Tierpsychologie: Haben Tiere einen Sinn für Humor?

Die Emotionen von Tieren zu verstehen ist ein Prozess, der ausgesprochen komplex ist. Daher ist es nur natürlich, sich zu fragen, ob sie die Dinge so empfinden wie wir. Lies im Folgenden weiter und erfahre, ob Tiere beispielsweise einen Sinn für Humor haben.
Tierpsychologie: Haben Tiere einen Sinn für Humor?

Letzte Aktualisierung: 02. Juli 2021

Bis heute verstehen wir die Gefühle und Emotionen der Tierwelt immer noch nicht wirklich. Der Versuch, die komplexe Welt der menschlichen Emotionen mit denen von Tieren zu vergleichen, ist, gelinde gesagt, schwierig. Wie steht es also mit der Frage, ob Tiere einen Sinn für Humor haben?

Diese Frage bezieht sich auf die anthropozentrische Position und die Art und Weise, wie wir unsere Gefühle auf andere Tiere übertragen. Wir können nicht erwarten, dass Tiere einen Sinn für Humor haben, der mit dem von Menschen vergleichbar ist. Das liegt daran, dass das abstrakte Denken und die Komplexität unserer Sprache dies nicht zulassen.

Im Gegenteil, es gibt wissenschaftliche Beweise und Beobachtungen, die uns zeigen, dass Tiere sehr wohl Gefühle und auch komplexe Emotionen haben. Dies liegt daran, dass sie alle Hormon- und Neurotransmitterkomplexe besitzen, die Emotionen erzeugen.

Humor und Gefühle

Sinn für Humor ist die Fähigkeit des Menschen, auszudrücken oder zu fühlen, das etwas “lustig” ist. Oder auch, um emotional schwierige Situationen umzuwandeln, um eine Niederlage zu vermeiden.

Wenn uns etwas zum Lachen bringt oder uns amüsiert, setzt unser Gehirn Mechanismen in Gang, die uns ein gutes Gefühl geben. Dies geschieht auch bei Tieren, insbesondere bei solchen mit einem entwickelten Gehirn.

Spielen und ähnliches Verhalten, das eher bei jungen Individuen auftritt, ist Teil dessen, was wir bei Tieren als Sinn für Humor bezeichnen könnten. Dies sind Kämpfe oder Auseinandersetzungen, die in einer nicht-aggressiven Umgebung stattfinden. Sie fördern die Bindung zwischen Individuen in einer sozialen Gruppe, genau wie beim Menschen.

Spielen unter jungen Individuen ist Teil dessen, was wir bei Tieren als Sinn für Humor bezeichnen könnten

Lachen bei Delfinen

Auf YouTube gibt es ein beliebtes Video, in dem wir ein Mädchen sehen, das vor der Glasscheibe eines Delfinbeckens Purzelbäume und andere Kunststücke macht. Einer der Delfine scheint die Vorführung des Mädchens zu bestaunen und macht Grimassen, die wir mit einem Lachen in Verbindung bringen könnten. Kann dies ein Beweis dafür sein, dass Delfine einen Sinn für Humor haben?

Eine Gruppe von Wissenschaftlern der Universität Linköping, Schweden, entdeckte, dass einige Delfine während nicht-aggressiver Kämpfe ganz besondere Laute von sich gaben. Mit anderen Worten, wenn sie zu spielen schienen.

Daraufhin führten sie ein Experiment durch, dessen Ergebnisse diese Hypothese bestätigten. Wenn junge Delfine und heranwachsende Tiere spielen oder diese nicht-aggressiven Kämpfe austragen, geben sie eine Reihe von Ultraschallimpulsen mit einem abschließenden Piepton von sich. Diese sind äußerst charakteristisch und kommen bei echten Kämpfen zwischen Erwachsenen nicht vor.

Die Forscher schlossen daraus, dass Delfine dieses Geräusch, das wir als Lachen definieren könnten, aussenden. Und warum? Um zu kommunizieren, dass die Situation nicht aggressiv ist und es sich nur um ein Spiel handelt.

Um dies besser zu verstehen, können wir es von einem menschlichen Standpunkt aus betrachten. Zum Beispiel können bestimmte Sätze oder Wörter unter bestimmten Umständen beleidigend sein. Aber in einem anderen Kontext stellen sie keine Beleidigung dar.

Der Sinn für Humor bei Ratten

In den späten 1990er Jahren widmeten sich der Wissenschaftler Panksepp und seine Kollegen an der Universität von Washington der Untersuchung von Freude bei Ratten und dem Ausmaß, in dem sie diese zeigten. Sie entdeckten, dass Ratten während der Kopulation Töne um 50 Kilohertz (für Menschen unhörbare, aber für Maschinen hörbare Ultraschalltöne) ausstoßen.

Gleichzeitig sahen sie, dass im Gehirn der Ratten Regionen aktiviert wurden, die mit Freude, Wohlbefinden und Vergnügen assoziiert sind.

Darüber hinaus beobachteten sie, dass die Ratten lachten, wenn sie mit ihren Artgenossen spielten. Etwas Ähnliches beobachteten sie auch bei Ratten und vertrauten Menschen. Wenn der Forscher zum Beispiel eine gewisse Bindung zu einem Tier entwickelte und es kitzelte, “lachte” die Ratte.

Ratten scheinen zu lachen, wenn sie von einer vertrauenswürdigen Person gekitzelt werden

Neuere Untersuchungen zeigen, dass dieses Kitzeln, wenn die Ratte gut gelaunt ist, lustbezogene Bereiche des Gehirns aktiviert (genau wie es beim Menschen der Fall ist). Dies geschieht so lange, wie die Ratte ein Gefühl des Vertrauens hat.

Angesichts dieser Studien und Demonstrationen des Humors bei Tieren wissen wir, dass noch viel Forschungsarbeit zu leisten ist. Sie sind jedoch ein deutliches Zeichen dafür, dass Tiere genauso wie Menschen komplexe Gefühle haben.

Es könnte dich interessieren ...
Können Hunde den Tod verstehen?
Deine TiereLies auch diesen Artikel bei Deine Tiere
Können Hunde den Tod verstehen?

Niemand ist darauf vorbereitet, einen geliebten Menschen für immer zu verlieren. Aber wie verhält sich das bei Tieren? Können sie den Tod verstehen...



  • Amundin, M. An Acoustic Play-Fight Signal in Bottlenose Dolphins (Tursiops truncatus) in Human Care.
  • Panksepp, J., & Burgdorf, J. (1999). Laughing rats? Playful tickling arouses high frequency ultrasonic chirping in young rodents. Toward a science of consciousness III, 231-244.
  • Panksepp, J. (2007). Neuroevolutionary sources of laughter and social joy: Modeling primal human laughter in laboratory rats. Behavioural brain research, 182(2), 231-244.