Kennst du die exotischsten Katzenrassen?

· 25. November 2018
Katzen sind schon seit Langem als Haustiere sehr beliebt. Sie wurden bereits in vielen alten Kulturen, wie in Ägypten, verehrt und respektiert. Diese Rassen sind besonders außergewöhnlich.

Heute haben wir für dich eine Liste mit den exotischsten Katzenrassen zusammengestellt. Ihre Eleganz, ihr rätselhafter Blick und ihr erstaunlicher Charakter machen Katzen zu bewundernswerten Tieren. Erfahre anschließend mehr über diese ganz besonderen Rassen. 

Die Beliebtheit von Katzen als Haustiere

Katzen sind schon seit Langem als Haustiere sehr beliebt. Sie wurden bereits in vielen alten Kulturen, wie in Ägypten, verehrt und respektiert. 

Zusammen mit Hunden gehören Katzen auch heute noch zu den beliebtesten Haustieren. Sie sind nicht nur für ihre elegante und eigenständige Art, sondern auch für ihre vortreffliche Hygiene bekannt. 

Außerdem können sich die Samtpfoten auch perfekt an kleinere Wohnungen anpassen und brauchen in der Regel nicht allzu große Pflege.

Anschließend stellen wir dir die exotischsten Katzenrassen vor, die sich durch ein ganz besonderes Äußeres auszeichnen.

Die 4 exotischsten Katzenrassen

Diese Rassen sind eher unbekannt, doch sehr faszinierend. Erfahre anschließend mehr darüber.

Die exotischsten Katzenrassen - Sphynx-Katze

Die Sphynx-Katze

Die Geschichte der Sphynx-Katze beginnt in den 70er Jahren. Es handelt sich also um eine vergleichsweise junge Rasse. Das wichtigste Kennzeichen: Sie hat kein Fell! 

Sphynx-Katzen haben ein rezessives Gen, das dazu führt, dass ihr Fell so kurz und dünn ist, dass man es praktisch gar nicht sieht. Allerdings ist dadurch die Haut sehr empfindlich. Darüber hinaus vertragen diese Katzen niedrige Temperaturen sehr schlecht.

Eine weitere Kuriosität ihrer Erscheinung ist, dass Sphynx-Katzen im Vergleich zu ihrem eleganten Körper einen kleinen Kopf haben. Auch ihre Ohren erregen Aufmerksamkeit wegen ihrer bemerkenswerten Größe.

Schottische Faltohrkatze

Wie der Name schon sagt, stammt diese Rasse aus Schottland. Sie soll das Ergebnis einer Kreuzung zwischen einem britischen Sorthhead-Männchen und einer schwedischen Katze sein.

Ihre robuste und fesselnde Erscheinung mit gefalteten Ohren offenbart die Ähnlichkeiten mit dem englischen Vorfahren dieser Katze. Diese exotische Rasse ähnelt einem schönen Stofftier.

Sie ist ruhig und gesellig. Deshalb verträgt sie sich perfekt mit Kindern und anderen Haustieren. Außerdem ist diese Rasse sehr widerstandsfähig und benötigt wenig Pflege. Allerdings muss sie jeden Tag gebürstet werden.

Vergiss jedoch nicht: Wenn sich zwei Katzen dieser Rasse paaren, übertragen sie eine schwere Knochenerkrankung, die genetisch veranlagt ist. 

Die exotischsten Katzenrassen - Schottische Faltohrkatze

Ukrainische Levkoy

Diese Katzen aus der Ukraine sind das Ergebnis der Kreuzung zwischen den beiden vorherigen Rassen: Schottische Faltohrkatze und Sphynx. Es ist eine der neuesten Rassen, die in den letzten zehn Jahren entstanden ist.

Von ihren schottischen Verwandten erbten sie sehr eigenartige Ohren und viel Charakter. Sie sind liebevoll, gesellig mit Kindern und anderen Tieren und passen sich sehr gut an das Familienleben an.

Ihr „nackter“ Körper ist dem der Sphynx-Katze sehr ähnlich.

Eine andere Kuriosität ist, dass die Ukrainische Levkoy einen der offensichtlichsten Geschlechtsunterschiede unter den Hauskatzen präsentiert. Die Männchen sind deutlich größer und robuster als die Weibchen.

Wir sprechen hier nicht nur von einer der exotischsten Katzenrassen, sondern auch um eine der begehrtesten!

Die Savannah-Katze

Sicherlich ist dies eine der exotischsten Katzenrassen der Welt. Dieses wunderschöne Tier stammt aus der Kreuzung zwischen der afrikanischen Serval und anderen Katzen. Ihren kuriosen Namen hat sie ihren Vorfahren zu verdanken: die genannten Serval-Wildkatzen stammen aus der afrikanischen Savanne.

Morphologisch ist es bemerkenswert, dass ihr Körper groß und elegant ist, mit langen und starken Beinen und großen Ohren. Das Fell ist dem eines Leoparden sehr ähnlich, was der Savannah-Katze ein authentisches exotisches und wildes Aussehen verleiht.

In Bezug auf ihren Charakter, zeichnet sie sich durch das bemerkenswerte Gefühl von Kameradschaft und Loyalität, Intelligenz und Neugier aus. Sie zeigt auch eine ausgezeichnete Veranlagung zum Lernen, was sie zu einer einfach zu erziehenden Katze macht.

Sie ist eine sehr seltene, teure Rasse. Darüber hinaus ist ihre Vermarktung und ihr Besitz in Australien und anderen Ländern verboten.

Diese Exoten sind zwar interessant und haben ganz außergewöhnliche Eigenschaften, doch wir sind der Meinung, dass jede Katze schön und liebenswert ist! Warum nicht ein Samtpfötchen aus dem Tierheim adoptieren? Es wird dir für die zweite Chance ewig dankbar sein!