8 Dinge, die du von deinem Hund lernen kannst

5. Mai 2018
Sie sind treu, sie sind immer an unserer Seite, sie behandeln uns als wären wir Helden ... und sie lehren uns jeden Tag viele Dinge.

Sie sind treu, sie sind immer an unserer Seite, sie behandeln uns als wären wir Helden … und sie lehren uns jeden Tag viele Dinge. In diesem Artikel erfährst du, was du von deinem Hund lernen kannst… er ist der beste Lehrer!

Wie du von deinem Hund lernen kannst, zu leben

Ein Hund hat eine andere Vorstellung vom Leben als wir, er kann ganz unbewusst ein ausgezeichneter Lehrer werden. Es geht nur darum, ihn zu beobachten und uns seine wichtigsten Prinzipien anzueignen:

1. Er beginnt jeden Tag mit Begeisterung

Von deinem Hund lernen - Hund zu Hause

Dein Haustier kümmert sich nicht um Verkehr, Wetter, Geld oder anderes … alles, was er tut, genießt er in vollen Zügen und er hat immer ein Lächeln im Gesicht. Routine langweilt ihn nicht, er mag sie sogar. Hast du jemals gesehen, dass er nicht in den Park gehen, mit dir spielen oder mit dir spazieren gehen möchte? Für ihn ist jeder Plan ausgezeichnet!

2. Er kümmert sich jederzeit um andere

Eine weitere gute Lektion, die du von deinem Hund lernen kannst. Egal zu welcher Jahreszeit oder zu welcher Uhrzeit … Er wird immer an deiner Seite sein, um dir Gesellschaft zu leisten, während du lernst, isst, fernsiehst oder mit einer Grippe im Bett liegst.

Dein vierbeiniger Freund hat immer Zeit, sich um dich zu kümmern oder dich zu beschützen. Machst du das Gleiche mit den Menschen, die du liebst? Die täglichen Verpflichtungen erlauben uns oft nicht, Zeit für andere zu haben.

3. Es ist ihm egal, wie er aussieht

Ein Hund, der in den Park geht und voller Schlamm zurückkehrt, wird zufrieden, glücklich und eifrig sein, die Erfahrung zu wiederholen. Wenn du aus Versehen in eine Wasserpfütze trittst, geh weiter, mach dir keine Sorgen, denn es trocknet ja wieder. Dein Haustier versucht nicht, alles unter Kontrolle zu haben, sondern das Leben so zu genießen, wie es ist. Spaß ist am wichtigsten.

4. Es ist wichtig, sich zu entspannen

Eine weitere schöne Lektion, die du von deinem Hund lernen kannst. Zu den Freuden des Lebens für einen Hund gehört es, im Winter in der Sonne zu schlafen oder sich in seinem Bett aufzuwärmen. Wie lange ist es her, dass du ein Nickerchen gemacht hast? Wann hast du dir zum letzten Mal Zeit zum Lesen genommen? Entspannung ist für ein Tier eine Regel und keine Ausnahme. Es hat immer Zeit zum Ausruhen und zum Auftanken.

5. Treu und glücklich zu sein ist eine Lebensart

Der Hund ist von Natur aus treu, er lernt das nicht, sondern hat die Loyalität in sich. Wir wissen, dass er uns niemals enttäuschen wird und dass wir ihm unter allen Umständen vertrauen können.

Es ist schwer für Menschen, diese Lektion zu lernen, ebenso wie die Idee, die ganze Zeit glücklich zu sein. Hunde haben keine Ausreden, um glücklich zu sein oder zu lächeln, du wirst sie immer glücklich sehen, denn sie freuen sich über ein Spielzeug, einen Spaziergang oder ein paar Sonnenstrahlen, die durch das Fenster scheinen. Sie denken nicht über Probleme oder traurige Dinge nach.

6. Das Essen feiern

Von deinem Hund lernen - Hund beim Fressen

Hast du das übermäßige Glück eines Hundes gesehen, wenn sein Fressen serviert wird oder wenn er weiß, dass Futterzeit ist? Es ist schwierig für Menschen, das zu verstehen. Er isst doch jeden Tag! Das ist unsere Reaktion auf sein Verhalten. Aber in Wirklichkeit lehrt uns unser Haustier etwas sehr Wichtiges: über alles glücklich zu sein.

Details sind sehr wichtig und wir sollten dankbar für das sein, was wir haben. Wenn du dich also das nächste Mal zum Mittagessen an den Tisch setzt … spring vor Freude herum (auch wenn es nicht dein Lieblingsgericht ist)!

7. Liebe muss gezeigt werden

Nach einem langen Arbeitstag, oder auch wenn du nur kurz weg warst, freut sich dein Hund riesig, wenn du wieder zurückkommst.  Er kann seine Gefühle nicht verbergen und versucht, dein Gesicht im Rhythmus seines Schwanzes abzulecken, der sich hin und her bewegt. Für ihn gibt es nichts Besseres, als dir zu zeigen, wie sehr er dich liebt. Lerne diese wunderbare Lektion von deinem Hund!

8. Neugierig zu sein bedeutet, das Leben zu genieβen

Hunde sind Kindern ähnlich, weil alles ihre Aufmerksamkeit erregt. Ein Papier, das sich im Wind bewegt, ein Insekt auf dem Bürgersteig, eine Hupe auf der Straße … die Tiere wollen in eine Tasche springen, um zu wissen, was drin ist, und freuen sich, wenn sie einen Knochen finden, den sie vor Jahren vergraben haben. Es ist an der Zeit, dass du anfängst die schönen Dinge, die dich umgeben, zu beobachten und über sie zu staunen.

Auch interessant