Warum es wichtig ist, das Wachstum deines Welpen zu überprüfen

16. August 2019
Alle Hunde durchgehen dieselben Wachstumsphasen, wenn sie Welpen sind. Du solltest jedoch die Besonderheiten jeder Rasse dabei beachten.

Das Wachstum deines Welpen zu fördern und zu überwachen ist wichtig, weil du so weißt, was du von deinem kleinen Freund zu erwarten hast, wenn er erst Mal ausgewachsen ist. Jede Etappe hat ihre eigenen, wichtigen Höhepunkte, wie zum Beispiel das Öffnen der Augen und des Gehörs, das Laufenlernen und die erste feste Mahlzeit.

Viele Leute sorgen sich darum, ob ihr Welpe genügend frisst und auch das richtige Futtermittel erhält. Sie machen sich genauso Gedanken darüber, ob der Kleine richtig wächst oder ob er zu schwer oder zu leicht ist.

In diesem Artikel möchten wir dir eine breite Perspektive über das Wachstum deines Welpen bieten und dir vorschlagen, einen Leitfaden zu verwenden oder ein Register über die verschiedenen Etappen zu führen, die dein Welpe durchschreitet.

Wir wollen alle wissen, ob unser Welpe normal und gesund heranwächst. Es kann auch richtig Spaß machen, die verschiedenen Wachstumsetappen niederzuschreiben. Außerdem ist es sehr nützlich als Referenz für die Zukunft.

Fragen zum Wachstum deines Welpen

Natürlich beginnen die Etappen der Entwicklung eines Welpen schon lange vor dem Zeitraum, bevor du ihn zu dir nach Hause bringst. Kleine Rassen entwickeln sich und wachsen oft schneller als größere. Dabei werden wir uns natürlich auch oft verschiedener Zweifel und Fragen bewusst, wie etwa der folgenden:

Wann öffnen Welpen die Augen?

Die Augen der Welpen öffnen sich während der zweiten Lebenswoche. Das ist eine der frühsten Etappen des Wachstum deines Welpen. Sie öffnen sich nicht plötzlich: zuerst öffnet sich ein kleiner Schlitz zwischen den Lidern und binnen einiger Tage gehen die Augen dann komplett auf.

Wann beginnt ein Welpe zu laufen?

Die dritte Lebenswoche ist entscheidend im Wachstum deines Welpen, da er in ihr zum ersten Mal die Kraft seiner Beine ausprobiert. Die meisten Welpen stellen sich gegen Ende der dritten Woche auf und gehen ihre ersten, torkeligen Schritte.

Welpen schlummern vor sich hin

Wann beginnen Welpen zu bellen?

Neugeborene Welpen geben kleine Japse von sich, wenn es ihnen kalt ist, doch die meiste Zeit über sind sie still. Die eigentlichen Hundelaute beginnen während der zweiten oder dritten Lebenswoche.

Erkennbares Bellen tritt meistens während der achten Lebenswoche auf und fast alle Welpen können zwischen der zehnten und zwölften Lebenswoche schon so richtig schön bellen.

Wann hören Welpen auf zu beißen?

Welpen beißen, weil es Teil ihres spielhaften Lernens ist und auch, weil es den Juckreiz, der durch das Wachsen der Zähne entsteht, lindert. Stellt man ihnen die entsprechende Hilfe, so lernen die meisten Welpen bis zum Ende des sechsten Monats, nicht mehr zu beißen (oder zumindest nicht mehr anderen dabei weh zu tun!).

Lies unbedingt auch den folgenden Artikel, der viele nützliche Tipps enthält: Was tun, wenn der Welpe alles anknabbert?

Das Worte „Hilfe“ ist dabei jedoch sehr wichtig, denn man muss einem Welpen aktiv beibringen, nicht mehr zu beißen.

Das Wachstum deines Welpen: Etappen der Sozialisierung

Die Sozialisierung ist ein Prozess, den alle Hunde durchgehen sollten, damit sie bequem und sicher in der Welt leben können. Es geht dabei darum, keine Angst vor neuen Erfahrungen zu haben und Menschen als Freunde willkommen zu heißen.

Hast du diesen Artikel schon gelesen? Auch er könnte sehr interessant für dich sein, denn er enthält viele Informationen zum Thema Welpen: Welpentraining: Früh übt sich…

Du weißt vielleicht schon, dass Welpen unsere Hilfe dabei brauchen, denn nach drei Monaten auf der Welt beginnen sie, Angst vor Menschen und neuen Erfahrungen zu entwickeln. Der Kennel Club im Vereinigten Königreich teilt den Prozess der Sozialisierung in 10 Etappen auf:

Die wichtigsten Phasen, die du kennen solltest, sind die folgenden:

  • Der Zeitraum für Sozialisierung bei Welpen. Gegen Ende des dritten Lebensmonats wird diese Etappe beendet und das ist der Moment, an dem dein Welpe sich leichter an neue Erfahrungen anpasst. Während dieser Etappe musst du ihn überallhin mitnehmen und darauf achten, dass er so viele Menschen wie nur möglich kennenlernt.
Ein glücklicher Welpe und sein Bezugsmensch

Das Wachstum deines Welpen: Wann wird mein Welpe zum erwachsenen Hund?

Wie du dir vielleicht schon denken kannst, gibt es keine feststehende Antwort auf diese Frage. Es gibt allerdings drei Aspekte beim Wachstum deines Welpen, die übereinstimmen sollten, damit dein Welpe ein ausgewachsener Hund ist:

  • körperliche Reife
  • geschlechtliche Reife
  • geistige Reife

Dein Welpe muss diese drei Reifepunkte erreichen, damit man bei ihm von einem ausgewachsenen Hund sprechen kann. Um die Dinge noch etwas komplizierter zu gestalten, geschehen diese drei Reifeprozesse nicht gleichzeitig. Der Punkt, an denen die Reife erreicht wird, variiert auch von Rasse zu Rasse.

Am besten ist es deshalb, du lässt dich bezüglich dieses Themas von deinem Tierarzt beraten. Er kann dir mehr Informationen zu dem rassespezifischen und individuellen Wachstum deines Welpen geben.

  • https://uk.pedigree.com/puppy/key-milestones
  • https://www.petfinder.com/dogs/bringing-a-dog-home/puppy-growth-charts/