Ein Polizeihund geht in Ruhestand

Danko, einer der ersten Geo-Hunde in Spanien. Jetzt geht er nach einem Leben der Selbstaufopferung und Tapferkeit in Ruhestand.

Es gibt Hunde, die die Geschichte und unser Leben geprägt haben. Einige prägten das Leben derer, denen sie geholfen haben. Seit Hunde als Diensthunde eingesetzt werden, haben sie reichlich bewiesen, dass sie Ehre und Dankbarkeit für ihre hervorragende Arbeit verdienen. Deshalb konzentrieren wir uns heute auf einen Polizeihund der in Ruhestand geht.

Wir widmen solchen Tieren gerne unsere Aufmerksamkeit, die in ihrem Leben anderen geholfen haben. Das ist der Fall von Danko, einer der ersten Geo-Hunde in Spanien. Jetzt geht er nach einem Leben der Selbstaufopferung und Tapferkeit in Ruhestand. Wir erzählen dir hier seine Geschichte.

Lerne Danko, den ersten Polizeihund kennen, der jetzt in Ruhestand geht

Danko, wie die meisten Polizeihunde, ist ein deutscher Schäferhund, der vor 4 Jahren rekrutiert wurde. Er war 5, als er trainiert wurde, die Rettungsarbeit von Menschen auszuführen.

Wir wissen nicht mit Sicherheit, woher Danko kommt, ob er das Kind anderer Polizeihunde war, ob er adoptiert wurde oder ob seine Besitzer ihn aufgaben. Wie dem auch sei, die Wahrheit ist, dass er einer der ersten Polizeihunde Spaniens war, die sich in den harten Tests durch seine Intelligenz und Ausdauer auszeichneten, die ihn auf den dritten Platz brachten.

Er war an höchst gefährlichen Operationen, der Suche und Neutralisierung von Verbrechern sowie der Suche und Rettung von vermissten Personen beteiligt. Seine Arbeit war hervorragend, aber jetzt, nach 5 Jahren Dienstzeit und mit 9 Jahren, ist es Zeit für Danko, in Ruhestand zu gehen.

Dies bringt jedoch ein Problem mit sich. Polizeihunde haben keine Familie und kein Zuhause. Wenn sie in Ruhestand gehen, brauchen sie jemanden, der sie adoptiert.

Wir freuen uns, dir mitzuteilen, dass Danko bereits adoptiert wurde, weil es eine Kampagne für ihn gab und er sogar in „Amores perrunos“ erschien. Ein Segment einer beliebten spanischen TV-Show, die El Hormiguero genannt wird.

Wie Danko gibt es jedoch Dutzende von Tieren, die ihr Leben dem Land gewidmet haben und die dann praktisch auf der Straße landen wenn sie in Ruhestand gehen. Was passiert mit ihnen?

Helden auf 4 Pfoten, eine wundervolle Initiative

Ein Polizeihund geht in Ruhestand - Hund und Partner

Obwohl manche Polizeihunde von Polizeibeamten adoptiert weren, kommt ein Moment, in dem das unmöglich ist. Vielleicht haben einige bereits mehr als einen Hund, oder ein Mitglied ihrer Familie hat Allergien, oder sie werden befördert und an einen anderen Ort versetzt. Kurz gesagt, gibt es viele Situationen, die es schwierig machen, diesen Tieren, die den Ländern, in denen sie leben, ihren Dienst erwiesen haben, ein Zuhause zu geben.

Eine Gruppe von 10 Polizisten hatte eine außergewöhnliche Idee, allen Polizeihunden, Feuerwehrhunden und anderen Diensthunden zu helfen, in Ruhestand zu gehen.

Die Initiative ist ein Programm, das seit mehreren Jahren im Gang ist und Helden auf 4 Pfoten heißt. Es fördert die Annahme dieser Arten von Tieren. Es ist nicht einfach, weil diese Tiere in der Regel schon älter sind, aber dieses Programm wurde gut aufgenommen und es wurden schon viele dieser Hunde adoptiert.

Danko ist nur einer von ihnen.

Warum sollte man einen Polizeihund im Ruhestand adoptieren?

Nun, die Gründe sind vielfältig. Wir werden dir einige auflisten:

  • Sie sind kontaktfreudig. Denk daran, dass diese Hunde ihr Leben lang von Menschen umgeben waren. Sie wissen, wie man zwischen Gut und Böse unterscheidet und sie sind liebevoll und aufopfernd.
  • Sie sind sehr diszipliniert. Ein Polizeihund zu werden ist nicht einfach. Die Tests, durch die sie gehen müssen, sind hart und erfordern große mentale Stärke und Ausdauer. Daher wirst du zu Hause keine Probleme mit einem dieser Hunde haben. Diese Hunde ziehen nicht an der Leine, wenn ihr spazieren geht und haben auch keine anderen Probleme dieser Art.
  • Sie werden tolle Wachhunde sein. Sie sind schon daran gewöhnt, also kann es keinen besseren Wachhund für dein Haus geben als einen pensionierten Polizeihund.
  • Er würde sein Leben für dich opfern. Sie sind dafür ausgebildet. Ihre Loyalität ist sogar höher als die anderer Hunde. Wenn sie dich in Gefahr sehen, werden sie dir helfen, selbst wenn ihr Leben dabei in Gefahr ist.

Wie du siehst, leisten diese Hunde großartige Arbeit. Und es gibt keinen besseren Weg, sie zu bezahlen, als ihnen ein Zuhause zu geben, wenn sie es brauchen. Möchtest du einen adoptieren? Vergiss nicht, die Webseite der Helden auf 4 Pfoten zu besuchen.

Auch interessant