeit erregen.

Ist es gut, wenn Katzen fernsehen?

Wenn es darum geht, ob es gut ist, Katzen fernsehen zu lassen, gibt es widersprüchliche Meinungen. Manche Menschen lassen den Fernseher laufen, weil sie es als Stimulierung für das Tier ansehen. Andere wiederum befürchten, dass ihre Katze den Fernseher angreifen und sich dabei verletzen könnte!

Wichtig ist dabei, dass du bei jeder Form der Unterhaltung, die nicht in erster Linie für Tiere bestimmt ist, deine Katze beaufsichtigen solltest. Oft zeigen Katzen Interesse am Geschehen auf dem Bildschirm, wenn sie ein Beutetier oder ein anderes interessantes Objekt erkennen. Wenn die Katze beschließt zu springen, um das „Objekt der Begierde“ zu fangen, kann sie einen Unfall erleiden oder das Gerät eventuell kaputt machen.

Welche Programme ziehen Katzen an?

Ziehen Katzen bestimmte Programme anderen vor? Es scheint so zu sein. Auch wenn sie sich nicht aus demselben Grund wie du für das Programm interessieren – jede Art von Programm hat bestimmte audiovisuelle Merkmale, die Katzen in unterschiedlichem Maße mögen. Dies scheinen die Lieblingsprogramme von Katzen zu sein:

  • Sportsendungen: Die Dynamik dieser Art von Programm fesselt die Aufmerksamkeit einer Katze, da es für sie normalerweise einfacher ist, Bewegungen wahrzunehmen. Die „beliebtesten“ Sendungen in dieser Kategorie sind Sendungen mit vorbeirasenden Autos und Motorrädern.
  • Actionfilme: Wie Sportprogramme enthalten auch diese Spielfilme schnelle Bewegungen. Sie sind zudem mit einem intensiven, dynamischen Sound unterlegt, der die Aufmerksamkeit der Katze leicht fesselt.
  • Kindersendungen: Zeichentrickfilme und andere Sendungen für Kleinkinder versuchen häufig, Kinder durch leuchtende Farben, laute Geräusche und schnelle Bewegungen zu stimulieren. Dies könnte auch für eine Katze interessant sein.
  • Tierdokumentationen: Tierprogramme sind für Katzen sehr anregend, weil sie bekannte, auffällige Bilder und Geräusche enthalten. Wie nicht anders zu erwarten, werden Sendungen mit Bildern von Vögeln und Zwitschern die Aufmerksamkeit einer Katze wecken.
Warum sieht meine Katze anscheinend gerne fern?

Der Hauptgrund, warum deine Katze zu dir auf die Couch kommt, wenn du fernsiehst, liegt nicht daran, weil sie fernsehen möchte. Sie möchte lediglich in deiner Nähe sein. Du kannst daher dafür Sorge tragen, dass ihr beide die Gesellschaft des anderen genießt – denn das ist das Wichtigste in diesen besonderen Momenten.



  • Ellis, S. L., & Wells, D. L. (2008). The influence of visual stimulation on the behaviour of cats housed in a rescue shelter. Applied Animal Behaviour Science113(1-3), 166-174.
  • Brown, J. L., Shively, F. D., LaMotte, R. H., & Sechzer, J. A. (1973). Color discrimination in the cat. Journal of comparative and physiological psychology84(3), 534.
  • Sokolov, E. N., Satinskas, R., Stabinyte, D., Pleskacauskas, A., Vaitkevicius, H., Stanikunas, R., & Shvegzda, A. (2007). Encoding of stimulus movement parameters in the cat visual system. Neuroscience and behavioral physiology37(4), 395-402.

Die Inhalte von Deine Tiere sind nur zu Informationszwecken gedacht. Sie sind kein Ersatz für eine professionelle Diagnose, Beratung oder Behandlung. Wenn Sie Bedenken oder Fragen haben, konsultieren Sie am besten einen Fachmann Ihres Vertrauens.