Schlaf ist wichtig für dein Haustier!

Wie für Menschen, ist ausreichend Schlaf auch für Tiere sehr wichtig. Sie benötigen in der Regel mehr Schlaf und haben ein anderes Schlafverhalten, deshalb siehst du sie auch tagsüber öfters bei einem Nickerchen. 

Auch wenn dein Hund vielleicht gerade einen ruhigen Schlaf genießt, weckst du ihn manchmal, nur um ihm etwas zuzurufen oder weil du ihn gerne an einem anderen Ort hättest. Du solltest jedoch nicht vergessen, dass der Schlaf für Haustiere sehr wichtig ist.

Deshalb widmen wir diesem Thema unseren heutigen Artikel. Bevor du deinen Hund das nächste Mal weckst, denk daran, welche Bedeutung es führ ihn hat, zu schlafen! 

Warum ist Schlaf für unsere Haustiere wichtig?

Schlaf einer Katze

Wir empfehlen dir auch diesen Beitrag: Marke für Bio-Milch wirbt für die Adoption von Straßenhunden

Wie für Menschen, ist ausreichend Schlaf auch für Tiere sehr wichtig. Sie benötigen in der Regel mehr Schlaf und haben ein anderes Schlafverhalten, deshalb siehst du sie auch tagsüber öfters bei einem Nickerchen.

Das benötigte Schlafpensum eines Haustiers hängt nicht nur vom Alter, sondern auch von den Gewohnheiten seiner Familie ab. Wenn ein Hund ausreichend schläft, hat dies verschiedene Vorteile:
  • Der Vierbeiner ist gut gelaunt. Hunde haben einen eigenen Charakter und eine oft ausgeprägte Persönlichkeit. Wenn sie nicht ausreichend ruhen, wirkt sich dies negativ auf ihren emotionalen Zustand aus. Der Hund kann unsympathisch oder auch aggressiv sein.
  • Innerer Friede. Ein erholsamer Schlaf bewirkt, dass sich dein vierbeiniger Freund ruhig fühlt und nicht nervös ist. 
  • Ein gesunder Organismus. Wie bei Menschen wirkt sich der Schlaf auch bei Haustieren auf die Gesundheit aus. Damit werden verschiedene Körperfunktionen ermöglicht und die Fellnase bleibt so gesund.
  • Energie. Schlechter Schlaf ist ein EnergieräuberWenn dein vierpfotiger Begleiter nicht richtig ruht, wird er auch keine Energie für seine täglichen Spaziergänge und Spielchen zur Verfügung haben. Es könnte in der Folge zu einem beschleunigten Herzrhythmus oder auch zu Übergewicht kommen, wenn sich das Tier dadurch zu wenig bewegt.

Wie du siehst, wirkt sich zu wenige Schlaf auch bei Hunden auf die Gesundheit aus. Doch guter Schlaf bedeutet mehr als nur den Hund in seiner Ruhezeit nicht zu stören. Wie kannst du den gesunden Schlaf deiner Fellnase fördern?

Entdecke auch diesen Artikel: 5 Tricks, um die Haare deines Hundes aus der Kleidung zu entfernen

Der perfekte Ruheplatz für deinen Vierbeiner

Welche Faktoren sollten bei der Wahl des Schlafplatzes deines Haustiers berücksichtigt werden?

Schlaf eines Hundes

Noch ein interessanter Beitrag: Die grenzenlose Liebe eines Hundes für seinen Besitzer der ins Krankenhaus eingeliefert wurde

  • Der Schlafplatz. Der Ort, an dem du das Hundebett aufstellst, ist sehr wichtig! Wenn deine Fellnase beispielsweise in deiner Nähe sein möchte und sich ihr Bett am anderen Ende des Hauses befindet, wird sie Wege suchen, ihr Ziel zu erreichen. Das kann den Hund nervös machen und den Schlaf beeinträchtigen.
  • Das Bett. Das Hundebett sollte die richtige Größe haben, damit es sich dein tierischer Freund bequem machen kann. Er soll ausreichend Platz haben, sich jedoch trotzdem geschützt fühlen. Versuche es mit unterschiedlichen Ausfertigungen, manche lieben ein härteres, andere wiederum ein weicheres Bett.
  • Die Beleuchtung. Du denkst vielleicht, dass das für deinen Hund keine Rolle spielt, doch das ist nicht unbedingt richtig. Auch Vierbeiner haben ihre Vorlieben. Um herauszufinden, wie sich dein Hund am wohlsten fühlt, beobachte, wo er normalerweise schläft, ob er das Licht oder eher dunklere Orte (zum Beispiel unter dem Sofa oder dem Bett) sucht. Du kannst so herausfinden, welche Beleuchtung deinem Tier am besten zusagt, um sich auszuruhen.
  • Berücksichtige die Schlafzyklen deines Hundes. Lass ihn schlafen, ohne ihn dabei zu stören. Der Rhythmus eines Hundes ist anders als dein eigener. Er braucht auch tagsüber Schlaf, um auf sein Pensum zu kommen.

Noch ein abschließender Lesetipp: Die Besitzergreifung: Ein Hund rettet seinen Freund aus der Waschmaschine

Wie du siehst, sind die Ruhezeiten deines Hundes sehr wichtig und sollten wie auch andere Aspekte zu seinem Wohle berücksichtigt werden.

Kategorien: Gesundheit Tags:
Auch interessant