Meerwasseraquarium: Anleitung zur Pflege und Wartung

Die Pflege und Wartung eines Meerwasseraquariums ist etwas komplexer als die eines Süßwasseraquariums. Allerdings ist die Wasserlandschaft, die in einem Meerwasseraquarium entsteht, äußerst spektakulär.
Meerwasseraquarium: Anleitung zur Pflege und Wartung

Letzte Aktualisierung: 27. Juni 2021

Ein Meerwasseraquarium zu Hause zählt womöglich nicht zu den billigsten Hobbys, denen du nachgehen kannst, da sowohl die Einrichtung als auch die Wartung durchaus Zeit und Geld erfordern. Trotzdem gibt es verschiedene Möglichkeiten, etwas Geld zu sparen, denn es ist viel billiger, ein kleineres Aquarium zu unterhalten als ein sehr großes.

Was du nie vergessen solltest, ist, dass du es mit Lebewesen zu tun hast, deren Wohlbefinden ganz von dir abhängt. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass du genau weißt, was es bedeutet, ein Meerwasseraquarium zu Hause zu haben. Darüber hinaus solltest du dir auch einige Gedanken über die Verantwortung machen, die ein Meerwasseraquarium mit sich bringt.

Ein Stück Meer in deinem Zuhause

Viele der Fische und Tiere, die du für dein Meerwasseraquarium kaufen kannst, stammen heutzutage aus Zuchtbetrieben. Dennoch werden immer wieder auch Tiere angeboten, die direkt aus dem Meer gefangen wurden, was jedoch grundsätzlich abgelehnt werden sollte. Denn die Entnahme von Arten aus ihrer natürlichen Umgebung ist niemals gerechtfertigt. Ausnahmefälle stellen in dieser Hinsicht lediglich wissenschaftliche oder konservatorische Zwecke dar.

In jedem Fall muss ein Meerwasseraquarium den Lebensraum dieser Tiere perfekt imitieren, das heißt, ihre Umweltbedingungen müssen dort nachgebildet werden. Doch weißt du über die Bedürfnisse der Bewohner eines Meerwasseraquariums Bescheid? Im Folgenden verraten wir dir, was du wissen musst.

Notwendige Ausstattung für ein Meerwasseraquarium zu Hause

Die Ausstattung, die du für ein Meerwasseraquarium benötigst, ist etwas komplexer und anspruchsvoller als die eines Süßwasseraquariums. Nachfolgend findest du eine Liste der Dinge, die die Grundausstattung für dein Meerwasseraquarium beinhalten sollte:

  • Ein Glas- oder Acrylglasbecken. Je größer es ist, desto einfacher wird es zu pflegen sein. Beachte, dass es mindestens 90 Liter fassen sollte.
  • Spezielles Salz für Meerwasseraquarien und einen Behälter zum Auflösen.
  • Ein Filter. Es gibt viele Arten, wie beispielsweise Schwamm-, Riesel-, Kanister-, Unterkies- und Airlift-Filter, um nur einige zu nennen.
  • Meereskies oder Sand.
  • Lebendes Gestein, das als hervorragender biologischer Filter fungiert. Es liefert Bakterien und Mikroorganismen, die für das Leben im Aquarium wichtig sind. Darüber hinaus reguliert es auch den pH-Wert und stellt einen guten Schutz für die Fische und Tiere im Aquarium dar.
  • Thermometer zur Kontrolle der Wassertemperatur.
  • Aräometer zur Messung der Dichte des Wassers und in diesem Fall die Salzmenge zu überprüfen.
  • Wassererhitzer, um die Temperatur erforderlichenfalls zu erhöhen.
  • Siphon zum Reinigen von Kies oder Sand, um das Substrat sauber zu halten.
  • Testkits für das Wasser. Es gibt verschiedene Messgeräte, um Parameter wie den pH-Wert und verschiedene gelöste Substanzen zu kontrollieren.
  • Schließlich benötigst du auch einen Algenschaber oder magnetischen Glasreiniger, um die Algen zu beseitigen, die an den Wänden des Aquariums haften.

Weitere Ausrüstung, die du für die Pflege deines Aquariums benötigst

Bis hierhin haben wir dir die wesentliche Ausrüstung für die Haltung eines Meerwasseraquariums zu Hause genannt. Darüber hinaus wird die Pflege des Aquariums durch die folgende Ausstattung wesentlich erleichtert. Außerdem werden deine Fische gesünder sein und seltener krank werden:

  • Ein Abschäumer oder Proteinabscheider. Dieses Gerät dient dazu, eine schaumige Wasserströmung zu erzeugen, wie sie für natürliche Meeresökosysteme typisch ist. Zudem wirkt es als leistungsstarker Filter und Sauerstofflieferant.
  • Sterilisierendes ultraviolettes Licht eliminiert Bakterien, Viren, Pilze und andere Mikroorganismen, die Fische schädigen können.
  • Moderne Beleuchtungssysteme zur Nachbildung von Sonnenlicht; diese sind unerlässlich, wenn du lebende Korallen besitzt.
  • Ozonisator. Ozonfilter, der das Wasser in perfektem Zustand hält.
Meerwasseraquarium - Fische

 

Anforderungen, die dein Meerwasseraquarium erfüllen muss

Meeresfische brauchen eine ganz bestimmte Umgebung, um gesund zu bleiben. Leider kommen viele dieser Tiere direkt aus dem Meer, weshalb das Aquarium ihre Umgebung perfekt imitieren muss, um ihr Überleben zu garantieren. Dazu muss das Meerwasseraquarium in deinem Zuhause folgende Anforderungen erfüllen:

  • Du musst sicherstellen, dass die Temperatur des Aquariums zwischen 23 und 28 Grad Celsius liegt. In diesem Temperaturbereich gedeihen die Fische gut, während sie außerhalb dieses Bereichs krank oder schwach werden könnten.
  • Das Wasser muss natürlich salzig sein. Um dies zu erreichen mischst du Salz für Meerwasseraquarien mit Süßwasser. Dabei ist es wichtig, den Salzgehalt des Wassers zu kennen, in dem die Fische, die du in deinem Aquarium ansiedeln möchtest, normalerweise leben. In der Regel musst du jedoch 1 Esslöffel Salz pro 13 Liter Wasser hinzufügen. Vergewissere dich vor dem Einsetzen der Fische auch, dass die Dichte des Wassers 1 026 beträgt.
  • Überprüfe regelmäßig den pH-Wert des Wassers. Auf diese Weise erkennst du, ob die Umgebung für die Tiere und Pflanzen im Meerwasseraquarium zu sauer oder basisch ist. Bei Meerwasseraquarien ist der optimale pH-Wert basisch, etwa 8,2.

Reinigung eines Meerwasseraquariums

Eine weitere Aufgabe, die du regelmäßig durchführen solltest, um dein Meerwasseraquarium gesund zu halten, ist die gründliche Reinigung. Selbst wenn du über alle auf dem Markt erhältlichen Geräte verfügst, ist die Reinigung des Aquariums unerlässlich. Je fortschrittlicher die Ausrüstung jedoch ist, desto größere Abstände kannst du zwischen den einzelnen Reinigungsintervallen einhalten.

Zu Beginn solltest du das Wasser etwa alle zwei Wochen wechseln. Dabei werden zehn Prozent des Wassers entfernt und durch neues Wasser ersetzt, wenn die restlichen Elemente sauber sind.

Entferne dann alle dekorativen Gegenstände und wasche diese in einem Waschbecken mit einer Bürste; verzichte hierbei auf die Verwendung von Seife oder anderer Reinigungsmittel. Entferne anschließend die Algen von den Wänden und reinige zum Schluss das Substrakt mit Hilfe des Kiesreinigungssiphons.

Meerwasseraquarium - Clownfische

Wie bei jedem anderen Haustier musst du Zeit und Sorgfalt in die Pflege und Wartung deines Meerwasseraquariums investieren, um deine Fische gesund zu halten. Aber am Ende wird dich der Anblick deines prächtigen, gesunden und sauberen Meerwasseraquariums mit viel Freude, Ruhe und Gelassenheit belohnen.

Es könnte dich interessieren ...
Wunderschöne Fische für dein Aquarium
Deine TiereLies auch diesen Artikel bei Deine Tiere
Wunderschöne Fische für dein Aquarium

Heute möchten wir dich zum Thema Fische für dein Aquarium beraten. Hast du schon die Wahl getroffen, mit welchen Spezies du es ausstatten möchtest?



  • de Guevara Malibe, S. M. L. (1994). Un acuario marino; su formación y mantenimiento.
  • González Hernández, J. H., Pineda Mercado, R., & Romero Mendoza, O. J. (2020). Sistema de control y monitoreo para acuarios (Aquarium Resort).
  • Teton, J. (2003). Guía técnica de la acuariofilia (Vol. 2). Ediciones AKAL.