Stelzengazelle: Eigenschaften und Lebensraum

12. Juli 2019
Die Stelzengazelle ist ein seltenes Exemplar, die am Horn von Afrika beheimatet ist. In diesem Artikel erfährst du mehr über dieses scheue und gefährdete Tier.

Es handelt sich bei diesem Tier um ein seltenes Exemplar, das am Horn von Afrika beheimatet ist. Erfahre heute mehr über die Eigenschaften und den Lebensraum der Stelzengazelle.

Allgemeine Merkmale der Stelzengazelle

Dieses seltene Säugetier (Ammodorcas clarkei) gehört zu einer einzigartigen Gattung. Es ist die einzige existierende Spezies dieser Art und im Moment sind keine Unterarten erfasst. Die Stelzengazelle wurde erstmals vom britischen Zoologen Michael Oldfield Thomas beschrieben.

Wenn man über ihre Klassifizierung innerhalb der Säugetiere spricht, gehört sie zur Familie der Hornträger, genauer gesagt zur Unterfamilie der Antilopinae. Zu dieser Familie gehören alle bisher beschriebenen Arten von Antilopen und Gazellen.

Was dich auch noch interessieren könnte:

Lerne die Sokoke, eine afrikanische Katze kennen

Ihre Morphologie ist einzigartig, da die Stelzengazelle durch die Länge und Feinheit sowohl ihrer Beine als auch ihres Halses gekennzeichnet ist. Die durchschnittliche Körpergröße dieser Gazelle beträgt rund 80 Zentimeter, bei einem ungefähren Gewicht zwischen 22 und 35 Kilogramm.

In ihrem Fell überwiegt ein grau-braunes Muster, außer in einigen unteren Bereichen und am Hinterteil, die eine hellere Farbe haben.

Stelzengazelle
Quelle: https://static.inaturalist.org

Ein auffallendes Merkmal dieser Gazelle ist ihr langer Schwanz, der bis zu 35 Zentimeter lang sein kann und aufrecht steht, wenn sie sich schnell fortbewegt. Die kurzen und nach vorne gebogenen Hörner sind ein exklusives Kennzeichen der Männchen dieser Art.

Wie ist der Lebensraum der Stelzengazelle?

Wenn es einen von diesen Tieren bevorzugten Lebensraum gibt, sind es die sandigen Gebiete, in denen überwiegend vereinzelte dornige Gebüsche vorkommen. Die Stelzengazelle bevorzugt normalerweise dieses Terrain und vermeidet steinige Böden.

In diesem Lebensraum findet diese Art alles Notwendige für ihre Ernährung: Triebe, grüne Blätter und immergrüne Sträucher. Während der Regenzeit ergänzt sie ihre Ernährung mit frischen jungen Gräsern. Um die besten Triebe zu erreichen, stellt sich diese Gazelle sogar auf die Hinterbeine.

Lebensraum der Stelzengazelle
Quelle: https://www.animalessalvajes.net/

Die Herden, die diese Gazellen in ihrem natürlichen Lebensraum bilden, sind klein und haben in der Regel nicht mehr als fünf Tiere. Während die Weibchen die Nachkommen versorgen und schützen, bewachen und markieren die Männchen das Revier.

Ein weiterer toller Lesetipp für dich:

Klimaerwärmung: Die Saigaantilope ist stark gefährdet

Verbreitung und Erhaltung

Bis vor Kurzem lebte die Stelzengazelle in den trockenen Gebieten Äthiopiens und Somalias. Nach und nach haben die Trockenheit, die intensive Jagd und die Verminderung des Lebensraums die Anzahl der Tiere stark reduziert.

Obwohl es sich um eine der scheuesten Arten handelt, nimmt die Populationsdichte weiter ab. Es muss auch erwähnt werden, dass es keine Exemplare in Gefangenschaft gibt. Die Internationale Union zur Erhaltung der Natur stuft diese Art als „gefährdet“ ein.

  • Heckel, J. O., Wilhelmi, F., Kaariye, X. Y. & Amir, O. G. (2008). Ammodorcas clarkei. In: IUCN 2010. IUCN Red List of Threatened Species. Version 2010.1.

 

  • Meester, J. (1960). The dibatag, Ammodorcas clarkei (Thos.) in Somalia. Annals of the Transvaal Museum24(1), 53-60.