Myiasis bei Hunden: Ursachen, Symptome und Behandlung

· 20. November 2018
Myiasis bei Hunden ist eine Krankheit, die jedes Jahr Tausende von Hunden befällt. Sei aufmerksam, um deinem Hund Leid zu ersparen.

Myiasis ist eine Krankheit, die jedes Jahr Tausende von Hunden befällt. Die Konsequenzen können für das Tier sehr unangenehm sein. Erfahre heute mehr über Ursachen, Symptome und Behandlung dieser Krankheit.

Diese Information ist wichtig, um Myiasis frühzeitig zu erkennen und die Lebensqualität der Fellnase zu erhalten.

Oberflächliche Wunden sind ein perfekter „Lebensraum“ für Würmer, die aus Fliegeneiern, die zum Tod des Hundes führen können. Die Anzeichen von Myiasis bei Hunden sind Fieber, Schmerzen, Durchfall, Appetitlosigkeit, Furunkel, Geschwüre und Juckreiz.

Myiasis bei Hunden, was ist das?

Es handelt sich um eine parasitäre Krankheit, die eine offene oberflächliche Wunde hinterlässt, in der Fliegen ihre Larven ablagern. Diese werden später zu Würmer, die das Hautgewebe des Tieres fressen.

Während dies geschieht, produzieren sie ein Enzym, das die Haut des Tieres schädigt.

Die Larven verhindern die Wundheilung und verursachen Schmerzen. Obwohl diese Würmer normalerweise an der Hautoberfläche bleiben, könnten sie ins innere gelangen und lebenswichtige Organe beeinträchtigen.

Was sind die Ursachen für Myiasis?

Normalerweise entsteht Myiasis, wenn eine offene Wunde vorhanden ist. Fliegen sind immer auf der Suche nach einer Gelegenheit, ihre Eier abzulegen.

Myiasis bei Hunden - Wunde

Die Wunden sind manchmal klein und bleiben unbemerkt. Sie können durch Lecken, einen Stachel, im Kampf oder durch Juckreizt entstehen. Im Normalfall nutzen die Fliegen Orte, die für den Hund schwer zugänglich sind, damit dieser die Eier nicht entfernen kann. 

Die Würmer wachsen schnell und die Wunde und die Beschwerden werden dadurch größer.

Wenn die Wunde wächst und sichtbarer wird, kann dies dazu führen, dass andere Fliegen ihre Eier ablegen und dem Hund noch mehr Schaden zufügen.

Sie könnten den Tod der Fellnase verursachen, da Würmer, die in den Körper eindringen, die Möglichkeit haben, das Gehirn oder andere lebenswichtige Organe zu erreichen.

Symptome der Myiasis bei Hunden

Diese Krankheit verursacht folgende Symptome:

  • Fieber
  • Schmerzen
  • Durchfall
  • Appetitlosigkeit
  • Furunkel
  • Geschwüre
  • Juckreiz und Kratzen

Wenn du täglich die Haut deines Tieres untersuchst, wirst du wissen, ob in irgendeinem Bereich des Körpers Eier oder Larven vorhanden sind. Achte besonders auf den zentralen Bereich des Rückens, Ohren und Bereiche, die das Tier nicht mit seiner Zunge erreichen kann.

Auf diese Weise kannst du sie finden, bevor sie anfangen, das Gewebe deines Haustieres zu beschädigen.

Behandlung und Diagnose von Myiasis 

Um die Krankheit zu diagnostizieren, ist nur eine oberflächliche Untersuchung notwendig, die es erlaubt zu sehen, ob Larven vorhanden sind oder nicht. Der Tierarzt wird jedoch Analysen durchführen, um sicherzustellen, dass der Schaden nicht größer ist.

Um Myiasis bei Hunden zu behandeln, muss die Wunde gereinigt werden. Früher wurde vorgeschlagen, dem Tier einen Maulkorb anzulegen, um Beißen durch Schmerzen zu verhindern. 

Myiasis bei Hunden - Hund mit Schutzkragen

Schneide zuerst vorsichtig das Fell um die Wunde. Auf diese Weise kannst du sie leichter desinfizieren. Der Tierarzt wird ein Produkt empfehlen, das auf die Wunde gespritzt wird, und die Würmer zu entfernen.

Nach dem Aufsprühen dieses Mittels werden die Würmer einzeln mit der Pinzette entfernt. Danach wird die Wunde mit Betadine oder anderen Medikamenten desinfiziert. 

Das Tier enthält Antibiotika, um die Infektion zu behandeln. Ein Schutzkragen kann verhindern, dass das Tier die Wunde leckt.