Haustier in einer Mietwohnung

· 21. Juli 2018
Wenn man alle hier gegebenen Ratschläge befolgt, kann man das Halten eines Haustieres mit einer Mietwohnung in Einklang bringen.

Haustiere in einer Wohnung zu halten ist nicht einfach, und es wird noch komplizierter, wenn wir in Miete wohnen. Schäden an fremdem Eigentum sind schwieriger zu verkraften, und die Beschwerden von Nachbarn haben stärkere Auswirkungen. Es ist jedoch nicht unmöglich, ein Haustier in einer Mietwohnung zu halten.

Man benötigt jedoch eine Menge an Informationen und Besonnenheit bei der Suche nach der Mietwohnung. Gesetzgebung, Vertragsbestimmungen und Hausordnung sind Faktoren, die wir mit Sorgfalt prüfen müssen. Ein falscher Schritt und unser Zusammenleben kann chaotisch werden.

Hier sind einige Tipps, um Haustier und Mietwohnung einfacher unter einen Hut zu bringen.

Bevor du eine Mietwohnung suchst, lies dir die Gesetzgebung durch

Wenn du ein Haustier hast, solltest du vor der Suche einer neuen Wohnung die Mietgesetze gut durchlesen. Im Allgemeinen widmen die Gesetze mindestens einen Artikel, in dem es um das Halten von Haustieren in Mietwohnungen geht.

Hund in einer Mietwohnung halten.

Jedes Land hat eine unterschiedliche Gesetzgebung, wobei die meisten dem Eigentümer die Freiheit geben, zu entscheiden, ob sie Haustiere in Mietwohnungen akzeptieren oder nicht.

Natürlich hängt auch vieles von den Gegebenheiten wie der Größe der Wohnung ab. Auch die Tatsache, ob sie möbliert ist oder die Eigenschaften der Wohnsiedlung zu der sie gehört spielen eine Rolle.

Lies das Kleingedruckte im Vertrag

Ein Vertrag ist eine schriftliche Vereinbarung, die nicht nur das Geschäftliche der Mietwohnung regelt. Tatsächlich enthält er auch die Grundregeln des Zusammenlebens zwischen Eigentümer, Mieter und Nachbarschaft. Denk daran, wenn du mietest akzeptierst du die Hausordnung jeder Hausgemeinschaft und Wohnsiedlung.

Also muss alles schriftlich festgehalten werden. Hinzu kommt, dass wir den gesamten Vertrag sehr gut lesen müssen, um zu wissen, wie die Regeln sind, falls der Besitzer es erlaubt, ein Haustier zu halten.

Es gibt Verträge, die bei Problemen mit dem Haustier die fristlose Kündigung zur Folge haben. Dies würde jeden in eine schwierige Lage bringen, denn ein Umzug erfordert Geld, Vorbereitung und Planung. Die Arbeit, die Schule und das tägliche Familienleben könnten dadurch beeinträchtigt werden.

Noch zu erwähnen ist, dass es in einigen Ländern eine Hundehaftpflichtversicherung gibt, die den vom Hund verursachten Schaden deckt. Wenn man sie abschließt, gibt dies dem Vermieter eine gewisse Sicherheit und viele erlauben dadurch, einen Hund zu halten.

Umfeld der Wohnung genau untersuchen

Nicht alle Örtlichkeiten sind gleich. Jedes Umfeld ist anders, und bevor wir unseren Begleiter ins Abenteuer stürzen, müssen wir die Umgebung inspizieren. Ein ehrliches Gespräch mit dem Hausverwalter wird helfen, viele Zweifel auszuräumen.

Bei den Besuchen müssen wir uns etwas Zeit nehmen, um zu sehen, wie das Verhalten der Nachbarn gegenüber Haustieren ist. Wir sollten herausfinden, ob es Leute mit Haustieren gibt und ob sie täglich mit ihnen spazieren gehen. Wir müssen überprüfen, ob es Parks gibt, Hausregeln, die mit dem Thema zu tun haben, oder ob die Hausgemeinschaft etwas gegen Haustiere hat.

Deswegen sollten wir sehr gründlich sein und versuchen, in Frage kommende Häuser mit ausreichend Zeit, vollständig und ausführlich zu besuchen. Überall könnten wir Hinweise finden, die uns helfen, die richtige Entscheidung zu treffen.

Katze in einer Mietwohnung halten.

Haustiere und Mietwohnung: Such zuerst im Internet

Das Internet macht es uns einfach, nach Wohnungen zu suchen, wo sie unseren kleinen vierbeinigen Freund akzeptieren. Diese Information ist für viele Personen wichtig. Deshalb geben die Vermieter in ihren Anzeigen immer an, ob Hunde oder Katzen in der Wohnung erlaubt sind.

Derzeit gibt es einen neuen Trend von Personen und Unternehmen, die Hunde in ihren Ferien- und auch Mietwohnungen akzeptieren. Besitzer, die Tiere haben, wissen, dass das Halten eines Haustieres in einer Mietwohnung nicht zu ernsthaften Problemen führen sollte. Manchmal besteht die Lösung darin, mit Leuten zu verhandeln, die unseren Lebensstil verstehen.

Am besten ist, die Suche im Internet zu beginnen, um diejenigen gleich auszusortieren, wo Haustiere definitiv nicht akzeptiert werden.

Wenn man alle Ratschläge befolgt, kann man das Halten eines Haustieres mit einer Mietwohnung in Einklang bringen. Denke auch daran, dass die Größe und das Verhalten deines Tieres bei der endgültigen Auswahl in Erwägung gezogen werden muss.