Weiße Nase bei Katzen - was verbirgt sich dahinter?

Eine weiße Nase bei Katzen kann ein klinisches Anzeichen für eine Krankheit sein. Aber es könnte auch ein natürliches Merkmal deines Tieres sein. Hier erfährst du, woran du den Unterschied erkennen kannst!
Weiße Nase bei Katzen - was verbirgt sich dahinter?

Letzte Aktualisierung: 22. Juli 2021

Wenn man über das Riechen spricht, denkt man automatisch an den außergewöhnlichen Geruchssinn von Hunden. Aber auch der Riechorganismus von Katzen ist nicht weit davon entfernt. Sie haben mehr als 200 Millionen sensorische Endungen in ihrer Nase und dank dieser können sie 14 Mal besser riechen als wir Menschen. In der Regel ist eine Katzennase rosafarben. Wenn du bemerkst, dass deine Katze eine weiße Nase bekommt, könnte dies ein Zeichen dafür sein, dass etwas nicht in Ordnung ist.

In den meisten Fällen sollte die Veränderung des Farbtons der Katzennase aber kein Grund zur Sorge sein. Dennoch gibt es einige pathologische Prozesse, die sich hinter diesem Symptom verbergen können. Wenn du mehr über die Gründe wissen möchtest, aus denen eine Katze eine weiße Nase bekommen kann, lies einfach weiter!

Katzennasen

Auf morphologischer Ebene besteht eine Katzennase aus der Nasenebene, einer Nasenscheidewand und den Gruben, durch die Luft und Aromen eintreten. Am Ende der Fossae befinden sich die Choanae, zwei Öffnungen im hinteren Teil der Nasenhöhle, die das Äußere mit dem Rachen verbinden und den Beginn des Nasopharynx (Nasenrachenraum) markieren. Wie wir bereits erwähnt haben, verfügen Feliden über mehr als 200 Millionen Geruchsrezeptoren in diesem Bereich.

Wie aus professionellen Veterinärquellen hervorgeht, sind Erkrankungen der Nasengänge die häufigsten Erkrankungen bei Hunden und Katzen, insbesondere in ihren chronischen Varianten. Es gibt viele Krankheiten, die diesen Bereich betreffen können, der für die Atmung und den Geruchssinn so wichtig ist. Krebs, Virusinfektionen, Pilzbefall und bakterielle Invasionen sind nur einige davon.

Allergien manifestieren sich auch auf nasaler Ebene und sind ein häufiges Problem bei Katzen.

Lautes Atmen bei Katzen hat mehrere Ursachen.

Ist es normal, dass die Nase einer Katze ihre Farbe verändert?

Es ist normal, dass sich die Nasenfarbe einer Katze verändert, aber diese Farbveränderungen sind nur vorübergehend. In Zeiten von Stress, wenn die Herzfrequenz und der Durchblutungsgrad steigen, ist es normal, dass sich die Nase von einem blassen Rosa zu einer ausgeprägteren rötlichen Farbe verändert. Dies zeigt an, dass der Körper des Tieres aufmerksam und reaktionsbereit ist.

Außerdem ist es normal, dass einige Feliden Lentigo auf der Nase haben, kleine, dunkle, harmlose Flecken, die durch die Ansammlung von Melanozyten entstehen. Wenn die Katze dies schon von klein auf hat, besteht kein Grund zur Besorgnis. Wenn jedoch spontan rötliche Flecken auf der Nase erscheinen, die Nase anschwillt oder etwas anderes Untypisches auftritt, solltest du einen Tierarzt aufsuchen.

Deine Katze hat eine weiße Nase? Das sind die möglichen Ursachen

Wie wir bereits erwähnt haben, ist es in Ordnung, wenn die Nase deiner Katze vorübergehend etwas rötlicher oder blasser als normal aussieht. Aber wenn deine Katze eine weiße Nase hat und dies von anderen Symptomen begleitet wird, liegt die Vermutung nahe, dass sich dahinter eine Erkrankung verbirgt. Nachfolgend findest du einige dieser Pathologien.

Anämie

Anämie ist ein Mangel an zirkulierenden roten Blutkörperchen im Blut. Dies gilt für Katzen und auch für jedes andere Wirbeltier. Wie auf der Website von International Cat Care zu lesen ist, kann das Blut bei einer Anämie nicht mehr genügend Sauerstoff transportieren und einige Gewebe werden geschädigt. Auf lange Sicht ist dies ein sehr schwächender Zustand.

Die Nase ist ein hervorragender Indikator für eine feline Anämie, da sie als stark vaskularisiertes Gewebe eines der ersten ist, das bei einem Mangel an roten Blutkörperchen blass erscheint. Neben diesem Anzeichen treten normalerweise auch allgemeine Schwäche, blasses Zahnfleisch und eine weniger stark gerötete Zunge als normal auf. Chronische Krankheiten und Ernährungsmängel sind die Hauptgründe für eine anhaltende Anämie.

Eine weiße Nase könnte auf innere Blutungen hindeuten

Eine Hämorrhagie ist der Verlust von Blut aus einem Teil des Körpers des Tieres. Da der Körper aktiv und ständig rote Blutkörperchen verliert, erscheinen die sichtbaren vaskularisierten Gewebe blasser. Neben einer weißen Nase bei Katzen sind in diesen Fällen auch blutiges Erbrechen, Gewichtsverlust, Kurzatmigkeit und andere ernsthafte Anzeichen zu erwarten.

Wechselwirkungen von Medikamenten und Organprobleme

Wenn deine Katze eine blasse oder weiße Nase hat, die zudem eine bläuliche Färbung aufweist, ist es möglich, dass das Tier an Hypoxie – Sauerstoffmangel im Blut – leidet. Dies muss nicht unbedingt mit einer Anämie zusammenhängen. Weitere Ursachen können unter anderem ein Problem in der Lunge oder eine unerwünschte Reaktion auf ein Medikament sein – beispielsweise Paracetamol, das für Katzen grundsätzlich nicht geeignet ist.

Der umgekehrte Fall: eine stark gerötete Nase

Die Tatsache, dass deine Katze eine stark gerötete Nase hat, kann ein Symptom für Bluthochdruck sein. Wie Studien zeigen, tritt dieser Zustand häufiger bei älteren Katzen und solchen mit Nierenproblemen auf. Dieses klinische Zeichen allein ist jedoch kein Beleg für ein eindeutiges systemisches Problem bei dem Tier.

Katzennase - Nahaufnahme

Eine weiße Nase bei Katzen ist in der Regel kein Anzeichen für eine Erkrankung

Eine weiße Nase bei Hauskatzen ist nicht unbedingt ein Warnzeichen für eine Pathologie. Es gibt eine große morphologische Variabilität zwischen den einzelnen Katzen und Rassen. Daher hat jede Katze ihre eigenen Gesichtsmerkmale – wie das auch beim Menschen der Fall ist. Wenn sich die Nasenfarbe allerdings unvermittelt verändert, könnte dies ein Hinweis auf ein gesundheitliches Problem sein.

Achte vor allem auf die Anzeichen, die neben der Aufhellung des Nasengewebes auftreten. Wenn die Katze lustlos ist, nicht mehr frisst, an Gewicht verliert oder Blut erbricht, hat sie wahrscheinlich ein ernstes medizinisches Problem. Wenn dies der Fall ist, solltest du umgehend einen Tierarzt aufsuchen.

Es könnte dich interessieren ...
Warum haben Katzen Schnurrhaare an den Vorderpfoten?
Deine TiereLies auch diesen Artikel bei Deine Tiere
Warum haben Katzen Schnurrhaare an den Vorderpfoten?

Schnurrhaare helfen der Katze bei der Jagd und der Orientierung. Aber warum hat sie Schnurrhaare an den Vorderpfoten? Alles Wissenswerte dazu!



  • Anemia in cats, International Cat Care. Recogido a 11 de junio en https://icatcare.org/advice/anaemia-in-cats/
  • Bodey, A. R., & Sansom, J. (1998). Epidemiological study of blood pressure in domestic cats. Journal of Small Animal Practice, 39(12), 567-573.
  • Chen, Y. C., Hidayati, S. C., Cheng, W. H., Hu, M. C., & Hua, K. L. (2016, January). Locality constrained sparse representation for cat recognition. In International Conference on Multimedia Modeling (pp. 140-151). Springer, Cham.
  • Wray, J. D., Sparkes, A. H., & Johnson, E. M. (2008). Infection of the subcutis of the nose in a cat caused by Mucor species: successful treatment using posaconazole. Journal of feline medicine and surgery, 10(5), 523-527.
  • Mackey, L., Jarrett, W., Jarrett, O., & Laird, H. (1975). Anemia associated with feline leukemia virus infection in cats. Journal of the National Cancer Institute, 54(1), 209-217.