Der Charakter von Pitbulls

Ein Pitbull-Hund ist nicht für jeden Menschen zu empfehlen. Aufgrund seines starken Temperaments braucht er eine Bezugsperson mit Autorität, die bereit ist, ihn von klein auf zu erziehen.
Der Charakter von Pitbulls

Letzte Aktualisierung: 23. April 2022

Temperament und Persönlichkeit können von Hund zu Hund unterschiedlich sein. Zwar gibt es bei verschiedenen Rassen eine genetische Veranlagung für bestimmte Verhaltensweisen, aber die Wahrheit ist, dass nicht allein in den Genen liegt. Auch erlerntes Verhalten spielt eine Rolle bei der Ausprägung des endgültigen Verhaltens eines Hundes. In diesem Artikel schauen wir uns den Charakter von Pitbulls an.

Es wurde schon immer gesagt, dass bestimmte Rassen aggressiv sind, und Pitbulls wurden oft als bösartige Hunde – sogar als „Killerhunde“ – gebrandmarkt.

Seit es sie gibt, wurden Pitbulls mit Kämpfen und Verteidigung in Verbindung gebracht, da dies die Rollen waren, die ihnen normalerweise zugewiesen wurden. Im Laufe der Geschichte hat sich ihre Rolle jedoch gewandelt. Dank einer guten Ausbildung können sie auch als Drogenspürhunde oder sogar als Rettungshunde eingesetzt werden. Wenn du mehr über den Charakter und das Temperament dieser Rasse erfahren möchtest, solltest du diesen Artikel lesen, in dem wir Fragen beantworten und Mythen über diese Rasse klären.

Merkmale der Rasse

Pitbulls haben einen robusten und muskulösen Körper, der in der Regel etwas quadratisch aussieht – von der Schulter bis zum Gesäß und von der Schulter bis zum Boden messen sie fast gleich viel. Sie haben einen breiten, kräftigen Kopf mit sehr starken Kiefern, die sie zu furchteinflößenden Hunden machen. Ihre Augen sind rund und befinden sich im unteren Teil des Schädels.

Sie haben eine dicke Haut mit einem Haarkleid, das aus dichtem, kompaktem und rauem, kurzem Fell besteht. Dieses glänzt und variiert farblich von Tier zu Tier. Der Schwanz ist am Ansatz dick und endet in einer Spitze. Die Beine sind in der Regel kurz.

Vielleicht auch für dich interessant Haltung, Pflege und Erziehung des Englischen Bullterriers

Welchen Charakter haben Pitbulls?

Obwohl jede Rasse spezifische Merkmale und Verhaltensmuster hat – die durch ihre Genetik bestimmt werden – ist ihr endgültiger Charakter das Produkt von Lernen und Interaktion, und dies vor allem in den ersten Lebensmonaten. Untersuchungen haben ergeben, dass der Umgang und das Training bis zu 80 % des endgültigen Temperaments eines Hundes beeinflussen können.

Im Allgemeinen haben Pitbulls einen starken Charakter und das schon von klein auf. Sogar ihre Spiele als Welpen beinhalten unschuldige Kämpfe und Schlägereien. Ihr dominantes Temperament sollte kontrolliert werden.

Es ist normal, dass Pitbulls versuchen, Anführer des Rudels zu sein und die Autorität ihrer Bezugsperson „an sich zu reißen“. Deshalb brauchen sie hier jemanden, der Erfahrung im Umgang mit Hunden hat oder sich von seinem Tier nicht einschüchtern lässt.

Wie aggressiv sind Pitbull-Terrier?

Wir haben bereits erwähnt, dass Pitbull-Terrier als Kampfhunde eingestuft werden, weil sie für Kämpfe und die Verteidigung von Territorien, zum Beispiel auf Bauernhöfen, eingesetzt werden. Sie wurden auch mit einigen tragischen Vorfällen in Verbindung gebracht. Trotzdem sind sie nicht per se aggressiv, es kommt nur auf ihre Ausbildung und Sozialisierung als Welpen an.

Einige Studien haben ergeben, dass Pitbulls zu den aggressivsten Hunderassen gehören. Es wurde jedoch auch beobachtet, dass Hunde mit diesem Temperament in der frühen Entwicklungsphase (zwischen 5 Wochen und 5 Monaten) nur wenig Kontakt zu anderen Hunden hatten.

Wie bei jedem Hund gilt: Wenn sie in ihrer Kindheit zum Kämpfen und Verteidigen erzogen wurden, werden sie sich auch als adulte Tiere so verhalten. Wenn sie dagegen von klein auf mit anderen Hunden interagieren, haben sie ein eher soziales Temperament.

Daher hängt ihr Aggressionsniveau von der Erziehung ab, die sie erhalten.

Weitere Aspekte des Charakters von Pitbull-Terriern

Nachdem die Frage der Aggressivität und des dominanten Verhaltens von Pitbull-Hunden geklärt ist, haben diese Haustiere natürlich auch positive Aspekte. Dazu gehört der beschützende Charakter gegenüber ihren Welpen und sogar gegenüber ihren Bezugspersonen und Kindern. So spielen sie eine wichtige Rolle als Beschützer des Rudels. Aus diesem Grund werden sie auch als „Nanny Dogs“ bezeichnet.

Außerdem sind Pitbulls in der Regel sehr gehorsam, mutig und fleißig. Deshalb eignen sie sich hervorragend für verschiedene Aufgaben, bei denen sie den Menschen helfen. Sie sind sehr intelligent und loyal gegenüber ihren Besitzern oder Besitzerinnen.

Einige Empfehlungen für den Umgang mit Pitbulls

Zum Abschluss dieses Artikels geben wir dir noch einige Tipps für den verantwortungsvollen Umgang mit Pitbulls, um Unfälle zu vermeiden. Diese sind:

  • Regelmäßige Bewegung: Diese Rasse ist muskulös und aktiv. Eine Möglichkeit, diese Energie abzubauen, ist regelmäßige Bewegung. Das kann durch Spielen oder einen täglichen Spaziergang von mindestens 15 Minuten sein. Auf diese Weise fühlen sie sich glücklich und geliebt.
  • Der Gebrauch der Leine: Wenn du mit Pitbulls spazieren gehst, solltest du sie am besten an der Leine führen und ihnen gegebenenfalls einen Maulkorb anlegen. So lassen sich unerwünschte Zwischenfälle vermeiden, vor allem bei aggressiven und zur Verteidigung ausgebildeten Hunden. Außerdem ist die Verwendung dieser Hilfsmittel an bestimmten Plätzen für diese Rasse vorgeschrieben.
  • Beaufsichtige sie immer: Ein weiterer Aspekt, der bei dieser Art von Haustier nicht vernachlässigt werden sollte, ist die ständige Beaufsichtigung. Pitbulls sollten nicht allein oder mit anderen Hunden, Tieren oder Kindern gelassen werden. Diese Grundregel hilft, Unfälle zu vermeiden.
  • Ausbildung: Der beste Weg, diese Hunde zu disziplinieren, ist das Training. Idealerweise sollte dies von einem professionellen Hundetrainer durchgeführt werden, der den starken Charakter der Pitbulls kontrollieren kann. Eine frühe Sozialisierung ist ebenfalls wichtig.

Kurz gesagt: Das Temperament hängt stark von der Zucht ab. Solange sie gut erzogen sind, ist der Charakter von Pitbull-Hunden sehr sozial und umgänglich. Sie sind wie alle anderen Hunde, die gerne spielen und geliebt werden wollen. Sie sind intelligent und loyal, aber sie brauchen eine Bezugsperson mit einem starken Charakter, die sie in ihrer Entwicklung begleiten kann.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Wie gewöhnt man einen Hund an einen Maulkorb?
Deine Tiere
Lies auch diesen Artikel bei Deine Tiere
Wie gewöhnt man einen Hund an einen Maulkorb?

Weißt du, wie man einen Hund an einen Maulkorb gewöhnt? Hier erfährst du, wie du vorgehen kannst und wann ein Maulkorb nötig ist.



  • Barrera, G., Elgier, A., Jakovcevic, A., Mustaca, A., & Bentosela, M. (2009). Problemas de comportamiento en los perros domésticos (Canis familiaris): aportes de la psicología del aprendizaje. Revista de Psicología, XVIII(2), 123-146.
  • Gómez, L., Atehortua, C., & Orozco, S. (2006). La influencia de las mascotas en la vida humana. Revista Colombiana de Ciencias Pecuarias, 20, 377-386.
  • Luna, C. (2011). Determinación de las poblaciones de riesgo frente a la agresividad de perros pitbull y rottweiler a partir del año de edad en tres clínicas veterinarias de la ciudad de Latacunga. [Tesis de pregrado, Universidad de Cotopaxi]. http://repositorio.utc.edu.ec/bitstream/27000/808/1/T-UTC-1168.pdf
  • Rehpani, J., & Almorahiza, A. (2012). Estudio en general de los pitbull. [Tesis de pregrado, Universidad de Guayaquil]. http://repositorio.ug.edu.ec/bitstream/redug/2322/1/JORGE%20TESIS%207%20final.pdf