Dürfen Kaninchen Eier fressen?

Wenn du Kaninchen bei dir zu Hause hältst, möchtest du sicherlich wissen, welche Lebensmittel du ihnen geben oder von ihrem Speiseplan streichen solltest. Hast du jemals darüber nachgedacht, ihnen Eier zu füttern? Glaubst du, dass Eier nahrhaftes Futter für die Tiere sind? Dann solltest du das hier lesen!
Dürfen Kaninchen Eier fressen?

Letzte Aktualisierung: 30. März 2022

Für das Wohlbefinden deines Kaninchens ist es wichtig zu wissen, wie du es fütterst und was du von ihm fernhalten solltest! Deshalb werden wir dir heute sagen, ob Eier etwas sind, das du auf den Speiseplan deines Kaninchens setzen solltest oder nicht.

Das Erste, was du berücksichtigen solltest, ist die Meinung von Experten zu diesem Thema. Wenn du dies unterlässt, könntest du die Gesundheit deines Kaninchens aufs Spiel setzen. Bevor du deinem Tier „neues“ Futter anbietest, solltest du dich über die Fakten informieren, um sicherzugehen, dass es sich positiv auf die Gesundheit deines Langohrs auswirkt.

Können Kaninchen also Eier fressen? Enthält dieses Futter alle notwendigen Nährstoffe und trägt es zum Wohlbefinden der Tiere bei? Lies weiter, um es herauszufinden! Wenn du ein Kaninchen zu Hause hast, werden diese Informationen sehr hilfreich sein.

Der Nährwert von Eiern

Dürfen Kaninchen Eier fressen?

Experten sind der Ansicht, dass Eier einen hohen Nährwert haben und hochwertiges Eiweiß, die Vitamine A, E, D, B1, B2 und B3 sowie Zink, Selen, Eisen und Kalzium und andere Bestandteile enthalten.

Eier versorgen aus diesem Grund den Menschen mit einem guten Teil der Nährstoffe, die er täglich braucht. Das macht Eier zu einer wichtigen Essens-Zutat in Kulturen auf der ganzen Welt. Aber sind Eier auch für Kaninchen geeignet?

Können Kaninchen Eier fressen?

Nun, man muss bedenken, dass Kaninchen Pflanzenfresser sind. Das Eiweiß, das sie brauchen, stammt nicht aus tierischen Quellen. Deshalb ist es keine gute Idee, sie damit zu füttern. Egal, ob gekocht oder roh, Kaninchen sollten Eier unter keinen Umständen fressen.

Das Verdauungssystem der Tiere ist einfach nicht dafür ausgelegt, Eier zu verarbeiten. Mit anderen Worten: Wenn du Kaninchen dieses Eiweiß gibst, könnte es sich negativ auf sie auswirken. Daher ist es am besten, bei der Fütterung von Kaninchen auf Eier zu verzichten.

Vielleicht interessiert dich auch folgender Artikel Trinken Kaninchen Wasser?

Geeignetes Eiweiß für Kaninchen

Bei der Ernährung von Kaninchen sollte Heu eine wichtige Rolle spielen. Im Gegensatz zu Wildkaninchen haben Hauskaninchen jedoch wahrscheinlich nicht die Möglichkeit, sich frei in der Natur zu bewegen und ihren Nährstoffbedarf selbst zu decken.

Aus diesem Grund solltest du auf die Ernährung deines Langohrs achten. Das Futter deines Kaninchens muss die benötigte tägliche Menge an Nährstoffen enthalten. Hochwertiges Futter ist für die Tiere daher äußerst empfehlenswert.

Wie wir bereits erwähnt haben, müssen Heu und Gras eine Priorität sein. Deshalb ist es wichtig, dass du herausfindest, welches Futter wirklich zur Gesundheit deines Tieres beiträgt. Manche Futterarten sind gefährlich für die Kaninchen-Gesundheit, andere dagegen zuträglich.

Futter, das für Kaninchen geeignet ist

Obwohl Kaninchen keine Eier fressen dürfen, sind andere Lebensmittel sehr gut für sie. Vor allem Möhrengrün, Mangold, Rucola, Chinakohl, Löwenzahn, Klee, Borretsch, Endivie und Kräuter. Aber auch Gurken, Rüben und Sellerie dürfen Kaninchen fressen.

Ebenso kannst du die Ernährung dieser Tiere mit Obst ergänzen, solange du Obstsorten auswählst, die die Tiere gut vertragen, wie Erdbeeren, Melonen, Mandarinen, Orangen, Äpfel, Mangos und Wassermelonen. Du solltest sorgfältig auswählen, wenn du ein gesundes Haustier bei dir zu Hause haben willst, denn es gibt auch bedenkliche Optionen für Kaninchen.

A rabbit going shopping.

Abschließende Tipps

Eier sind auf keinen Fall eine Option für ein Kaninchen. Die Nährstoffe, die Kaninchen brauchen, können sie durch anderes Gemüse, Obst und Lebensmittel erhalten, die ihr Verdauungssystem problemlos verarbeiten kann. So kannst du eine Gesundheitsgefährdung für dein Langohr ausschließen.

Beachte außerdem immer die Empfehlungen von Experten. Nager sollten wie Hunde oder Katzen eine ihrem Alter und Gesundheitszustand entsprechende Ernährung verabreicht bekommen. Ein Tierarzt oder eine Tierärztin kann dich beraten, welches und wie viel Futter du deinem Tier geben solltest, um es „bei Laune“ zu halten.

Vergiss nicht, dass ein Hauskaninchen nicht nur ein netter, angenehmer und liebevoller Begleiter ist. Du trägst die Verantwortung für das Wohlbefinden des Tieres. Eine ausgewogene Ernährung ist ausschlaggebend für eine optimale Gesundheit, ein gesundes Verhalten und ein langes Kaninchenleben.




Die Inhalte von Deine Tiere sind nur zu Informationszwecken gedacht. Sie sind kein Ersatz für eine professionelle Diagnose, Beratung oder Behandlung. Wenn Sie Bedenken oder Fragen haben, konsultieren Sie am besten einen Fachmann Ihres Vertrauens.