Die 8 teuersten Hunderassen

20. Februar 2018
Es muss nicht unbedingt der teuerste Hund der Welt sein. Warum entscheidest du dich nicht einfach für einen treuen Vierbeiner aus dem Tierheim?

Viele Tierliebhaber und professionelle Züchter zögern nicht davor, viel Geld auszugeben, um ein außergewöhnliches Tier zu erwerben. Ob es um exotische Rassen, die Reinheit der Abstammung, Intelligenz oder Schönheit geht, die 8 teuersten Hunderassen der Welt sind eine echte finanzielle Investition.

Anschließend stellen wir dir diese Hunderassen vor. 

Natürlich gibt es ganz besonders schöne oder auffallende Hunderassen, doch es gibt auch zahlreiche junge und erwachsene Hunde, die in einem Tierheim auf eine Familie warten.

Diese Tiere sind ihrer neuen Familie ganz besonders dankbar und haben sich ein schönes Heim verdient. Viele freiwillige Helfer investieren viel Zeit und Geld in die Rettung von Straßenhunden. Deshalb empfehlen wir immer, einen Hund zu adoptieren, um ihm eine zweite Chance zu geben.

Es gibt viele Alternativen zu diesen teuersten Hunderassen der Welt.

Warum sind bestimmte Hunderassen so teuer?

Verschiedene Faktoren bestimmen den Marktpreis eines Tieres, wir werden uns diese anschließend genauer anschauen.

Interne Faktoren

Das sind biologische und angeborene Faktoren des Tieres.die teuersten Hunde der Welt

Bei manchen dieser teuersten Hunderassen gibt es Schwierigkeiten bei der Reproduktion. Die Größe, Zerbrechlichkeit oder Anpassungsfähigkeit jedes Tieres machen den Unterschied.

Viele dieser Rassen haben einen radikalen Lebensraumwechsel erlitten. In diesen Fällen ist die Zucht besonders kompliziert, denn die optimalen Entwicklungsbedingungen müssen geschaffen werden. Die teuersten Hunderassen sind deshalb meist die exotischsten.

Wir empfehlen auch diesen Beitrag: Südkoreaner sollen kein Hundefleisch mehr essen!

Externe Faktoren

Jede Generation hat aufgrund der ständigen kulturellen Veränderungen in der Gesellschaft unterschiedliche Bedürfnisse und Präferenzen. Während einige Rassen dank der Medien in Mode kommen, zeichnen sich andere durch ihre Arbeits- und Lernfähigkeiten aus.

Modeerscheinungen sind nicht grundsätzlich schlecht, fördern jedoch indirekt das verantwortungslose Kaufen und Aussetzen von Tieren. Dabei vergessen viele, dass es sich um ein Lebewesen und nicht um ein Schmuckstück handelt, das respektiert und gepflegt werden muss.

Welche sind die 8 teuersten Hunderassen?

  • Löwchen

Diese Rasse, ist auch als „Kleiner Löwenhund“ bekannt, und führt die Rangliste der teuersten Hunderassen an. Sie ist wenig bekannt, hat einen milden Charakter, ist gehorsam und klein. Der Preis eines Löwchenwelpen liegt zwischen € 6.000 und € 8.000.

  • Samojede

Eine ursprünglich aus Sibirien stammende Rasse, die klassischerweise zur Bewachung von Rentieren und Schlittenhunde verwendet wurde. Es ist ein energischer und agiler Hund, er hat ein üppiges weißes Fell und eine schwarze Schnautze, die ein Lächeln zu simulieren scheint.

Doch die Schönheit hat ihren Preis. Diese Rasse ist gemeinsam mit dem Löwchen in dieser Liste an erster Stelle. Ein Samojedenwelpe kann zwischen € 5.800 und € 8.000 kosten.

  • Englische Bulldogge

Dieser gutmütige Hund ist einer der beliebtesten Hunde in den Vereinigten Staaten und eroberte Herzen auf der ganzen Welt. Auch wenn er ein bisschen ungeschickt und faul ist, liebt er es zu spielen und hat viel Spaß mit Kindern. Ein reiner Englischer Bulldogge kann bis zu 7.500 € kosten.

  • Chow-Chow

Diese Rasse aus dem Arktischen Raum war in Europa und in Amerika eine Zeitlang in Mode. Sie sind wirklich schön und exotisch, aber sie sind auf die extreme Kälte vorbereitet und können in wärmeren Klimazonen leiden. Der durchschnittliche Wert eines reinen Chow-Chow-Welpen kann € 7.000 erreichen.

  • Do Khyi

Diese riesige Rasse aus Tibet verzeichnete den teuersten Verkaufswert in der Geschichte. Dieser Hund hat ein üppiges Fell und ein freundliches Aussehen. Sein Charakter ist mild und sehr unabhängig. Derzeit liegt der Mindestpreis auf dem Markt zwischen € 4.000 und € 6.500.

  • Akita

Diese Rasse aus Japan besitzt eine bemerkenswerte Größe und ist berühmt für ihre Tapferkeit. Die Rasse gilt jedoch in Ländern wie Argentinien und Spanien aufgrund ihres zu dominanten Temperaments als gefährlich. Der Marktwert eines Akitawelpen liegt bei etwa € 3500.Akita gehört zu den teuersten Hunderassen

  •  Rottweiler

Diese Rasse zählt weltweit zu den beliebtesten. Der Rottweiler ist ein guter, ser intelligenter Wächter, der auch treu ist und einen gemäßigten Charakter aufweist. Ein vielseitiger, energischer Hund und ein sehr guter Begleiter, doch er muss richtig sozialisiert werden, damit sein dominanter Instinkt kontrolliert werden kann.

Obwohl er viel bekannter und beliebter ist als andere teure Hunderassen, ist sein Preis sehr ähnlich. Ein reiner Rottweilerwelpe kann zwischen € 2000 und € 6000 kosten.

  • Pharaonenhund

Auch diese exotische, relativ unbekannte Rasse zählt zu den teuersten Hunderassen der Welt. Der Pharaonenhund ist sehr gehorsam und zeichnet sich durch seine spitzen, dreieckigen Ohren und eine längliche, dÚnne Schnautze aus. Beide sind rosa, wenn der Hund glücklich ist. Ein Welpe dieser Rasse kostet zwischen € 2.000  und € 5.500.

Auch interessant