Wie finde ich den besten Hundesitter?

So sehr wir unsere Haustiere auch lieben, gibt es Zeiten, in denen unsere Arbeit oder Zeitpläne uns daran hindern, bei ihnen zu sein. Erfahre heute, worauf du achten solltest, um den besten Hundesitter für deinen Vierbeiner zu finden!
 

Wie finde ich den besten Hundesitter für meinen Hund? Wenn du dir diese Frage auch stellst, solltest du dir die folgenden Tipps nicht entgehen lassen.

So sehr wir unsere Haustiere auch lieben, gibt es Zeiten, in denen unsere Arbeit sowie Zeitpläne uns daran hindern, bei ihnen zu sein.

Immer mehr Hundehalter greifen auf die Dienste eines Profis zurück, anstatt ihre Haustiere in eine spezialisierte Pension zu bringen. Heute sagen wir dir, wie du den besten Hundesitter für deinen Hund auswählen kannst.

Wie kann ich überprüfen, ob der zukünftige Hundesitter qualifiziert ist?

Das Geschäft der Hundesitter wächst ständig. Allerdings gibt es keine regulierende Organisation, die vorschreibt, welche Mindestkenntnisse ein professioneller Hundesitter haben sollte.

Wenn eine Person mehrere Stunden pro Tag mit deinem Haustier verbringt, dann ist die Liebe zu Hunden nicht die einzige Anforderung, die du an sie stellen solltest.

In gewisser Hinsicht ist ein Hundesitter auch ein Trainer. Er muss wissen, wie er ein Tier schützt und kontrolliert, das ihm nicht gehört.

Der American Kennel Club empfiehlt, sich an den Tierarzt zu wenden, um potenzielle Hundesitter zu finden, die über das notwendige Wissen verfügen.

Gassi-gehen

Die wichtigsten Fragen, um den besten Hundesitter für deinen Hund zu finden

Angesichts der fehlenden Regelungen in der Welt der Hundesitter haben wir eine Liste der grundlegenden Fragen zusammengestellt, die du stellen solltest, um den besten Hundesitter für deinen Hund zu finden:

1. Welches Wissen hast du über Tiere?

Es ist wichtig, dass jemand, der mit Tieren arbeitet, die Körpersprache der Tiere, die Ätiologie von Hunden oder Katzen (die Wissenschaft, die das Verhalten von Tieren, in diesem Fall von Katzen oder Hunden, untersucht) kennt.

Darüber hinaus sollte er auch die natürlichen Lernprozesse der Arten kennt, mit denen er zu tun hat.

Eine Person mit diesem Wissen kennt spezifische Trainingsmethoden und kann Probleme lösen, wie beispielsweise Kämpfe beenden oder Situationen, in denen das Tier verloren geht.

2. Mit wie vielen Hunden gehst du zur gleichen Zeit spazieren?

Es ist wichtig zu wissen, mit wie vielen Hunden der Hundesitter gleichzeitig spazieren geht. Auch daran kannst du erkennen, ob es sich um einen seriösen Fachmann handelt oder nicht.

In einigen Städten ist eine maximale Anzahl von Hunden, die gleichzeitig im öffentlichen Raum bewegt werden können, reguliert. In der überwiegenden Mehrheit gibt es jedoch keine derartigen Richtlinien oder Kontrollen.

 

Je mehr Hunde gleichzeitig betreut werden, desto größer ist das Risiko, dass es zu Kämpfen kommt oder ein Hund verloren geht.

3. Hast du Kenntnisse über Erste Hilfe bei Tieren?

Hund-an-Leine

Wenn wir eine Person beauftragen, sich um unseren Hund zu kümmern, ist es unerlässlich, dass sie Erste-Hilfe-Kenntnisse für Tiere hat. Selbst wenn dein Hund einen Mikrochip hat und jederzeit identifiziert werden kann, gibt es Situationen, in denen eine schnelle Aktion ein Leben retten kann.

4. Was für ein Fahrzeug benutzt du, um die Hunde zu transportieren?

Der Fahrzeugtyp, in dem die Person die Hunde transportiert, ist häufig ein weiterer Indikator für die Seriosität des Hundesitters.

Jeder, der sich nur ein wenig mit Tieren auskennt, weiß, wie gefährlich es ist, einen Hund an einem heißen Tag im Auto zu lassen.

Das ideale Transport-Fahrzeug ist geräumig, verfügt über ein gutes Belüftungssystem und alle Türen schließen überdies mit einem kindersicheren Sicherheitssystem.

Wir hoffen, dass diese Tipps und Fragen dir helfen werden, die richtige Person zu finden, der du dein Haustier anvertrauen kannst. Viel Glück!

Dotson, M. J., & Hyatt, E. M. (2008). Understanding dog-human companionship. Journal of Business Research. https://doi.org/10.1016/j.jbusres.2007.07.019