Entdecke, warum Katzen Kisten lieben

28. September 2018
Katzen fühlen sich in reduzierten Räumen wohler. Studien fanden heraus, dass Miezen, die sich verstecken können, besser mit Personen und anderen Haustieren umgehen. Es unterstützt sie auch dabei, sowohl im Sommer als auch im Winter ihre Körpertemperatur stabil zu halten

Möglicherweise hat deine Katze schon teures Spielzeug verschmäht, das du ihr besorgt hast. Stattdessen versteckt sie sich dann lieber in einem Karton, den du vom Supermarkt mitgebracht hast. In unserem heutigen Artikel befassen wir uns damit, warum Katzen Kisten lieben.

Warum Katzen Kisten lieben: Der kätzische Charakter und die Kiste

Katzen sind Tiere, die ein großes Bedürfnis haben, ihr ganzes Umfeld zu kontrollieren. 

Das bedeutet, dass sie sich bei neuen Situationen oder jenen, die sie nicht verstehen, gestresst fühlen und sogar selbstzerstörerisches Verhalten an den Tag legen können.

Es gibt viele Studien, die das Verhalten von Katzen und ihre seltsamen Angewohnheiten erforschen. Viele kamen zum Schluss, dass Katzen sich in reduzierten oder geschlossenen Räumen wohler fühlen.

Die Verhaltensforscherin Claudia Vinke von der Universität Utrecht in den Niederlanden arbeitete an einer besonderen Studie. Sie wollte erforschen, wie man Katzen im Tierheim beruhigen kann.

Vinke arbeitete mit einem holländischen Tierheim, in dem den Katzen Kisten angeboten wurden. Dort konnten sich die Samtpfötchen verstecken. Sie teilte die Einwohner des Tierheims in zwei Gruppen. Eine bekam Kisten, die andere nicht.

Katze schaut neugierig aus der Kiste
Sie fand heraus, dass die Katzen mit den Kisten weniger unter Stress litten, als jene, die ohne sie auskommen mussten. 
Die Katzen, die Kisten zur Verfügung gestellt bekamen, gewöhnten sich schneller an ihr neues Umfeld und zeigten mehr Interaktion mit ihren Pflegern.

Katzen verstecken sich, wenn sie sich in einem neuen Umfeld befinden oder stressigen Situationen ausgesetzt sind”.

Warum Katzen Kisten lieben: So können sie sich von der Welt isolieren

Verschiedene Studien kamen auch zu dem Schluss, dass Katzen Tiere sind, die nicht gut mit Konflikten umgehen können.

Wenn sie sich mit einer unangenehmen Situation konfrontiert sehen, dann fliehen sie lieber und verstecken sich.

Katzen lieben Kisten, weil sie ihnen einen zeitweiligen Unterschlupf gewähren. Dort beruhigen sie sich und überdenken ihre Situation.

Warum Katzen Kisten lieben

 Diese Reaktion ist zwar ganz normal, doch sie kann auch ein Anzeichen dafür sein, dass deine Katze sich nicht gut an ihr neues Umfeld gewöhnt. 
Möglicherweise reagiert sie auf etwas, dass ihr Stress bereitet.

Warum Katzen Kisten lieben: Sie unterstützen die Regulierung der Körpertemperatur

Die Körpertemperatur einer Katze schwankt zwischen 38 und 39ºC. Sie ist also höher als die menschliche. Katzen lieben frische Orte, an denen sie sich absondern können.

Deswegen findet man sie also manchmal in der Badewanne, dem Waschbecken oder sogar im Schrank.

Eine Kiste kann der Katze helfen, ihre Körpertemperatur im Sommer zu regulieren. Dort können sie sich etwas isolieren, um die unerträglich heißen Sommernachmittage zu überstehen.

Im Winter ist genau das Gegenteil der Fall. In der Kiste kann die Katze ihre Körpertemperatur erhalten. Dort rollt sie sich ein und so wird es ihr natürlich schneller wieder warm.

Die Tierwelt ist voller Rätsel, die nicht einmal die besten Wissenschaftler immer verstehen. Wir hoffen jedoch, dass wir dir mit unserem Artikel erklärt haben, warum Katzen Kisten lieben.