Weihnachtsmenü für Hunde: Fleischbällchen und Kürbis-Bananen-Kekse

Während die ganze Familie am Weihnachtstisch sitzt, wird dein Hund sein eigenes Festmahl genießen.
Weihnachtsmenü für Hunde: Fleischbällchen und Kürbis-Bananen-Kekse

Letzte Aktualisierung: 06. Dezember 2021

Du möchtest deinen Hund zu Weihnachten verwöhnen und ihm etwas Besonderes gönnen? Dann empfehlen wir dir unser Weihnachtsmenü mit Fleischbällchen und Kürbis-Bananen-Keksen. Wir zeigen dir heute, wie du diese Köstlichkeiten zubereiten kannst. Dein treuer Freund und Begleiter wird dieses Rezept lieben.

Während die ganze Familie am Weihnachtstisch sitzt, kann dein Hund sein eigenes Festmahl verspeisen.

Bevor wir dir zeigen, wie du das Weihnachtsmenü für deinen Hund gestalten kannst, haben wir noch einen Tipp für dich: Damit auch der Advent für dich und deinen treuen Begleiter eine ganz besondere Zeit wird, empfehlen wir dir diesen Adventskalender mit vielen Tipps und Anleitungen!

Weihnachtsmenü für Hunde

1. Putenfleischbällchen mit roten Beeren

Du kannst dieses winterliche Rezept mit Hühnerfleisch oder mit Putenfleisch zubereiten.

Du brauchst folgende Zutaten:

  • 340 g Kartoffelpüree (ohne Salz)
  • 340 g Putenhackfleisch (oder Hühnerhackfleisch)
  • 30 g  rote Beeren (Himbeeren, Johannisbeeren usw.)
  • 30 g Alfalfasprossen
  • 30 ml natives Olivenöl extra
  • ein paar Kopfsalatblätter, klein geschnitten

Die Zubereitung der Fleischbällchen ist sehr einfach:

In einer großen Schüssel das Fleisch, die Sprossen, den Salat, das Kartoffelpüree und die Beeren miteinander vermischen und aus dieser Masse dann kleine Bällchen formen. Anschließend die Bällchen in Öl herausbacken. In ca. 2 Minuten sind sie fertig.

Weihnachtsmenü für Hunde

2. Kürbis-Bananen-Kekse für das Weihnachtsmenü

Dein Hund wird diese Kekse mit Kürbis und Bananen lieben und sich über die Abwechslung freuen.

Du brauchst folgende Zutaten:

  • 1 reife Banane
  • 1/2 Kürbis, gekocht und püriert
  • 5 ml Honig
  • 255 g Mehl
  • 1/2 Teelöffel Backpulver

Die Zubereitung dieser Kekse ist sehr einfach: 

Die Banane mit einer Gabel zerdrücken und zusammen mit dem Kürbispüree und dem Honig in einer Schüssel mischen. Danach Mehl und Backpulver hinzufügen und rühren, bis ein glatter Teig entsteht.

Streue etwas Mehl auf eine glatte Arbeitsoberfläche und forme aus dem Teig Rollen mit ca. 5 cm Durchmesser. Du kannst so die Kekse ohne Ausstecher einfach von der Rolle schneiden. Backe sie anschließend 10 bis 12 Minuten lang bei 180º C im Backrohr. Sobald sie goldbraun sind, kannst du sie aus dem Ofen nehmen.

Tipp: Lasse deinen Vierbeiner in der Weihnachtszeit möglichst nicht unbeaufsichtigt in der Küche oder im Festzimmer, um zu vermeiden, dass er Essen klaut. 

Hund mit Weihnachtsmütze wartet auf Weihnachtsmenü

Weihnachtliche Gefahren

Vergiss nicht, dass auf Haustiere in der Weihnachtszeit verschiedene Gefahren lauern, die du verhindern solltest. Die Vorbereitungszeit ist oft hektisch, was Haustiere natürlich bemerken. Du solltest deinen Hund nicht auf Weihnachtsmärkte oder in überfüllte Einkaufsstraßen mitnehmen, um zu vermeiden, dass er nervös wird. Spiele auch in dieser Zeit regelmäßig mit deinem treuen Begleiter und führe ihn zu den gewohnten Zeiten Gassi.

Beim Adventskranz und beim Weihnachtsbaum solltest du mit echten Kerzen vorsichtig sein und außerdem den Baum so platzieren, damit er nicht umfallen kann. Auf Lametta verzichtest du am besten, sie könnten für deinen Hund gefährlich sein. Gewöhne deinem Hund von klein auf an, dass der Weihnachtsbaum tabu ist. Er sollte nicht daran knabbern!

Viele Hunde haben vor den lauten Geräuschen von Raketen Angst, denn sie assoziieren sie mit Lebensgefahr. Du solltest deshalb vorsorgen und an Silvester deinen Hund rechtzeitig Gassi führen, damit ihr abends dann nicht mehr außer Haus müsst. Dr. Gregory Berns, ein auf Hundeverhalten spezialisierter Neurobiologe, erinnert daran, dass Hunde nicht in der Lage sind, ihre Angst zu rationalisieren, deshalb sind ihre Reaktionen unberechenbar.

Du kannst zum Beispiel den Fernseher laufen lassen, damit die Raketengeräusche nicht so gut zu hören sind. Des Weiteren gibt es spezielle geräuschisolierende Kopfhörer für Hunde, die besonders empfindlich auf Lärm reagieren. Lasse dich von deinem Tierarzt oder in der Apotheke beraten, denn es gibt auch beruhigende Mittel, die Hunden mit Angststörungen helfen, diese Zeit zu überwinden.

Weihnachten mit Hund - Weihnachtsmenü darf nicht fehlen

Genieße die Vorbereitungen und die Weihnachtszeit mit deinem Hund und verwöhne ihn mit einem leckeren, selbstgemachten Weihnachtsmenü! Er wird es lieben.

Es könnte dich interessieren ...
Was dein Hund fühlt, wenn er dich ansieht
Deine Tiere
Lies auch diesen Artikel bei Deine Tiere
Was dein Hund fühlt, wenn er dich ansieht

Wenn ein Hund seinen Blick aufmerksam auf seinen Besitzer fixiert, versucht er, ihn zu verstehen. Erfahre hier, was dein Hund fühlt, wenn er dich a...