Wie weiß man, ob ein Züchter vertrauenswürdig ist?

· 29. Dezember 2018
Zwar befürworten wir die Adoption eines Hundes aus einem Tierheim, doch es ist auch wichtig zu wissen, was man berücksichtigen muss, um einen guten Züchter zu identifizieren. Erfahre heute mehr zu diesem Thema.

Hundezüchter versuchen, die Standards der Rassen zu bewahren. Wenn du vorhast, einen Hund zu kaufen, ist es sehr wichtig, einen vertrauenswürdigen Züchter zu wählen, von dem du weißt, dass er die Tiere artgerecht und liebevoll aufzieht.

Zwar befürworten wir die Adoption eines Hundes aus einem Tierheim, doch es ist auch wichtig zu wissen, was man berücksichtigen muss, um einen guten Züchter zu identifizieren. Erfahre heute mehr zu diesem Thema. 

Aufgabe eines Hundezüchters

Ein Züchter widmet sich der planmäßigen Paarung von bestimmten Rassen einer Tierart: Pferde, Hunde, Katzen, Vögel aller Art, Fische oder andere Tiere. Dies braucht Gefühl, Wissen und viel Pflege und Widmung.

Wichtig ist auch die richtige Umgebung, damit alle Bedürfnisse der Tiere erfüllt werden können. Sicherheit und Gesundheit sowie die artgerechte Haltung stellen an erster Stelle. Es ist natürlich auch grundlegend, einen Tierarzt in der Nähe zu haben.

Ob ein Züchter vertrauenswürdig ist - Welpen

Zuchtexpemplare müssen spezifische Eigenschaften aufweisen und sich bester Gesundheit erfreuen. Tiere mit Sehfehlern oder Verhaltensstörungen sind zur Zucht nicht geeignet.

Züchter müssen viele Faktoren berücksichtigen, sie können die tiere nicht ständig kreuzen. Unter anderem muss zum Beispiel das Weibchen mit der Wahl des Männchens einverstanden sein.

Bei einem vertrauenswürdigen Züchter steht Profit nicht an erster Stelle

Viele Züchter machen es aus Liebe zur Rasse. Deshalb bemühen sie sich mit großer Anstrengung und Stolz, ihre Tiere zu erhalten und zu pflegen.

Für manche handelt es sich jedoch einfach um Verkaufsobjekte. Deshalb solltest du dich im Vorfeld gut über den Ruf des Züchters und den Zustand der Tiere informieren. 

Ob ein Züchter vertrauenswürdig ist - Welpen in Käfig

Ein guter Züchter wird dir ein Zertifikat geben, aus dem Rasse, Gewicht, Gesundheitszustand und andere Informationen über das tier hervorgehen. Ein Stammbaum oder die Ahnentafel ist ein Qualitätsmerkmal des Züchters, denn er muss dafür strenge Auflagen erfüllen.

Qualitätsmerkmale

Ein seriöser Hundezüchter muss den allgemeinen Gesundheitszustand seiner Hunde untersuchen und auch Erbrankheiten ausschließen, bevor die Tiere zur Zucht zugelassen werden. Außerdem muss er der Wurfzahlbegrenzung zustimmen. Die Welpen werden dann von einem Zuchtwart kontrolliert.

Die Rassen müssen der Klassifizierungstabelle der Fédération Cynologique Internationale (FCI) entsprechen, die mit der länderspezifischen Organisation für Tierklassifizierung zusammenarbeitet. In Deutschland ist dafür der Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) zuständig.

Ob ein Züchter vertrauenswürdig ist - Welpen im Freien

Der Züchter muss Kenntnisse über Psychologie, die Geschichte der Rasse, Krankheiten und Verhalten haben. Er ist der „Anführer“ des Rudels und muss auch über einen geeigneten Ort verfügen, um alle notwendigen Aktivitäten mit den Hunden auszuführen.

Der Züchter wählt die besten Exemplare und wird von qualifiziertem Personal unterstützt, um die Tiere artgerecht zu halten.  

Wie funktioniert der Kreuzungsprozess?

Die läufigen Weibchen, die das Verhalten des Rudels stören, werden von den Männchen getrennt, um Unfälle zu vermeiden. Damit die Kreuzung funktioniert, müssen bestimmte Bedingungen erfüllt werden.

Ob ein Züchter vertrauenswürdig ist - Golden Retriever

Die FCI hat spezifische Richtlinien für Kreuzungen:

  • Die Bedingungen, unter denen die Kreuzung stattfindet, müssen kontrolliert werden.
  • Im Falle einer Kreuzung außerhalb des Zuchthauses, muss der Ort angegeben werden, für Sicherheit gesorgt sein und garantiert werden, dass er in einwandfreiem Zustand ist.
  • Wenn die Hündin einen Schaden verursacht, muss der Züchter die Kosten tragen. Ebenso muss er den Transport des Tieres koordinieren.
  • Nur ein Hund kann mit der gewünschten Hündin gekreuzt werden. Wenn der Hund sich nicht mit der Hündin paaren möchte, kann kein anderer Hund verwendet werden, außer dies wurde zuvor zwischen den Besitzern vereinbart.
  • In Bezug auf den Nachwuchs der Hündin hat der Besitzer des Hundes keinen Anspruch auf einen Welpen, es sei denn, es besteht eine vorherige Vereinbarung.
  • Im Falle, dass die Kreuzung nicht erfolgreich ist, kann der Besitzer des Hundes eine kostenlose Kreuzung oder eine Entschädigung wählen.

Du weißt jetzt, auf was du achten solltest, wenn du einen Rassehund von einem seriösen Hundezüchter möchtest.