Urlaub mit Hund - Tipps für die Planung

Wenn du dein Haustier mit auf Reisen nimmst, musst du dir keine Sorgen machen, dass es allein zu Hause bleibt. Außerdem könnt ihr gemeinsam einige einzigartige und unvergessliche Momente erleben. Allerdings solltest du vorab die gesamte Reise gut planen und sicherstellen, dass du alles dabei hast, was du brauchen könntest.
Urlaub mit Hund - Tipps für die Planung

Letzte Aktualisierung: 08. Juli 2021

Wenn der Sommerurlaub bevorsteht, stellt sich häufig die Frage, ob man den Urlaub mit Hund verbringen oder ihn besser bei Freunden oder in einer Hundepension lassen sollte. Wir empfehlen immer, einen Hund in den Urlaub mitzunehmen, denn seine Anwesenheit macht die Reise zu etwas ganz Besonderem. Möchtest du wissen, warum?

Was spricht für einen Urlaub mit Hund?

Du musst dir keine Sorgen machen

Hundebesitzer lieben ihre Vierbeiner, als wären sie ihre Kinder. Daher ist es für niemanden ein Vergnügen, die Tiere alleine zu lassen, während sich der Rest der Familie amüsiert. Du wirst dich permanent fragen, ob es deinem Hund gut geht, oder ob ihm etwas passiert ist. Und ganz bestimmt wirst du ihn sehr vermissen.

Wenn du deinen Hund zuhause zurücklässt, wirst du dir nur Sorgen machen und du wirst deine Reise nicht unbeschwert genießen können. Wenn du aber deinen Urlaub mit Hund verbringst, kannst du diese ganze Situation vermeiden. Dein Hund wird immer bei dir sein und du kannst deinen Urlaub entspannt und sorglos genießen. Außerdem ist es in den letzten Jahren immer einfacher geworden, haustierfreundliche Hotels und Restaurants oder Geschäfte zu finden, in denen Haustiere erlaubt sind.

Urlaub mit Hund: Lustige Urlaubsfotos und neue Bekanntschaften sind garantiert

Vermutlich hast du auch schon sehr lustige Bilder von den Haustieren anderer Leute in den sozialen Medien gesehen. Einige haben aufgrund ihrer Originalität und all der lustigen Posen, die sie mit ihren Haustieren machen, viele Follower. Kannst du dir dein Haustier als Social-Media-Star vorstellen?

Außerdem kann dieser gemeinsame Urlaub zu einem der schönsten Momente werden, die du jemals mit ihm verbringen wirst. Daher solltest du nicht zweimal überlegen, denn ein Urlaub mit Hund ist eine großartige Idee.

Darüber hinaus hat es noch einen weiteren sehr angenehmen Effekt, wenn du dein Haustier mit auf Reisen nimmst. Wer kann schon einem schönen Hund widerstehen? Und im Urlaub ist diese Versuchung gleich nochmal so groß. Da es nach wie vor noch nicht wirklich üblich ist, zahlreiche Menschen zu treffen, die ihren Hund mit auf Reisen nehmen, werdet ihr schnell die Aufmerksamkeit der Menschen erregen. Und so kannst auch du ganz unkompliziert mit neuen Menschen in Kontakt kommen.

Aber nicht nur andere Touristen werden begeistert sein. Auch viele Einheimische werden dir offen entgegentreten und das Gespräch mit dir suchen. Auf diese Weise kannst du eine schöne Zeit verbringen, mehr über Land und Leute erfahren und vielleicht sogar neue Freundschaften schließen. Und wenn du keinen Partner hast, triffst du möglicherweise sogar die große Liebe, alles ist möglich!

Urlaub mit Hund: Hund mit wehender Zunge

Urlaub mit Hund: Tipps für die Urlaubsplanung

Wenn du dich zu einem Urlaub mit Hund entschieden hast, musst du mehrere Dinge beachten, damit eure Reise problemlos und unkompliziert verläuft. Nachfolgend findest du einige hilfreiche Tipps für die Urlaubsplanung:

Urlaub mit Hund: Erforderliche Impfungen

Auch wenn du nicht ins Ausland reist, solltest du beachten, dass dein Hund alle vorgeschriebenen Impfungen haben muss. Außerdem braucht er einen Mikrochip und Papiere, falls dies von der Fluggesellschaft oder dem Hotel verlangt wird. Wenn du in ein anderes Land reist, könnte dich möglicherweise auch die Polizei danach fragen.

Reisepass

Wenn du ins Ausland reist, benötigt dein Hund einen Reisepass, den sogenannten EU-Heimtierausweis. Du erhältst ihn von deinem Tierarzt und die Kosten dafür sind nicht allzu hoch.

Die Hundeutensilien

Wenn du einen Urlaub mit deinem Hund planst, musst du natürlich auch für dein Tier einige wichtige Utensilien zusammenpacken. Vermutlich benötigst du eine Transportbox und zwar unabhängig davon, ob du mit dem Auto, dem Zug oder dem Flugzeug verreist. Darüber hinaus darfst du natürlich auch einen Futter- und Trinknapf nicht vergessen und das eine oder andere Spielzeug, um das Tier während der Fahrt zu beruhigen oder abzulenken.

Urlaub mit Hund: Hund sitzt im Koffer

Außerdem dürfen natürlich weder seine Lieblingsleckerlis noch sein Hundebett fehlen, wenn du die Möglichkeit hast, letzteres ebenfalls zu transportieren. Tiere benötigen in der Regel Routinen. Daher solltest du die Abläufe möglichst so gestalten, wie es das Tier von zuhause gewohnt ist. Dies ist der beste Weg, um ihm die Umstellung zu erleichtern.

Leine und Hundegeschirr

Die Leine und das Hundegeschirr sind während des Urlaubs mit deinem Hund ebenfalls unerlässlich. Auch wenn du zu Hause vielleicht daran gewöhnt bist, ohne Leine mit deinem Hund zu laufen, kann er an unbekannten Orten leicht verloren gehen, wenn er nicht angeleint ist. Daher solltest du ihn im Urlaub nie ohne Leine gehen lassen.

Urlaub mit Hund: Wähle einen Ort aus, der auch deinem Tier gefallen wird

Wenn du dich entschieden hast, deinen Hund mit in den Urlaub zu nehmen, solltest du einen Ort auswählen, den er mag und der ihm gefällt. Das kann ein Ausflugsziel im Freien sein, beispielsweise ein Hundestrand, oder auch ein Campingplatz. Keiner kennt deinen Hund besser als du selbst. Daher weißt du auch, wo er am meisten Spaß haben wird. Also, triff eine weise Entscheidung!

Wenn du dich bisher noch nicht getraut hast, mit deinem Hund in den Urlaub zu fahren, wird dieses erste Mal bestimmt etwas ganz Besonderes für euch beide sein, solange du vorausplanst und dir Mühe gibst. Viel Spaß!

Es könnte dich interessieren ...
Das beste Hundefutter im Sommer
Deine Tiere
Lies auch diesen Artikel bei Deine Tiere
Das beste Hundefutter im Sommer

Im Sommer, wenn es heiß ist, sollte man auch das Hundefutter entsprechend anpassen, damit sich der treue Freund und Begleiter wohl fühlt. Eine leic...