Dürfen Papageien Fleisch fressen?

Papageien sollten kein Fleisch oder Lebensmittel tierischen Ursprungs wie Milch zu sich nehmen, denn in Freiheit erhalten sie Proteine aus pflanzlichen Quellen.
Dürfen Papageien Fleisch fressen?

Letzte Aktualisierung: 04. August 2022

Viele Vogelbesitzer stellen sich die folgende Frage: Dürfen Papageien Fleisch fressen? Obwohl diese Tiere Allesfresser sind, kann ihr Verdauungssystem tierische Nahrung nicht besonders gut verarbeiten. Deshalb lautet die Antwort auf diese Frage: Nein. Die Proteine, die Papageien brauchen, werden aus pflanzlicher Nahrung (z. B. Hülsenfrüchten) gewonnen, sodass sie nicht auf die Jagd nach anderen Lebewesen angewiesen sind.

Da Papageien Tiere sind, die keinen Domestikationsprozess durchlaufen haben, musst du ihre Lebensbedingungen und ihre Ernährung in Freiheit so gut wie möglich nachahmen. Im Folgenden erfährst du, was Papageien bei ihrer Ernährung beachten müssen und warum sie kein Fleisch essen sollen. Lies weiter!

Warum dürfen Papageien kein Fleisch essen?

Wie wir in der Einleitung zu diesem Artikel gesagt haben, ernähren sich Papageien omnivor. In freier Wildbahn sind sie jedoch keine Jäger, sondern Opportunisten: Den größten Teil ihres Tages verbringen sie damit, im Geäst der Bäume nach Nahrung zu suchen, wo sie vor Raubtieren sicher sind. Wenn sie tierisches Eiweiß zu sich nehmen, dann von einem ahnungslosen Insekt oder einem anderen wirbellosen Tier.

Deshalb kann der Verzehr von Fleisch (wie auch von anderen Produkten tierischen Ursprungs) den Organismus von Papageien schädigen. Einige der Gefahren dieser Praxis sind die folgenden:

  1. Fleisch enthält zu viel gesättigtes Fett und Cholesterin für einen Papagei. Herz- und Leberprobleme (wie z. B. eine Fettleber) können auftreten, wenn das Tier diesen Inhaltsstoff erhält.
  2. Ein Überschuss an Eiweiß in der Ernährung des Papageis kann zu Nierenproblemen führen.
  3. Rohes Fleisch kann eine Reihe von inneren Krankheitserregern und Parasiten wie Toxoplasma gondii enthalten.

Vielleicht auch interessant für dich ist folgender Artikel Dürfen Papageien Tomaten fressen?

Papageien sind lustige Begleiter.

Die Fütterung von wild lebenden Papageien

Die opportunistischen Gewohnheiten wild lebender exotischer Vögel machen ihre Ernährung stark von der Verfügbarkeit von Nahrung in ihrer Umgebung abhängig. Deshalb ist ihre Ernährungsweise nicht festgelegt; und obwohl das nicht normal ist, kann es auch in der Natur zu Ernährungsungleichgewichten kommen.

Die Liste der häufigsten Nahrungsmittel, die von wilden Papageien gefressen werden, lautet wie folgt:

  • Baumfrüchte
  • Beeren und Nüsse
  • Blätter von Bäumen und Sträuchern
  • Auf dem Boden gefundene Samen
  • Baumrinde
  • Gelegentlich auch ein kleines Insekt in Reichweite

Wie du siehst, müssen Papageien in freier Wildbahn kein Fleisch fressen, um gesund zu bleiben. In Gefangenschaft ist es genau dasselbe, aber es kann zu einem Ernährungsungleichgewicht kommen, wenn ihre natürliche Ernährung nicht richtig „nachgeahmt“ wird.

Vor diesem Hintergrund gibt es hier einige allgemeine Richtlinien für die Fütterung von Papageien. Es ist wichtig zu wissen, dass die spezifische Ernährung jedes Vogels von der Art, dem Gesundheitszustand und dem Individuum abhängt. Daher ist es am besten, Fachleute zurate zu ziehen.

Wie füttert man einen Hauspapagei?

Die Fütterung eines Hauspapageis ist wichtig, um Gesundheitsprobleme in Schach zu halten. Dabei geht es nicht nur um die Ernährung, denn diese Vögel sind sehr wählerisch, was das Futter angeht, und wählen immer das aus, was ihnen am besten schmeckt. Die Wahl des Futters ist also auch eine Frage der Erziehung.

Es gibt zwei Möglichkeiten, Hauspapageien zu füttern und dabei auf Fleisch zu verzichten: Eine selbst zusammengestellte Ernährung und extrudiertes Futter. Im Folgenden erklären wir dir im Detail, woraus die beiden Ernährungsvarianten bestehen.

Hausgemachtes Futter

Dieses System zielt darauf ab, die Fütterung des Papageis in freier Wildbahn zu imitieren, sodass er alle Nährstoffe erhält, die er braucht, auch wenn er nicht das gleiche Futter frisst, das er in seiner natürlichen Umgebung bekommen würde. Diese Ernährung besteht aus Folgendem:

  1. Saatgutmischung: Sie sollte etwa 60 % des gesamten Futters ausmachen, das der Vogel am Ende des Tages frisst. Eine gute Mischung enthält mindestens 10–12 verschiedene Samen, wobei Sonnenblumenkerne als Leckerbissen reserviert werden sollten. Sonnenblumenkerne können bei Papageien Juckreiz auslösen, sodass der Vogel sein Gefieder angreifen könnte.
  2. Obst, Hülsenfrüchte und Gemüse: Die restlichen 40 % des Menüs bestehen aus Obstsalat, eingeweichten Hülsenfrüchten und frischem Gemüse. Erkundige dich, welche Gemüsesorten dein Vogel verzehren darf und welche nicht, denn einige davon können giftig sein zum Beispiel Avocados.
  3. Nüsse: Sie liefern Mineralien und pflanzliche Fette, die für deinen Papagei nützlich sind, aber sie sollten nur als Leckerbissen und nur gelegentlich verabreicht werden.

Am besten teilst du diese Ernährungsweise in zwei Portionen auf, eine am Morgen und eine am Nachmittag. Auf diese Weise ahmst du die Gewohnheiten von Papageien in freier Wildbahn nach, die in der Regel morgens und vor Einbruch der Dunkelheit fressen.

Lesenswert ist auch folgender Artikel Riesiger Papagei in Neuseeland entdeckt

Futtermischung

Eine weitere Möglichkeit, deinem Tier eine ausgewogene Ernährung zu bieten, ist extrudiertes Futter. Diese werden in Form von Pellets vertrieben und enthalten alle notwendigen Nährstoffe für den Vogel.

Extrudiertes Futter ist besonders für sehr wählerische Vögel geeignet, wenn es um die Fütterung geht, aber einige von ihnen brauchen Zeit, um sich daran zu gewöhnen und lehnen es anfangs ab. Außerdem ist es für den Besitzer bequemer, die Fütterung des Papageis zu kontrollieren.

Auch wenn es kommerzielle Bestrebungen gibt, extrudiertes Futter als das einzige Futter präsentieren, das dein Tier braucht, ist es gut, das Futter durch Obst, Gemüse und Hülsenfrüchte zu ergänzen. In der Mauser- oder Brutzeit können Vitaminpräparate verabreicht werden, wenn der Vogel sie benötigt.

Dürfen Papageien Fleisch fressen?

Die Ernährung der Tiere, die mit uns leben (nicht nur die von Papageien), ist wichtig, um Gesundheitsprobleme verhindern, bevor sie entstehen und Tierarztbesuche zu sparen. Bei exotischen Arten ist besondere Vorsicht geboten, da die Vögel nicht für ein Leben in Gefangenschaft geschaffen sind und viel leichter unter Ungleichgewichten leiden können.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Verstehen Papageien was sie sagen?
Deine Tiere
Lies auch diesen Artikel bei Deine Tiere
Verstehen Papageien was sie sagen?

Wir wissen, dass Papageien Wörter oder Sätze wiederholen können, die sie hören, aber wissen sie, was sie sagen? Lies weiter!



  • Galetti, M. (1993). Diet of the scaly-headed parrot (Pionus maximiliani) in a semideciduous forest in southeastern Brazil. Biotropica, 419-425.
  • Ragusa-Netto, J., & Fecchio, A. (2006). Plant food resources and the diet of a parrot community in a gallery forest of the southern Pantanal (Brazil). Brazilian Journal of Biology66, 1021-1032.
  • Brightsmith, D. J. (2012). Nutritional levels of diets fed to captive Amazon parrots: does mixing seed, produce, and pellets provide a healthy diet?. Journal of avian medicine and surgery26(3), 149-160.