Was kannst du tun, wenn dein Hund hyperaktiv ist?

Denkst du, dass dein Hund hyperaktiv ist? Erfahre hier, was hinter der Hyperaktivität deines Hundes stecken könnte und entdecke einige Ideen, mit denen du dieses Problem angehen kannst.
Was kannst du tun, wenn dein Hund hyperaktiv ist?

Letzte Aktualisierung: 02. Juli 2021

Wenn dein Hund hyperaktiv ist, hat er offensichtlich zu viel Energie. Bevor du ihn jedoch als destruktiv, unbändig oder ungehorsam bezeichnest, solltest du einen Weg finden, all diese Energie angemessen zu kanalisieren. Wir empfehlen dir daher, unseren heutigen Artikel zu lesen, bevor eine Diagnose gestellt und Medikamente empfohlen werden, um das Problem deines Hundes zu behandeln. Dieses Vorgehen ähnelt den Maßnahmen, die einige Eltern mit ihren hyperaktiven Kindern ergreifen.

Ursachen für Hyperaktivität bei Hunden

Obwohl jeder Hund hyperaktiv sein kann, verfügen einigen Rassen über ein besonders hohes Energiepotenzial. Das liegt an ihrem Stoffwechsel. Deshalb gibt es Hunde, die für spezielle Aktivitäten eingesetzt werden, wie beispielsweise die folgenden:

Einige Hunde haben ein besonderes hohes Energiepotenzial

  • Schafe hüten
  • Aufspüren
  • Jagen
  • Schlitten ziehen

Stelle dir nun vor, einer dieser Hunde verbringt einen Großteil seines Tages allein in einer kleinen Wohnung. Er wartet ungeduldig darauf, endlich spazieren gehen und spielen zu können. Ist es da nicht logisch, dass er seine Energie am ersten Gegenstand, den er findet, auslässt, sei dies nun ein Schuh oder ein Sessel?

Deshalb ist es wichtig, dass du einen Hund wählst, mit dem du tatsächlich Schritt halten kannst, bevor du ihn in deine Familie aufnimmst. Auf diese Weise vermeidest du unangenehme Überraschungen und denkst auch nicht darüber nach, ihn zu verschenken oder noch schlimmer, ihn auszusetzen.

Wenn du einen hyperaktiven Hund hast, solltest du nach Möglichkeiten suchen, ihm zu helfen, seine überschüssige Energie abzubauen. Im Folgenden möchten wir dir einige Ideen vorstellen, die dir dabei helfen könnten.

Hunderassen, die über viel Energie verfügen

Verantwortung ist die goldene Regel, wenn du ein Haustier adoptierst oder bei dir zu Hause aufnimmst. Folge daher deinem Herzen und überlege dir, wie viel Zeit du deinem Hund widmen kannst, damit dessen Bedürfnisse optimal befriedigt werden. Wie viel Platz hast du bei dir zuhause zur Verfügung und wie aktiv kannst du mit deinem Hund sein?

Beachte, dass die folgenden Rassen dafür bekannt sind, die meiste Energie zu haben:

  • Dalmatiner
  • Beagle
  • Cocker Spaniel
  • Border Collie
  • Jack Russell Terrier
  • Boxer
  • Retriever

Wir müssen auch darauf hinweisen, dass Probleme wie das Wetter, einige Krankheiten und die Ernährung die Hyperaktivität eines Hundes beeinflussen können. Wende dich daher an einen vertrauenswürdigen Tierarzt, um all deine Zweifel auszuräumen.

Was kannst du tun, wenn dein Hund hyperaktiv ist?

Wenn ein hyperaktiver Hund bereits Teil deines Lebens ist, solltest du dich daran machen, seine gesamte Energie optimal auszunutzen. Im Folgenden findest du einige Tipps:

1. Mache lange Spaziergänge

Gehe nicht nur mit ihm vor die Tür, damit er sein Geschäft erledigen kann. Ein langer Spaziergang sorgt sowohl bei dir als auch bei deinem Hund für einen klaren Kopf, Entspannung und ein Gefühl des Glücks.

2. Spiele und noch mehr Spiele

Spiele innerhalb und außerhalb des Hauses und spiele Spiele, die den Geruchssinn deines Hundes und seine Intelligenz anregen. Alternativ kannst du aber auch einfach nur zum Spaß mit ihm spielen, beispielsweise indem du Stöckchen oder Bälle wirfst, die er dir zurückbringen muss.

3. Trainiere deinen Hund – zum Beispiel beim Agility Training

Dies ist eine Sportart, bei der er rennen, springen, klettern, Spaß haben und vor allem seine überschüssige Energie verbrennen kann.

4. Wenn dein Hund hyperaktiv ist, kannst du ihn in dein Training einbinden

Gehe in die Natur und betätige dich sportlich; gehe laufen oder joggen. Oder gehe mit deinem Hund in einen Park, in dem er frei laufen und mit anderen Artgenossen interagieren kann.

5. Wenn dein Hund hyperaktiv ist, solltest du viele Spielsachen für ihn haben

Es gibt so viele Alternativen; du kannst das Spielzeug für deinen Hund entweder kaufen oder selbst herstellen. Auf diese Weise wirst du ihn unterhalten und er hat stets eine Beschäftigung.

Es ist nicht die Schuld deines Hundes und du solltest ihm helfen, seine überschüssige Energie freizusetzen

Versuche, die überschüssige Energie deines Hundes mit langen Spaziergängen zu kanalisieren

Wenn du nicht über die Zeit oder Kraft verfügst, um die überschüssige Energie deines Hundes anzugehen, bitte einen Freund oder ein Familienmitglied, dir dabei zu helfen, die körperlichen Bedürfnisse deines Hundes zu erfüllen. Wenn du finanziell dazu in der Lage bist, beauftrage einen Hundespaziergänger oder melde deinen Hund in einer Schule an, die Leistungssport anbietet.

Es ist wahr, dass ein Hund sich langweilt, wenn er seine überschüssige Energie nicht richtig abbauen kann. Wenn du ihm nicht den nötigen Anreiz bietest, ist es gut möglich, dass er infolgedessen Verhaltensprobleme entwickelt.

Denke also daran, dass es nicht die Schuld deines Hundes ist, wenn er hyperaktiv ist. In der heutigen Welt zieht dein Hund keinen Schlitten mehr und kümmert sich nicht mehr um Herden. Suche daher nach alternativen Aktivitäten, damit dein Tier seine überschüssige Energie abbauen kann. Denn auch wenn sich die Aufgaben von Hunden heutzutage geändert haben, verfügen diese Tiere nach wie vor über große Energiereserven.

Es könnte dich interessieren ...
Der beste Augenblick für einen Spaziergang mit Hund
Deine TiereLies auch diesen Artikel bei Deine Tiere
Der beste Augenblick für einen Spaziergang mit Hund

Hunde sind für einen regelmäßigen Tagesablauf dankbar. Es ist deshalb wichtig, einen Zeitplan zu erstellen, damit deine Fellnase ein ruhiges, glück...