Meine Katze trinkt kein Wasser, was kann ich tun?

Die Aufnahme von Wasser ist für das richtige Funktionieren des Körpers eines jeden Lebewesens unerlässlich. Bei Katzen ist er besonders unverzichtbar, da eine zu geringe Aufnahme dieser Flüssigkeit zukünftige Nierenprobleme verursachen kann.
Meine Katze trinkt kein Wasser, was kann ich tun?

Letzte Aktualisierung: 12. Oktober 2022

Im Vergleich zu anderen Tierarten müssen Katzen nicht viel Wasser trinken . Diese Eigenschaft haben sie von ihren Vorfahren, den Wüstenkatzen, geerbt, die eine gewisse Zeit ohne Wasser auskommen konnten. Allerdings bezogen diese Katzen fast das gesamte Wasser, das sie zum Überleben brauchten, von ihrer Beute. Das Fleisch deckte ihren gesamten Flüssigkeitsbedarf (70 % des Fleisches bestehen aus Wasser). Was solltest du also tun, wenn deine Katze kein Wasser zu sich nimmt?

Heutzutage ist es für Hauskatzen im Allgemeinen nicht mehr üblich, Nagetiere, Vögel oder kleine Eidechsen zu jagen, denn viele von ihnen bewegen sich nicht außerhalb ihres Hauses. Aus diesem Grund ist eine konstante Flüssigkeitszufuhr notwendig, um die Entwicklung von Krankheiten zu verhindern, die durch Dehydrierung verursacht werden.

Was kann passieren, wenn meine Katze kein Wasser trinkt?

Eine Katze, die ausschließlich mit Kraftfutter oder Trockenfutter gefüttert wird, muss zwischen 220 und 250 ml Wasser trinken, während bei Nassfutter 30 bis 50 ml pro Tag ausreichend sind. Obwohl diese Tiere mehr als 24 Stunden ohne Wasser aushalten können, sollten Katzen aufgrund des geringen Flüssigkeitsgehalts von Kraftfutter immer Wasser zur Verfügung haben.

Wenn dein Tier länger ohne Wasser auskommt, könnte es ernsthafte Probleme bekommen und du könntest deutliche Anzeichen für eine Dehydrierung wie Lethargie, Depressionen, Appetitlosigkeit und verminderte Hautelastizität feststellen. Ebenso können Harnwegerkrankungen wie Steine, Nierenversagen, Blasenentzündungen, Harnröhrenverschlüsse und andere Störungen auftreten.

Meine Katze trinkt kein Wasser, was kann ich tun?

Warum will meine Katze kein Wasser trinken?

Es gibt viele Faktoren, die dazu führen können, dass eine Katze sich weigert, Wasser aus ihrem Napf zu trinken. Die meisten dieser Gründe lassen sich jedoch beheben und du kannst verhindern, dass dein Tier dehydriert. Zu den Hauptgründen, warum eine Katze nicht trinken will, gehören die folgenden:

  • Plastikbehälter: In der Regel geben Trinknäpfe aus diesem Material dem Wasser einen bestimmten Geschmack, den Katzen normalerweise nicht mögen. Sie bevorzugen Näpfe aus Metall oder Glas.
  • Wasser, das schmutzig oder nicht frisch ist: Katzen sind wählerisch, sowohl was ihr Futter als auch ihr Trinkwasser angeht. Sie bevorzugen immer sauberes, klares und frisches Wasser. Wenn das Wasser also schon ein paar Tage im Napf gestanden hat, lehnen sie es eher ab.
  • Der Standort des Wassernapfes: Ob du es glaubst oder nicht – dies ist ein sehr wichtiger Aspekt für die Katze, wenn es um das Trinken von Wasser geht. In der Regel möchten diese Haustiere, dass du ihren Behälter an einem ruhigen Ort aufstellst, an dem sie Wasser trinken und sich sicher fühlen können. Idealerweise sollte es ihr eigener Trinkbrunnen sein, den sie nicht mit anderen Tieren im Haus teilen müssen.
  • Futter: Wenn deine Katze normalerweise Beute jagt oder du sie mit Nassfutter fütterst, ist ihr Flüssigkeitsbedarf möglicherweise gedeckt. Deshalb wird sie nicht in ihrem Napf oder anderswo nach Wasser suchen.
  • Krankheiten: Wenn du feststellst, dass deine Katze auf „unnormale“ Art Wasser trinkt und auch nicht fressen will, kann das an einer Krankheit liegen. Manchmal gibt es bestimmte Krankheiten oder Zustände, wie z. B. Probleme im Maul oder allgemeine Krankheiten wie Erkrankungen der inneren Organe, die dazu führen, dass eine Katze kein Wasser trinken will. In diesen Fällen empfehlen wir dir, einen Termin für eine Untersuchung in einer tierärztlichen Praxis zu vereinbaren.

Was kann ich dagegen tun?

Meine Katze trinkt kein Wasser, was kann ich tun?

Da die Wasseraufnahme für deine Katze so wichtig ist, solltest du nicht darüber hinwegsehen, wenn sie nicht viel zu trinken scheint. Es gibt verschiedene Maßnahmen, die du ergreifen kannst, um den Wasserkonsum deiner Katze anzuregen. Einige Strategien sind die folgenden:

  • Wähle einen Napf oder Behälter, vorzugsweise aus Metall. Er sollte breit und flach sein und an einem ruhigen Ort stehen.
  • Wechsle das Wasser im Trinknapf ein- bis zweimal am Tag, damit es sauber und frisch bleibt.
  • Stelle mehrere Behälter in deiner Wohnung auf. Laut mehreren Studien kann diese Strategie die Wasseraufnahme deiner Katze um bis zu 11 % erhöhen.
  • Verwende Trinknäpfe und Trinkbrunnen, die speziell für Katzen entwickelt wurden. Verschiedenen Artikeln zufolge regen auch Trinkbrunnen den Wasserkonsum an, da die Flüssigkeit frisch und in ständiger Bewegung gehalten wird, was für die Katze attraktiv ist.
  • Versuche, das Kraftfutter mit etwas Wasser zu mischen, oder mische ihr Trockenfutter mit einer Dose oder einem Beutel Nassfutter.
  • Biete verschiedene Arten von Wasser an – aus der Flasche, abgekochtes Wasser oder Leitungswasser.

Vergiss nicht, wie wichtig es ist, dass deine Katze immer genügend Flüssigkeit zu sich nimmt. Du kannst jede der oben genannten Strategien ausprobieren, um die Wasseraufnahme deines Tieres zu erhöhen. Wenn keine dieser Strategien bei dir funktioniert hat, solltest du dein Tier von einem Tierarzt oder einer Tierärztin untersuchen lassen, um die Ursache für die geringe Wasseraufnahme festzustellen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Magersucht bei Katzen: Alles, was du darüber wissen solltest
Deine Tiere
Lies auch diesen Artikel bei Deine Tiere
Magersucht bei Katzen: Alles, was du darüber wissen solltest

Anorexie bei Katzen ist keine Krankheit, sondern ein Symptom, das von anderen Krankheiten herrührt, die ernst oder akut sein können.



  • Robbins MT, Cline MG, Bartges JW, Felty E, Saker KE, Bastian R, et al. Quantified water intake in laboratory cats from still, free-falling and circulating water bowls, and its effects on selected urinary parameters. Journal of feline medicine and surgery. 2019;21(8):682-90.
  • Zanghi BM, Gerheart L, Gardner CL. Effects of a nutrient-enriched water on water intake and indices of hydration in healthy domestic cats fed a dry kibble diet. American journal of veterinary research. 2018;79(7):733-44.
  • Grant DC. Effect of water source on intake and urine concentration in healthy cats. Journal of feline medicine and surgery. 2010;12(6):431-4.
  • Finco DR, Adams DD, Crowell WA, Stattelman AJ, Brown SA, Barsanti JA. Food and water intake and urine composition in cats: influence of continuous versus periodic feeding. American journal of veterinary research. 1986;47(7):1638-42.

Die Inhalte von Deine Tiere sind nur zu Informationszwecken gedacht. Sie sind kein Ersatz für eine professionelle Diagnose, Beratung oder Behandlung. Wenn Sie Bedenken oder Fragen haben, konsultieren Sie am besten einen Fachmann Ihres Vertrauens.